Frage von DeluxeFanta, 115

Mit Mofa schwarzfahren was kommt auf einen zu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ginatilan, 107

Hallo

Wer mit einem versicherten, unfrisierten Mofa fährt, ohne im Besitz der ggf. nötigen Mofa-Prüfbescheinigung zu sein , begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit 20.- € (§ 5Abs. 1, § 75FeV; § 24) geahndet wird.

Kommentar von DeluxeFanta ,

Bei Zuwiderhandlung ?

Kommentar von rehgiiina ,

Moped oder Mofa ?

Das macht einen Riesenunterschied.

Wie schnell ist das Fahrzeug maximal ?

Kommentar von ginatilan ,

meine Antwort bezieht sich auf einen Ersttäter

solltest du öfters angehalten werden kann die Strafe erhöht werden oder das Mofa entzogen werden

Moped oder Mofa ?

richtig, aber weiter unten schrieb er Mofa

Kommentar von rehgiiina ,

Moped ist nicht gleich Mofa....

Antwort
von peterobm, 115

jede Menge; https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html viell. 35 Tagessätze in Abhängigkeit deines Verdienstes; genaueres sagt der Richter.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Interessant. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bei einem fahrerlaubnisfreien Fahrzeug (was ein unfrisiertes Mofa, mit seinen max. 25 km/h auf jeden Fall ist)??

Der Staatsanwalt der sowas verfolgen würde, müsste wohl erst noch geboren werden. :D

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Ahso, ich lese gerade, dass in der Frage anfangs scheinbar "Moped" stand. ;)

Antwort
von rehgiiina, 107

Fahren ohne Fahrerlaubnis

 

Wer ohne gültigen Führerschein ein Fahrzeug führt, begeht eine Verkehrsordnungswidrigkeit nach § 75 Nr. 4 i.V.m. § 4 Abs. 2 Satz 2 Fahrerlaubnis Verordnung (FeV). Wer jedoch ohne Fahrerlaubnis ein Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen führt, begeht nach § 21 Straßenverkehrsgesetz (StVG) sogar eine Straftat.
Hier finden Sie die Erklärungen im Einzelnen.

 

Das Strafmaß

Die Verkehrsordnungswidrigkeit ist eine meist mit Verwarnungs- oder mit Bußgeld bewehrte Sanktionsnorm für Verstöße gegen das Straßenverkehrsrecht.

Verwarnt wird der Fahrzeugführer in diesem Fall also für das Nichtmitführen der Führerschein-Urkunde. Bundesweit ist hierfür ein Verwarnungsgeld in Höhe von 10 Euro fällig. Wer jedoch ohne Fahrerlaubnis ein Kraftfahrzeug auf öffentlichen Straßen führt, begeht nach § 21 Straßenverkehrsgesetz (StVG) eine Straftat.

Als Straftat bezeichnet das deutsche Strafrecht ein Verhalten, das durch ein Strafgesetz mit Strafe bedroht ist. Solche Strafen sind üblicherweise die Freiheitsstrafe oder die Geldstrafe. Zusätzlich kann vom Gericht z.B. bei Verkehrsvergehen der Entzug der Fahrerlaubnis angeordnet werden.

http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/fahranfaenger/fahren-ohne-fahrerlaubn...

Kommentar von Attila406 ,

Die Rede ist von einem Mofa. Also nichts Fahren ohne Führerschein.

Kommentar von ginatilan ,

Wer mit einem versicherten, unfrisierten Mofa fährt, ohne im Besitz der ggf. nötigen Mofa-Prüfbescheinigung zu sein , begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit 20.- € (§ 5Abs. 1, § 75FeV; § 24) geahndet wird.

Kommentar von rehgiiina ,

Ging es hier nicht um ein Moped?

Das ist etwas anderes als Mofa.

Kommentar von peterobm ,

weiter unten vom FE Mofa, damit hat @ginatilan recht

Kommentar von ginatilan ,

stimmt Peter, aber als sie geantwortet hat stand das noch nicht dort:-)

und in der Frage steht ja "Moped" (was auch immer darunter gemeint ist:-))

ich nannte meine Kawa 900 früher auch immer Moped:-))))

Kommentar von Tronje2 ,

So wie es viele Kradfahrer machen! MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten