Mehr Gehalt als stellvertretende Filialleitung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, ein Titel ohne Mittel, ist im Handel so üblich. Etwas mehr bekommt nur die Filialleitung, weil es auch die ist, die, in letzter Konsequenz, die Verantwortung übernimmt. 

Machen würde ich es an deiner Stelle trotzdem, könnte ja auch sein, dass du später als Filialleitung einer Filiale vorgesehen bist und das quasi deine "Einschulung" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vogerlsalat
24.07.2016, 01:04

Danke für den ✭

0

Das kommt auf dein Verhandlungsgeschick mit deinem Arbeitgeber an, wenn du gut verhandeln kannst, wird auch mehr Gehalt drinnen sein. Musst dir aber auch bewusst sein, dass du dafür auch mehr leisten musst (Verantwortung übernehmen, ev. auch Überstunden, etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu Netto, dort bekommst du unglaubliche 4-8 Euro je Vertretungsschicht (je nach dem wie viele Stunden es sind). Es waren mal 16€ je Schicht, aber ich habe volles Verständnis dafür, dass die uns das auch noch gekürzt haben, denn schließlich bekommen wir ja im Gegenzug dafür kontinuierlich mehr Arbeit. Und irgendwo muss das Geld ja auch herkommen was sie an anderer Stelle sinnlos verballern.

Jetzt aber ernsthaft. Das ist zwar eine Aufgabe mit deutlich mehr Stress und Verantwortung, aber auf dem Papier bis du nach wie vor ein einfacher Verkäufer, weshalb sie dich von diesem Posten auch jederzeit problemlos wieder abziehen können.

Dass es bei Netto etwas dafür gibt (was in keinem Verhältnis zur Mehrarbeit steht) ist auch nur ein Überbleibsel von Plus (wo Mitarbeiter noch geschätzt und geachtet wurden), wo der Betriebsrat noch verhindern konnte, dass es ganz abgeschafft wird. Netto hatte vorher auch nichts gezahlt.

Ich habe keine Ahnung wo du arbeitest, aber meist ist ein Aufstieg zur Vertretung ein finanzieller Abstieg. Denn dein Gehalt bleibt gleich, aber du hast mehr und länger zu tun. Und nach Hause gehen bevor du deine Aufgaben erledigt hast, dass machst du vielleicht 2 oder 3 mal, danach bist du den Posten ganz schnell wieder los.

Aber grundsätzlich spricht nichts dagegen es zumindest mal auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piinkshadow
21.06.2016, 23:18

Haha ja ich bin bei netto ^^

0

Das ist das Gesetz der Marktwirtschaft, mehr Verantwortung, weniger oder gleich viel Gehalt. Gewöhne Dich besser dran, Du bist nicht alleine :-). 

Aber: Wenn Umsätze und Gewinne während Deiner Stellvertretung besser sind, als die Deines Filialleiters, dann ist es Dir bestimmt erlaubt um mehr Gehalt oder eine eigene Fillialbetreuung beim Chef zu buhlen... Alles Gute für Deine Karriere!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an Deinem Verhandlungsgeschick. Lehne es ab oder sage, was Du für die Mehrverantwortung / Mehrarbeit haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese umbenennung ist der start , um selbst filiallleiter in einem anderen markt werden zu können .  wer jetzt - wie einige unwissende schreiben - ablehnt , könnte als ersetzbar gelten. think about .   bei A  , L  , N , R , n ,r   bewerben sich täglich neue als filiallleiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung