Frage von rocco100, 100

Was kann ich tun, wenn mein Mitbewohner hochverschuldet ist?

Hey Leute,

ich wohne seit fast 3 Monaten in einer 3-er WG. Ein Mitbewohner ist, wie wir langsam mitbekommen haben, hoch verschuldet. Zum Glück hab ich bei der WG-eröffnung auf Einzelmietverträge bestanden und jeder ist für seine eigenen Schulden verantwortlich.

Nun hat "Marvin" auch noch seinen Job verloren und der Postbote bringt auch ab und an "tolle" Briefe mit satten beträgen. Hab mal alles grob überschlagen und Marvin müsste über 8.000 € Schulden haben + einen Autounfall der noch nicht vor Gericht verhandelt wurde, aber da sollte auch ne fetter Zahlung ankommen, da Marvin ohne Versicherungsschutz unterwegs war.

Da ich mit WGs noch nicht so die Erfahrungen gemacht habe und ich recht verunsichert über den Zustand bin, dass ich so einen Kautz im Haus habe, hätte ich doch gerne mal eure Meinung dazu gehört. Auf was man eventuell achten sollte und noch viel wichtiger, sollte ich es dem Vermieter mitteilen, dass Marvin ein totaler Chaot ist?

Antwort
von ollikanns, 54

Marvins Finanzverhältnisse und Geldprobleme gehen dich einen feuchten Kehricht an. Hast du etwa seine Post gelesen? So einen Mitbewohner wie dich wollte ich auch nicht haben. Schäm dich! Denunziant!

Kommentar von mepeisen ,

Auch wenn du im Kern der Sache Recht hast, musst du es mit Wörtern wie Denunziant nicht übertreiben.

Kommentar von ollikanns ,

Er will dem Vermieter mitteilen, dass der Mieter hohe Schulden hat. Obwohl er selber dadurch in keiner Weise beeinflusst wird. Das nennt man ganz klar Denunziant. 

Antwort
von Tobias000, 31

Such dir mal einen neuen Mitbewohner so einer ist nicht gut für dich

Kommentar von ollikanns ,

Da sollte Marvin sich besser einen neuen Mitbewohner suchen. Jemand, der in anderer Leutes Post rumschnüffelt, sollte nicht in einer WG wohnen.

Antwort
von paulfritzpeter, 36

Hi, wenn Dein Mitbewohner hoch verschuldet ist, kannst Du nichts tun, denn Dein Mitbewohner ist hoch verschuldet. Über kurz oder lang wird er dir die Miete schuldig bleiben. Der Rest geht dann schnell. LG, Peter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community