Frage von TheEnzoHD, 362

Lohnt sich das Bitcoin Minen mit 63 GH/s noch?

Ich will aus Spaß und zum lernen mit Bitcoin minen anfangen.

Ich will mit dem AntMiner U3 (63 GH/s) minen der ca. 54 € kostet. Ich brauche dazu noch den Respberry PI (40 €) + Netzteil (10€) + Gehäuse (10€)

Ich habe KEINE Stromkosten!

Alles zusammen: ca. 114€

Ich will in einem Pool minen ( https://mining.bitcoin.cz/dashboard/ ) Momentane difficulty: 60883825480

Meine Frage ist jetzt wie viel würde ich Umsatz machen und ob sich es lohnen würde? Ich habe mich auch schon ein wenig über Litecoins informiert kenne mich aber noch nicht so gut aus. Habt ihr Empfehlungen für mich was ich kaufen sollte?

Danke im Voraus Lorenz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rico666, 362

Wenn man kostenlosen Strom hat "lohnt" sich mining immer, wobei lohnt halt bedeutet man macht nicht Verlust.

63GH/s ist wirklich wenig und der mining-Gewinn sollte hier nicht im Vordergrund stehen. Vielmehr die Praxiserfahrung. So würde ich mir z.B. erst einen kleinen billigen Miner holen um mal zu sehen wie das Mining an sich funktioniert.

Ansonsten kann man heute ins Mining wirklich nur noch als Profi einsteigen: Möglichst neue Geräte zu möglichst günstigen Konditionen kaufen und vorher schon wissen wo man sie billig für billige Stromkosten unterstellt.

Wenn Du also kein Rechenzentrum auf Island hast und nicht bei Bitmain 100 Stück S7 kaufst (für 1 EUR pro 3.5GH/s), dann lass es lieber.

Antwort
von dasdingo89, 344

Nein, bitcoin mining ist nur noch etwas für absolute Profis mit starker Hardware. Mit einer Hashrate von 63Gh/s bekommst du aktuell 4,71$ im Monat raus.

Kommentar von TheEnzoHD ,

Kennen sie sich mit litecoins und dem minen dazu aus?

Kommentar von dasdingo89 ,

Nein tut mir leid. Aber bei Altcoins (Also andere Kryptowährungen) ist das Risiko natürlich höher dass nacher alles umsonst war weil die nichts (mehr) Wert sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community