Frage von Ammy007, 95

Mit 18 Schule abbrechen und arbeiten gehen?

Also es geht um folgendes: Ich bin jetzt 18 Jahre alt und habe den erweiterten Realschulabschluss und jetzt besuche ich seit etwas über einen halben Jahr die Fachoberschule im Bereich Bautechnik. Meine Frage wäre jetzt ob ich mich einfach so von der Schule abmelden kann und erstmal 1 Jahr arbeiten kann (zb. Im Einzelhandel) um mir in der Zeit zu Überlegen worin ich meine Ausbildung machen will um nach diesen einen Jahr nochmal zur Schule zu gehen. Geht das so einfach oder muss ich noch 1.5 jahre jetzt auf der Fos bleiben?

Antwort
von Akka2323, 28

Du kannst über 18 Jahre jederzeit die Schule abbrechen. Du solltest es aber erst tun, wenn Du etwas anderes hast, bei dem Du sozialversichert bist wegen der Krankenkasse und außerdem fällt das Kindergeld weg. Kindergeld bekommst Du unter 25 Jahren wieder, wenn Du wieder in Ausbildung bist.

Antwort
von S0LIDGAMER, 59

Muss du selbst wissen ob Bautechnik überhaupt dein Ding ist. Das erste Gedanke was mir über den Kopf geschossen ist, dass du zum Arbeitsagentur gehst und ein Termin mit dem Berater ausmachst und Wortgenau die ganze Situation schilderst. Ich bin mir sicher du kriegts deine Antwort dort. Kannst du Berufstest machen ob du für Verkäufer oder Bautechnik passt oder nicht.

Kommentar von Ammy007 ,

Das Problem ist ja das Bautechnik überhaupt nicht mein Ding ist und deshalb war das auch ein Grund für mich um abzubrechen und diesen job als Verkäuferin würde ich ja nur als Überbrückung machen um mir noch Gedanken zu machen was ich für eine Ausbildung machen möchte

Kommentar von S0LIDGAMER ,

Ja okay! Probier erstmal das mit Agentur, und dann werden wir sehen...

Antwort
von Desa18, 40

Klar kannst du abbrechen. Ich mache zur Zeit mein Abitur und meine Freundin hat in der 11. Klasse abgebrochen und im Einzelhandel gearbeitet als eine Überbrückungsmöglichkeit. Abbrechen und eine Ausbildung anfangen ist jeder Zeit möglich :)

Antwort
von loema, 57

Es kommt darauf an, ob du jetzt schon deine  Schulpflicht um hast.
Das kannst du ihm Schulsekretariat nachfragen und dir erklären lassen, ob dein Plan aufgeht. Besonders nachfragen würde ich, ob sie dich in einem Jahr wieder aufnehmen würden oder ob sie lieber Schüler aufnehmen, die direkt von der Schule kommen. Das wäre dann der Nachteil an deinem Plan.

Antwort
von Kuhlmann26, 38

Rein rechtlich endet Deine Schulpflicht in dem Schuljahr, in dem Du 18 geworden bist. Am Ende des Schuljahres kannst Du die Schule verlassen.

Gruß Matti

Kommentar von Ammy007 ,

Könnte ich nicht eventuell jetzt schon wechseln? Es hat auch persönliche Gründe weshalb ich so schnell wie möglich aufhören will deshalb wäre es in einem halben Jahr schon recht spät

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Keine frage, dass Du wechseln kannst. Ich habe ja nur die rechtliche Situation beschrieben. du müsstest am Ende des Schuljahres niemanden um Erlaubnis bitten. Es sei denn, Du hast einen Ausbildungsvertrag unterschrieben, der etwas anderes sagt.

Wenn Du jetzt wechseln willst, müsstest Du Dich mit der Schule verständigen. Ich kann nicht beurteilen, ob das einfach ist oder ob man Dir Steine in den Weg legt. Wenn der zweite Fall eintritt, bleibt Dir natürlich immer noch die Möglichkeit, Dich darüber hinweg zu setzen; mit allen eventuellen Konsequenzen.

Es wird wohl in jedem Fall auf ein Gespräch mit der Schule hinauslaufen, in der Du Dein Vorhaben gut begründen müsstest. Wenn die Schule anderer Auffassung ist als Du, musst Du Dir überlegen, wie Du reagierst.

Antwort
von Annnonymusss, 36

Wenn du einmal angfangen hast Geld zu verdienen ist es schwer danach nochmal in die Schule zu gehen....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten