Frage von misterunsicher, 73

Macht es Sinn mit 24 Jahren eine Ausbildung zu beginnen?

Hallo zusammen,

macht es Sinn mit 24 Jahren noch eine Ausbildung anzufangen (Ich bin noch 23, werde in gut zwei Wochen erst 24)? Kurz zu mir: Habe mein Fachabi gemacht und danach 8 Semesterlang Wirtschaftsinformatik studiert. Habe mich während des Studiums im 2. Semester selbständig gemacht (bin ich immer noch), also schon gut 3 Jahre lang.

Mit meiner Selbständigkeit lief es eine Zeit lang sehr gut und ich habe ein Haufen Kohle verdient. Mittlerweile läuft es nicht mehr - beziehungsweise kann ich nicht mehr davon leben.

Das Studium habe ich, obwohl ich kurz vor dem Abschluss stand, nicht bestanden, da es da ein paar sehr knackige Prüfungen gab und ich mich zu sehr auf meine Selbständigkeit konzentriert habe. Bereue ich mittlerweile auch. Das war Anfang 2015. Dieses Jahr habe ich es nochmals mit meiner Selbständigkeit Vollzeit probiert, aber muss mir nun eingestehen, dass es nicht so läuft, wie ich mir das wünsche. Deshalb muss ich nun genau darüber nachdenken, was ich tue bzw. wie ich weitervorgehe.

Mein Interesse und meine Leidenschaft ist jedoch schon immer beim Marketing & Vertrieb. Auch meine Selbständigkeit ist im Bereich Marketing und habe daher sehr viel Erfahrungen im Bereich Online Marketing, Werbekampagnen & Performance Marketing.

Daher überlege ich, was nun der für mich der schlauste Schritt ist. Ich bin am überlegen, ob ich nun entweder eine Ausbildung im Bereich Marketing / Vertrieb anfangen soll, oder es soetwas wie ein duales Studium im Bereich Marketing durchziehen soll. Da wird es aber in meiner Stadt schwierig.

Meint ihr es ist mit 24 Jahren schon zu spät für eine Ausbildung? Oder wäre ein duales Studium schlauer?

Generell sollte das Gehalt als Ausgelernter auch nicht zu niedrig sein und vor allem Chancen auf Weiterbildungen und somit höheren Gehältern geben. Eventuell habt ihr ja sogar in der Hinsicht Erfahrungen und Tipps?

Vielen Dank! :)

Antwort
von elismana, 43

Eventuell wird es etwas schwieriger eine Stelle zu finden, aber nichts ist unmöglich und zu alt bist du auf gar keinen Fall! 

Ich bin selbst über 30 und in Ausbildung, in meiner Klasse sind zwei Mädels, die noch älter sind als ich. 

Antwort
von DODOsBACK, 73

Warum versuchst du nicht, dein Studium zu beenden? Üblicherweise darf man doch zumindest einmal durchfallen... Vielleicht kannst du dir einzelne Teile auch für einen anderen Studiengang anrechnen lassen.

Bevor du eine Ausbildung machst, mach dir klar, dass du dort nur ein "kleiner, dummer Azubi" bist und deine Fähigkeiten erst beweisen musst. Nach Studium und Selbständigkeit wirst du dich an einer Berufsschule nicht unbedingt wohl fühlen. Auch nicht, wenn der Azubi im zweiten Lehrjahr mit seinen stolzen 17 "über dir steht"... Kannst du das? Eine Ausbildung ist außerdem ein 40-Stunden-Job - da wird es sehr schwer, nebenbei weiter selbständig zu arbeiten.

Trotzdem: wenn das mit dem Studium nicht klappt, mach die Ausbildung. Auch wenn du später überhaupt nicht in dem Bereich arbeitest, hast du damit "einen Erfolg" im Lebenslauf stehen...

Kommentar von misterunsicher ,

Danke erstmal für die Antwort. Das Studium ist schon beendet - allerdings nicht mit Erfolg. Da gabs eine Prüfung die ich ums Verrecken drei mal nicht bestanden habe.

Neben einer Ausbildung selbständig kann schon hinhauen, da ein grosser Teil der Arbeit automatisierbar ist. Und Wochenenden gibt es auch noch. 

Ein normales neues Studium wäre mir ehrlich gesagt zu lange. Evtl. Kann man die Ausbildung ja sogar verkürzen, wenn ich da richtig reinacker.

Antwort
von PrinnnZessin98, 36

Hallo,

An deiner Stelle würde ich eine Ausbildung machen.
Allerdings wird es da wegen deines Alters etwas schwieriger werden, einen Ausbildungsplatz zu finden.
Aber du kannst es ja trotzdem mal versuchen. Im Prinzip ist alles möglich und vielleicht hast du ja Glück. Und solltest du nichts passendes für dich finden, kannst du ja immernoch das Studium machen.

Antwort
von babsche, 69

Es macht auf jedenfall Sinn .... In meiner Ausbildung war ein Mann der 27 war und jetzt selbständig ist und einen kleinen Betrieb hat

Antwort
von Oliviadarling, 44

Es macht immer Sinn

Antwort
von quanTim, 40

Bei mir in der ausbildung waren auch mehrere leute die ihr studium abgebrochen habe, eine freundin hatte sogar ihren master zuende und hat sich dann gegen eine promotion und für die ausbildung entschieden. Die altersverteilung in meinem jahrgang war zwischen 17 und 28 Jahren. du brauchst dir also mit deinen 24 jahren keine sorgen machen.
Mach das was dir spaß mach! immerhin wirst du den beruf warschienlich dein ganzes leben lang ausüben.

Antwort
von hertajess, 49

Nun, welchen Grund sollte es geben in Deinen jungen Jahren keine Ausbildung anzustreben? Vorausgesetzt natürlich Du findest einen Ausbildungsplatz. - Gut, wenn Du davon ausgehst dass wir eine durchschnittliche Lebenserwartung von 29 Jahren haben wie vor 200 Jahren, dann kann ich Deine Frage verstehen. Ansonsten: ich lebe heute und habe damit eine etwas andere Lebenserwartung. 

Der Amerikaner bevorzugt im Geschäftsleben folgende Weisheit:

Wer ein Mal gescheitert ist und wieder erfolgreich startete kennt sich aus. 

Der australische Geschäftsmarkt empfiehlt:

Wer das dritte Mal nach einer Pleite neu durchstartet hat genügend Eier in der Hose dass Zusammenarbeit sich in jedem Fall lohnt. 

Denke mal darüber nach. Denn auch wenn aktuell zehntausende Ausbildungsplätze unbesetzt sind bedeutet es noch lange nicht dass jetzt eingestellt wird. Es bedeutet nur, um einen AG zu zitieren:

Ein Arbeitgeber am 30.11.2015 bezüglich der Entlassung aller Azubis

Wirhaben heute alle unsere Auszubildenden entlassen. Letzter Tag de rProbezeit gewesen. Wir haben alles versucht, aber so schlechte Leistungen in der Rechtschreibung, keinen Satzbau, keine Motivation und nicht Teamfähig.
Wir haben 2 ungelernte Kräfte oberhalb von 40j eingestellt und die sind hoch motiviert. Wir haben gewonnen, 2 Menschen mit Erfahrungen und viel Können. Was nicht da ist, werden wir zeigen. Anlernen müssen wir auch azubis

Antwort
von Lindab0507, 38

du bist überhaupt nicht zu alt für eine Ausbildung! Ich habe auch dieses Jahr mit meiner Ausbildung angefangen und bin 20 und meine "Mitstreiter" sind 25 und 29 ;-)

Was das Alter an geht brauchst du dir keine Sorgen zu machen! Klar schauen sich Betriebe eher nach Jüngeren Kandidaten um, doch wenn deine Noten stimmen und du dich im Vorstellungsgespräch gut machst hast du die selben Chancen!

Viel Erfolg ;-)

Antwort
von thekustik, 38

Ja lohnt sich, einer aus meiner Berufschule ist 33

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten