Minijob und Teilzeit - Befreiung von der Rentenversicherungspflicht ja oder nein?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da du eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hast, lass dich für den MInijob von der Rentenbeitragspflicht befeien. Denn diese Beiträge daraus erhöhen deine spätere Rente nur um ein paar Cent.

Bedenke aber, dass du dich auch beim Minijob von der Regelbsteuerung befreien lässt. Denn Minijobs unterligen seit einigen Jahren auch der Regelbesteuerung.

Das bedeutet, dass du ohne diese Befreiung auch vom Minijob Steuern und Sozialabgaben zahlen müsstest.

Bei Befreiung übernimmt der AG die pausachle Abgabe an die Knappschaft.

Alles nach zulesen unter www.minijob-zentrale.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuestenflieger
06.09.2016, 10:03

egal wie klein oder groß ihre beiträge sind , im alter zählen die monate bei der altersruhegeld-berechnung .  das sollten die legalen verweigerer bedenken

0
Kommentar von TahiraCH
06.09.2016, 10:25

Vielen Dank für die Antwort! 

Ich habe beim Finanzamt angerufen und sie sagten mir, egal ob ich noch eine Teilzeitstelle hätte, ich müsste den Minijob nicht verteuern.

Wer hat also Recht? 

0