Frage von skorpionnutzer4, 59

Mein Vater versetzt mich immer was tun?

Hey Leute ich bin männlich 17 Jahre und lebe in einer WG meine Eltern sind geschieden und mein Vater allein. Ich will ihn immer sehen aber er versetzt mich immer. Oder er bevorzugt die alter Schwester 24 mit ihrem kind. Ich bin so entäuscht ich leben wegen meinen Eltern in heim mein ganzes leben lang. Meine Mutter im Ausland mein Vater wohnt in meiner Stadt aber ich sehe ihn nicht oft. Ich muss alles allein machen obwohl er Sorgerecht hat. Ich bin so entäuscht und sauer . ich denke immer irgendwann kommt die Quittung wenn ich 10 Jahre älter bin mein eigenes leben habe dann istver alt und dann braucht er seine Kinder und könnte ich ihn dann immer versetzten . ich habe Ziele und wünsche ( muskulösen atlehtischen Körper, (Ausbildung im Büro habe bald ein Vorstellungsgespräch , eigene Wohnung jetz dann bald) aber das ist so traurig wegen meinen Eltern. Wieso ist er so faul ich bin doch sein Kind ich bin angewiesen Auf ihn. Schade man . Was soll ich tun.

Antwort
von LuzifersBae, 39

ihn auch mal versetzen und ihm das Gefühl geben das er dir auch egal ist, wenn er dich mal gebrauchen sollte. 

Mein Papa ist auch so und ganz ehrlich bei so etwas habe ich(bin 16,w) viel zu viel stolz und höre dann sofort auf diese Person zu nerven. Man fühlt sich wie eine Riesen große Last, und ehrlich gesagt hasse ich sowas und hab dann auch kein Bock auf so einen Menschen. Du hast ihn anscheinend oft gefragt aber er hat dich versetzt, also hör auf weiter zu fragen und mach dein Ding, lebe dein Leben. Ich weiß das ist schwer aber anscheinend gehen deine Eltern und deine Schwester schon ihren eigenen Weg, haben sich schon ihre Zukunft - alleine - gestaltet und jetzt musst du das selbe tun. Geh deinen eigenen Weg, egal wie schwer das auch wird für dicht. Du bist nicht nur auf eine Person angewiesen, sei einfach unabhängig :-) so ist eben das erwachsen werden ... 

Kommentar von skorpionnutzer4 ,

danke und hey das ist eine gute Lösung auch wenn es schwer ist

Antwort
von authumbla, 32

Ja, schade. Aber behalte Deinen Willen, etwas aus Deinem Leben zu machen bei. Das ist gut und es tut Dir gut.

Sinne nicht auf Rache für Deinen Vater. Sei klüger als er.

Wenn Du erst was aus Deinem Leben macht hast, wird es weniger wehtun und vielleicht bist Du dann etwas gnädiger. Viele Menschen sind schwach.

Antwort
von dielauraweber, 20

hast du ihm das mal alles erzählt? schließ ab mit der geschichte. du brauchst ihn nicht. du schaffst das ganz alleine, weil du es kannst :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community