Mietrecht: Muss beim Fensteraustausch wieder ein Rollo eingebaut werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sicher geht's hier um eine Jalousie, oder? Nun, diese war bei Mietbeginn da und muss dir bis zum Ende deiner Mietzzeit weiterhin erhalten und notfalls nun neu eingebaut werden und das auf Kosten des Vermieters. Auch falls diesbezüglich nix im Mietvertrag steht, die Jalousie /n ist/sind Bestandteil deiner gemieteten Wohnung. Der Vermieter ist verpflichtet, deren vertragsgemäßen Zustand während der Mietzeit zu gewährleisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
23.12.2015, 09:55

Nun, diese war bei Mietbeginn da und muss dir bis zum Ende deiner Mietzzeit weiterhin erhalten und notfalls nun neu eingebaut werden und das auf Kosten des Vermieters.

Falsch, und den Unterschied entgeltlich mitvermieteter Ausstattung zu kostenlos leihweise überlassener Einrichtung wirst du wohl nie kapieren :-(

Dem Vernehmen nach wurde die vom Vormieter angeschaffte Verdunkelung zwar vom Vermieter übernommen ("Ablöse").

Ihr Vorhandensein bei Mietbeginn bestimmt aber in keinster Weise, ob er die tatsächlich auch mitvermietete und der VM nur deshalb eine Instandsetzungs- oder Austauschpflicht i. S. d. § 535 I BGB  übernahm oder er sie eben lediglich (leihweise!) überliess, womit keine deartige Verpflichtung einherginge.

Selbst wenn die beiden Verdunkelungen bei Mietvertragsschluss nicht ausdrpücklich als Leihe erklärt wurden, kann der M mit neuem Fenster keine neues Rollo als passendes Zubehör beanspruchen, sondern muss mit dem alten Vorlieb nehmen, wenn es funktionstüchtig wäre.

G imager761

0

Muss beim Fensteraustausch wieder ein Rollo eingebaut werden?

Das käme darauf an: Entgegen manch anderer rechtsirriger Auffassung besagt das Vorhandsein einer Verdunkelung nicht, dass sie im Eigentum des Vermieters steht und als solche mitvermietet wäre :-)

Handelt es sich um eine innenliegende Verdunkelung, die vom Vormieter auf eigene Kosten selbst angeschafft und zurückgelassen wurde, zählt es eben nicht zur Mietsache.  Und auf ein neues Rollo habt ihr keinen Anspruch, wenn das alte funktioniert.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
23.12.2015, 12:09

Und auf ein neues Rollo habt ihr keinen Anspruch, wenn das alte funktioniert.

Wer
hat etwas anderes behauptet? Es besteht Anspruch auf eine Jalousie,
wenn erforderlich (nach Zustand und Passgenauigkeit) auch auf eine neue,
da eine solche bei Anmietung vorhanden und deshalb mitvermietet wurde.

1

Sofern es sich um ein festeingebautes Außenrollo handelt, ist dies Teil der Mietsache. Ihr habt dann die Wohnung in dem Zustand gemietet, dieser Zustand muss auch wieder hergestellt werden. Allerdings wüßte ich nicht, warum ein Außenrollo bei einem Fenstertausch entfernt werden muss, sofern die neuen Fenster die gleichen Maße haben. Geht es jetzt darum, dass das Rollo einfach entfernt wird oder seid ihr der Ansicht, dass mit einem neuen Fenster auch ein neues Rollo eingebaut werden muss?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst wäre es in jedem Fall seine Pflicht gewesen, den entstandenen Wasserfleck auf seine Kosten zu beheben. Da hättet ihr euch schon wehren sollen.

Sprichst du hier von Rollläden mit Rollladenkästen die außen verlaufen oder von Rollos die innen vor dem Fenster montiert sind? Wenn es innen montierte Rollos sind, hättest du u.U. nur Anspruch auf Ersatz, wenn die Wohnung möbliert oder teilmöbliert angemietet wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direkt mal mieterschutzbund unmöglich solche vermieterschweine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich muß er den vorherigen Zustand wieder herstellen. Ansonsten droht ihm mit Mietminderung. Auch das Streichen des Zimmers wäre Pflicht des  Vermieters gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?