Frage von jeanminu, 338

Ich habe eine Mahnung von Klarna erhalten über Ware die nicht bestellt und auch nicht geliefert wurde. Was kann man hier machen?

Hallo, ich habe gestern eine Mahnung von Klarna erhalten über Ware die weder bestellt noch geliefert wurde. Bis Dato kannte ich weder den Onlineshop (Wayfair Stores) noch das Unternehmen Klarna. Die Rechnung mitsamt der Mahnungsgebühr beträgt über 700 Euro! Das möchte ich auf keinen Fall zahlen. Was mich stutzig macht ist, dass die meine Adresse haben. Die Lieferadresse wurde nicht angegeben, welche ja abweichen muss, sonst wäre hier ja die Waare angekommen. Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder einen Tipp wie man in diesem Fall weiter vorgehen kann? Vielen Dank

Antwort
von Jewi14, 266

1.Gegenfrage: Wurde in der Email eine Anhang mitgeliefert? Wenn ja, ist er im pdf Format oder als doc(x) bzw. zip Format. Bei den letzten beiden dürfte es sich um Spam/Viren handeln.

Sofern pdf oder gar kein Anhang (oder per Post): Klarna ist ein Zahlungsdienstleister und seriös, genau ist Wayfair ein normaler Shop, der sogar das trustedshop-Label trägt.

Es ist davon auszugehen, dass jemand deine Daten missbraucht hat, um Waren zu bestellen. Daher teile denen mit, dass du da niemals was bestellt hat und die dir nachweisen sollen, dass du da Kunde bist und die Waren erhalten hast. Ganz wichtig: Du musst rein gar nichts beweisen noch eine Strafanzeige stellen! Auch wenn Inkassoläden der ständige irrigen Rechtsauffassung sind. Sofern dieses Schreiben nicht ausrecht und die dich weiter belästigen, dann schreibe uns noch mal. Dann muss eine härte Gangart von Antwort her.

Antwort
von Margita1881, 240

Hast die Mahnung per Post erhalten?

Im IT gibt es einige ähnliche Fälle bezüglich "Klarna".

Ich würde denen schreiben, dass Du diesen Shop nicht kennst, geschweige jemals dort bestellt zu haben.

Die sollen Dir Unterlagen zu diesem "Kauf" zukommen lassen.

Antwort
von FrozenSoul234, 204

Rufe am besten da an und versuche das zu klären. 

Kommentar von mepeisen ,

In Rechtsfragen telefoniert man nicht. Wenn man sich äußert, dann nur schriftlich. So kann man die Antworten auch nachweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten