Meine Tochter möchte erstmal nicht mehr nachhause kommen was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo meine Tochter  ist 12 Jahre alt und meine Eltern haben das Aufenthaltsbestimmungsrecht damals über mein vollendeten Lebens Jahr hinaus bekommen

Und seit ca. 10 Jahren lebt meine Tochter nun bei mir.

Vor drei Wochen ist sie wegen eines Streits abgehauen und möchte erstmal nicht mehr nachhause kommen.

Ich fühle mich weder vom Jugendamt noch von meinem Anwalt verstanden.

Musste meine Tochter nun erstmal bei meiner Schwester lassen...Die allerdings mit meinen Eltern und meinem Bruder ein sehr schlechten Einfluss auf meiner Tochter ausüben...Das sie sich weigert zurück zu kommen.

Habe nun über einen Anwalt das Aufenthaltsbestimmungsrecht zur Klage eingereicht...Das Problemist aber das es bis zu vier Wochen oder auch länger dauern kann.

Und ich halte es nicht mehr aus...Was kann ich tun? Ich möchte doch einfach nur mein Kind zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Realisti
10.05.2016, 01:44

Oh je, da kommt noch einiges auf dich zu. Mit 12 hält die Pubertät noch ein paar Jahre an. Wenn die jetzt schon so drauf ist, dann mach dich auf was gefaßt. Teenager sind egoistische Tyrannen.

Mit Zwang wirst du nicht viel erreichen und ohne auch nicht. Durch diese schlimme Zeit mußt du leider durch. Doch was steht am Ende? Was passiert, wenn das Amt sie zwingt zurück zu kehren. Ihr werdet Tag und Nacht zanken, bis sie ihren Willen bekommt. Da haben Teenager einen langen Atem. Das nützt dir nichts.

Bis jetzt schweißt sie (die Familie und deine Tochter)  die gemeinsame Front gegen dich zusammen. Je mehr du gegen sie unternimmst, umso mehr werden sie zusammenhalten. Du kannst nur so etwas wie Schadensbegrenzung betreiben.

Geht es ihr bei deiner Familie gut? Dann beiße in den sauren Apfel und lass sie da. Wenn dort der Alltag einkehrt wird sie lernen, dass es auch dort Regeln gibt. Im Gegenzug werden sie damit leben müssen, dass dieser Teenager ihnen auf der Nase rumtanzt.

Wenn du sie jetzt zwingst heim zu kehren, ist sie bei der ersten Gelgegenheit wieder weg. Vielleicht sogar ganz. Ab einem gewissen Alter darf sie mitbestimmen, wo sie lebt. Dafür kann sie das Jugendamt einschalten.

Als Mutter vermißt man sein Kind. Es zerreißt einem das Herz. Doch das ist dem Nachwuchs egal, total egal. Um noch einen Funken zwischen euch zu retten musst du sie gehen lassen. Lenke ein und handle noch Bedingungen aus. Sage ihr z.B. sie darf nur bleiben, wenn sie gute Schulnoten mitbringt und z.B. den Sonntag und Mittwoch mit dir verbringt.

So hast du mehr Einfluß, als wenn andere jetzt komplett über euer Verhältnis bestimmen. Rette was du greifen kannst. Vielleicht kommt sie dann gerne und von selber zurück.

2

Das ist nicht ganz richtig...Habe geschrieben das sie wegen eines streites abgehauen ist und deswegen auch erstmal nicht mehr nachhause zurück möchte. Mir geht es nicht um das recht...sondern darum das ich mein Kind vermisse und sie mir fehlt und leider nicht soweit denken kann das sie auch ihre zwei anderen Geschwister sehr verletzt. Und das tut sie einfach weil sie ihre Fehler nicht sehen kann momentan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kenne ich, nur bin ich in meinem fall die tochter gewesen .

das kommt immer auf die Situation an , warum sie nicht nach hause möchte.

ich bin damals eine woche zu einer freundin gegangen , habe weder auf die nachrichten noch die anrufe meiner mutter reagiert , nach zwei tagen hat sie nicht mehr geschrieben und nicht mehr angerufen . am 5 tag wurde mir dann klar das ich mist gebaut habe , war aber zu stur um nach hause zu gehen ... am 7. tag bin ich dann nach hause gegangen und habe mich mit meiner mutter ausgesprochen 

hoffe das kann irgendwie helfen 

lg lena

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honnyyy
10.05.2016, 01:32

Habe die Gründe als Kommentar rein gestellt...Ist das erste mal hier für mich 

0

Du wirst noch vor einem ganz anderen Problem stehen.

Auch mit Aufenthaltsbestimmungsrecht brauchst Du noch einen richterlichen Beschluss um das Kind von der Schwester mitzunehmen.

Das macht dann ein Gerichtsvollzieher. Ob der das schreiende Kind mit Polizeigewalt da raus holt?

Mir fällt hier etwas ganz übel auf:

Du gehst mit nicht einem Wort darauf ein, warum das Kind nicht zu Dir will.

Ich sehe auch nicht, dass Du mit ihr reden willst.

Du willst einfach Dein "Recht" durchdrücken.

So geht man mit Menschen nicht um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honnyyy
10.05.2016, 01:29

12 Jahre seit Februar 

0