Mazda 3 gebraucht Fahranfänger?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei 700€ im Monat glaube ich das weniger. Als Fahranfänger wirst du zwangsläufig irgendwo mal hängen bleiben. Besort dir für den Anfang einen Wagen, wo bei einem zerkratzren Radlauf kein drama draus wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verantwortungsbewusst haben sich schon viele gehalten die jetzt tot sind. Der hat zu viel PS für dich. Wäre doch schade wenn du dich und/oder das Auto platt fährst. Kaufe dir eins mit ca. 70PS zwischen 4000 und 8000 Euro. Dann kommst du nicht in Versuchung Rennen zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter du wirst dich mit dem Ding verschulden hoch 10... 185 PS?! Das ist mit Sicherheit nen 3 Liter Motor. Und wenn du den ordentlich fährst wirst du nieeemals unter 10l auf 100 km landen. Jetzt rechne dir aus das du pro Monat 1000 km fährst. (Sehr wenig). Dann hast du 100l Sprit verballert. Sind allein momentan schon 120-130€. Dann kommt die Versicherung. Steuern (die werden saftig 🙌🏻). Und noch die Raten plus die Schlusszahlungen für den Wagen. Du bist arm und hast wahrscheinlich noch Schulden bevor du den Wagen bezahlt hast... Ganz abgesehen davon das du in einer Bonitätsprüfung seitens der Bank wahrscheinlich eh durchfällst, aufgrund deines monatlichen Einkommens...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Mazda habe ich selten was negatives gehört.

Was meinst du mit "finanzieren"? Den Unterhalt des Wagens wirst du schaffen. Eine Finanzierung wird dir jede Bank ablehnen, dein Einkommen ist viel zu gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Prohpeht
28.05.2016, 09:26

Ich dachte an eine gute Anzahlung
Und dann eine Finanzierung bei einer Laufzeit von maximal 60 Monaten
Und eine Schlussrate die auch zu Stämmen ist

0

Nein, solch ein Auto kannst du dir beim besten Willen nicht leisten.

Eine Finanzierung ist mit dem Einkommen ohnehin nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn hatte als erstes Auto einen MAzda 3. uralt, geschenkt von seiner TAnte. Fuhr zuverlässig und völlig problemlos.

Aber: Ein KAufpreis von 11800 bei einem Einkommen von 700 € ist völlig indiskutabel. Es gibt die Dinger mit unter 100000 km für weniger als 1000 €, das reicht allemal. Sind dann natürlich weniger schick als der ausgewählte, haben auch sicherlich keine 185 PS, fressen Dir dafür aber auch nicht die Haare vom Kopf.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne dir aus wieviel KM du im Jahr verfährst durch den kombinierten Verbrauch, Tankvolumen und durchschnittlich Reichweite, dann kannst du errechnen was du an Sprit benötigst. Dazu die KFZ Steuer und Versicherung und dann durch 12 Teilen. Dann weist du was du im Monat für das Auto weglegen musst.

Dazu musst du immer bedenken das an so einem Auto jederzeit auch Dinge kaputt gehen können bzw. Verschleißbedingt gewechselt werden müssen. 

Willst du das Auto Cash bezahlen oder finanzieren ? Falls du es finanzieren willst musst du natürlich noch die Raten monatlich abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harleyflo1702
28.05.2016, 09:33

Da du in der der Ausbildung bist, wird es schwer sein einen seriösen Kredit oder Finanzierung durch zu kriegen. Kann sein das deine Eltern als Bürgen eintreten müssen.

Bei einem finanzierten Auto solltest du aufjedenfall eine Vollkasko Versicherung nehmen.

0