Frage von navarone, 45

Muss meine Kündigung auch vom Vermieter unterschrieben sein?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo navarone,

Schau mal bitte hier:
Wohnung Kündigung

Antwort
von anitari, 38

Der der kündigen will muß unterschreiben. Und das original/eigenhändig.

Besteht die Partei die kündigen will aus mehreren Personen, müssen alle Personen unterschreiben und namentlich im Kündigungsschreiben genannt sein.

Es müssen auch alle Namen der anderen Vertragspartei, also der der gekündigt werden soll, genannt sein. Falls es mehrere sind.

Der Empfänger der Kündigung muß nicht unterschreiben.

Antwort
von Winkler123, 45

Kündigung schriftlich, natürlich unterschrieben und per Einschreiben absenden.

 

Antwort
von Allexandra0809, 42

Eine Kündigung muss schriftlich erfolgen und auch unterschrieben sein.

Antwort
von rosale, 23

Nein, der Vermieter muß deine Kündigung nicht unterschreiben aber er kann dir schreiben, dass er deine Kündigung akzeptiert und zur Kenntnis genommen hat.

Antwort
von Mignon1, 40

Ist das eine Trollfrage??? So dumm kann wirklich niemand sein, oder??

Kündigungen müssen schriftlich sein, unterzeichnet und möglichst per Einschreiben an den Vermieter geschickt werden. Du mußt die Kündigungsfrist einhalten, die aus deinem Mietvertrag hervorgeht.

Kommentar von navarone ,

1. Manche Leute haben keine Erfahrung damit.

2. Es geht darum ob die Unterschrift des Vermieters mit auf der Kündigung sein muss obwohl der Mieter kündigt.

Kommentar von Mignon1 ,

Ups, danke für den Hinweis! Das mit der vermieterseitigen Unterschrift hatte ich überlesen. Ich ziehe hiermit alles zurück, was ich geschrieben habe, behaupte das Gegenteil von der Fragestellerin und entschuldige mich. :-)

Kommentar von anitari ,

2. Es geht darum ob die Unterschrift des Vermieters mit auf der Kündigung sein muss obwohl der Mieter kündigt.

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten