Frage von KingStyler97, 226

Leute mein Vater hat 67.000€ Spielschulden, was soll ich machen?

Hallo Leute mein Vater zockt seit 4 jahren, was wir heute erst erfahren haben. Er hat den unterschrift meines onkels gefälscht um kredit aufzunehmen und seine Schulden zu begleichen. Meine Mutter war schon weg als sie die Summe hörte. Nur ich bin mit meinem Vater da (männlich).
Wir wohnen in einem Haus. Insgsmt. Beträgt die Schulden 167.000€. Er selber weiß nicht mehr weiter, und ich hab Angst das er wieder anfällig wird. Jetzt ist er mit meinem Onkel verstritten. Ich weiß nicht mehr weiter. Bitte um Hilfe...

Antwort
von Tasha, 51

Hier könnte man mal vor Ort fragen:

Schuldnerberatung der Caritas.


https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schuldnerberatung/schuldn...


Weiterspielen ist keine Lösung, irgendwann kommt der Gerichtsvollzieher.


Dein Vater muss sich einen Rückzahlungsplan überlegen - am besten mit Hilfe eines Profis - und parallel an seiner Spielsucht arbeiten - am besten auch mit Hilfe eines Profis.


Vermutlich steckt er jetzt im Kreislauf "Stress durch Schulden - Entspannung durch Spielen - weitere Schulden - Stress..."


Den sollte er durchbrechen und das geht meist nur mit professioneller Hilfe, weil man selbst zu sehr in seinem Verhaltensmuster hängt und oft unbewusst wieder anfängt. Mache ihm klar, dass noch nicht alles zu spät ist. Er muss sich nicht aufgeben, es gibt Hilfen.


Was ich allerdings raten würde: Kein Geld geben, keine Vollmacht geben, stattdessen notwendige Sachen für ihn kaufen. Ihr könnt versuchen, den Auslöser zu finden und das Spielen durch eine andere Art der Entspannung (oder Anspannung) zu ersetzen, aber das wäre nur ein Anfang - langfristig braucht er für beides, das Beenden der Spielsucht und die Schuldenrückzahlung sowie damit das Monatsbudget (wie viel zahlt er zurück, wie kommt er mit dem Rest klar, muss er in die Privatinsolvenz) einen Profi an der Seite, der ihm Wege zeigt, die realistisch sind, ihn unterstützt beim Durchhalten, ihm zeigt, wie er mit weniger Geld auskommen und ohne zu spielen leben kann und ihm immer wieder Hoffnung macht, gerade in "dunklen" Momenten nicht mehr zu spielen. Meines Wissens ist das bei Schulden sehr schwer, da man immer im Kopf hat "wenn ich noch EINMAL gewinne, bin ich meine Sorgen los".

Löcher stopfen zu helfen ist auch keine Lösung. Ich hatte im weiteren Verwandtenkreis jemanden, der in den 90ern ein Geschäft hatte, das pleite ging und 120.000 DM Schulden machte. Die Familie half ihm so gut es ging, diese über Jahre abzustottern. Dann war er schuldenfrei, hatte eine neue Firma und fuhr die auch gegen die Wand und lebt jetzt von Hartz IV (mittlerweile als Rentner). Weil er einfach den Gedanken nicht aufgeben konnte, dass irgendwann ein ganz großer Erfolg kommt, wenn man nur JETZT noch einmal Geld aufnimmt und DIESES Projekt durchzieht. Das Muster wiederholte sich immer wieder in seinem Leben und jedes Mal, wenn er einen guten Job als Angestellter hatte, gab er den auf, weil er meinte, als Chef hätte er mehr Geld. Nach der Pleite mit den 120.000 DM, die teilweise von der Familie mitgetragen wurde, hat ihn beim nächsten Projekt keiner mehr unterstützt, als es wieder mit großem Schuldenberg den Bach runterging. Glücklicherweise meldete er dann Privatinsolvenz an und schaffte es damit, einmal zu lernen, sparsamer und bescheidener zu leben (aber: "Ich habe mich als Manager im Bowlingcenter beworben!" - weil er früher Bowling gespielt hat, nicht weil er Managementerfahrung hatte).

Solche Muster sind sehr schwer zu durchbrechen.

Unterstützung kann man emotional geben, finanziell sollte Beratung im Vordergrund stehen und vielleicht kleine Geschenke, um den Alltag besser zu bewältigen, aber keine Beteiligung an der Schuldenrückzahlung. Solche Leute tendieren dann dazu zu denken, wenn mir heute jemand x% von der Rate abnimmt, kann ich ja mal versuchen, diesen Teil im Casino zu vervielfältigen...

Kommentar von KingStyler97 ,

Danke für die antwort!

Antwort
von spugy, 21

Ich war selbst jahrelang spielsüchtig, und hab einen anderEn user hier meine erfahrungen weitergegeben. Ich kopiere meinen text mal hierher, damit ich ihn nicht neu schreiben muss. Das gilt aber für deinen vater:

Zieh die Notbremse solange es noch geht!
Du hast es mit einer ganzen Industrie zu tun: Mathematiker, Informatiker, Spieleentwickler, Soundtechniker, Animateure sogar Psychologen, die alle Studiert haben, und diese Leute haben nur eine Aufgabe: Die sollen Automaten entwickeln damit du solange wie möglich am Automaten spielst. Und du bist ihr Opfer !! Du bist der lebende beweis, dass sie einen guten Job machen.
Man kann das aber noch anders sehen: Bei spielsüchtigen/gefährdeten Menschen ist das Belohnungssystem im Gehirn im alltäglichen Leben sehr schwach. Wir bekommen wenig Anerkennung für das was wir tun.
Gehen wir in die Spielhalle ist das Ambiente ist sehr angenehm und das Personal sehr freundlich und sie akzeptieren dich. Du fühlst dich dort wohl. Dann nimmst du ein Automaten und wirfst Geld rein. Im Idealfall Gewinnst du am Automaten. Das ist pures Glücksgefühl für unser Belohnungssystem. Das Gehirn will das wieder haben, und das ist das Problem. Am ende bist du nur noch auf der Jagt nach diesem Glücksgefühl.
Ich spreche aus eigener Erfahrung. ich bin mittlerweile über 7 Jahre ohne Spielothek ausgekommen, aber ich hab den Respekt vor der Spielsucht nie verloren, den ich weiß, dass die Spielsucht mich fertig machen kann wenn ich wieder anfange zu spielen. Um das zu verhindern gucke ich mir regelmäßig Videos über spielsucht an und habe viel daraus gelernt.
der 1. Schritt davon loszukommen ist, dass du mit jemanden aus deiner Familie darüber redest. dann zur Selbsthilfegruppe
der nächste Schritt ist Du musst deine Bankkarte jemanden geben, der dir die karte auf jeden fall nicht zurück geben darf.
Du bist zur zeit nicht in der lage dein geld in sicherheit zu bringen. Du verzockst es nur!!!
Du brauchst abstand verbunden mit viel zeit damit du klare Gedanken fassen kannst, was da eigendlich schief gelaufen ist. Mach dir folgendes klar: du wirst nie geheilt werden, aber du kannst abstand zu den automaten lernen. Du kannst lernen, dass es auch ein leben ohne automaten geht.
Viel Erfolg

Antwort
von DeadIRay, 68

Zwei Optionen, die beide hart sind. Option eins: Sachen packen und gehen. Option zwei sofort Suchttherapie suchen und einen Berater zum Schulden abbauen. Menschen können sich nur sehr langsam ändern. Viel Ausdauer wird nötig sein. Würde die Option eins wählen, aber ich kenne den Charakter deines Vaters nicht, um zu sehen, ob sich der Kampf lohnt.

Kommentar von KingStyler97 ,

Er meint er würde aufhören aber weiß halt nicht wie er anfangen soll. Ich will ihn nicht alleine lassen und würde gern arbeiten. Aber hab angst das er wieder anfängt und alles umsonst ist

Kommentar von KingStyler97 ,

Eine therapie möchte er auch nicht, und ich bin mir zu 100% sicher das er selbstmord begeht wenn er allein ist. Ich habe angst und heul mich nur noch aus... Es muss doch eine lösung geben...

Kommentar von DeadIRay ,

Es tut mir sehr leid, aber nicht für alles gibt es eine auf den ersten Blick eine zufriedenstellende Lösung. Ich selber habe zwei Menschen aus meiner Familie, die mit ihrer Sucht ständig im Kampf sind. Am Anfang habe ich mitgelitten. Irgendwann sieht man aber ein, dass nur der Süchtige sich selbst helfen kann. Es ist ein Kampf der im Innern ausgetragen werden muss, niemand kann einem helfen (Suchttherapie ist aber hilfreich).

Kommentar von KingStyler97 ,

Er selber ist 47 und ich frag mich ob er überhaupt es noch schafft all diese Schulden zu begleichen...

Kommentar von EdnaImmers ,

er will keine Therapie, aber er hat keine Skrupel von dir Geld anzunehmen 

Er droht sich umzubringen - hätte aber keine Probleme die Unterschrift deines Onkels zu fälschen.

Geh' du bitte dringend zu einer Beratungsstelle für Angehörige von Spielsüchtigen! 

Kommentar von KingStyler97 ,

Er meint immer wieder soviele sind rückfällig geworden und nicht geheilt, denkst du das ich gehielt werde. Ich weiß echt nichtmehr weiter er selber auch nicht...

Kommentar von EdnaImmers ,

< traurig>. wo kein Wille, da kein Weg

Kommentar von KingStyler97 ,

Ich kann nicht meinen vater alleine lassen und abhauen, ich kann aber auch nicht für ihn seine schulden abarbeiten. Welche möglichkeit bleibt mir dennoch? Mir kommen immerwieder schreckliche gedanken in den sinn...

Antwort
von QuestionMan173, 60

Pass auf dich auf, auf dein Geld und dein eigenen willen. Und solltest darüber nachdenken das Erbe nicht anzunehmen. Ansonsten andere Familienmitglieder aufsuchen und bei ihnen Leben falls du es nicht aushallten tust 

Kommentar von KingStyler97 ,

Ich kann meinen vater doch nicht alleine lassen

Kommentar von QuestionMan173 ,

Kann  mir vorstellen das es schwer ist doch du hast auch dein eigenes Leben. Willst ja bestimmt mehr im Leben als die Schulden für deinen Vater zahlen.

Kommentar von KingStyler97 ,

Ich kann doch meinen vater nicht alleine lassen. Ich würd lieber sterben. Gibt es irgwie eine möglichkeit alle schulden zu begleichen und weiter zu machen

Kommentar von EdnaImmers ,

Ohne das dein Vater zumindest guten Willen zeigt ( in Therapie geht)  wird nichts gehen.


Bleib du vernünftig- und hol dir Hilfe von Profis

Kommentar von KingStyler97 ,

Er wird verrückt werden wenn ich versuche im hilfe zu holen. Er möchte das einfach nicht weil es ihm am stolz kratzt

Kommentar von QuestionMan173 ,

Dann kannst du die Hoffnung auf eine Lösung begraben und das so tief bis zum Erdkern

Kommentar von EdnaImmers ,

< worauf ist der Herr Vater denn stolz? das solltest du ihn mal fragen

Kommentar von KingStyler97 ,

Ich kann nicht meinen vater alleine lassen und abhauen, ich kann aber auch nicht für ihn seine schulden abarbeiten. Welche möglichkeit bleibt mir dennoch? Mir kommen immerwieder schreckliche gedanken in den sinn...

Kommentar von KingStyler97 ,

Dann kommt er mit der antwort, ich kenn zuviele die therapiert werden und trzdem zocken. Er will es sich nicht eingestehen. Meinen vertrauen hat er komplett verloren, was er auch zu gesicht bekommen hat... Ich hab es ihm gesagt und klargemacht, wenn es so weiter geht wirst du mit 70 die schulden nicht los... (Selber grad 47)

Antwort
von Ninawendt0815, 14

Suchtberatung, Krankenkasse, oder mal mit den Spielokalen sprechen die deinen Vater vom Geld erleichtern haben. 167.000 is ne Menge Geld,

Da könnte man bei einer gewissen Beweisbarkeit einiges an Geld wieder zurück holen, wenn jemand so exezzsiv zockt, müßte der betreiber von Spielangeboten dem entsprechend die Notbremse ziehen.

Das mit dem Onkel kann ich verstehen, bei Betrug und Geld hört die Freundschaft auf.

Antwort
von Marshall7, 15

Wieviel jetzt Schulden 167000 oder 67000,naja beides viel,ich würde auch sagen geht zur Schuldnerberatung,mit der Caritas dürfte es wohl der beste Anlauf sein.Ja Spieler ,die können ihre Sucht lange verbergen,meist merkt man es erst ,wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Antwort
von Kevin407, 65

Ich habe selbst viel gespielt , er soll sich eine APP runter laden wo er um Fake Geld spielt , er muss sich im klaren sein was im wichtig ist und was nicht

Kommentar von KingStyler97 ,

Er weiß nicht mehr weiter. Die idee find ich persönlich schlecht

Kommentar von EdnaImmers ,

Er muss aber irgendwann wissen wie er weiterleben will - das geht nicht, wenn du ihn in der Sucht unterstützt.

( ich bezweifele mal, dass die Idee mit der App gut ist - vielleicht im Rahmen einer Therapie- aber sicher nicht unbegle

Antwort
von EdnaImmers, 76

ich sehe da jetzt keine Möglichkeit zu helfen. 

Ich rate dir nur " pass auf dein Geld und dein Konto auf" und gib deinem Vater keinen Euro. Komm nicht auf die Idee für die Schulden einzustehen oder zu bürgen.

Wie alt bist du? Kannst du zu deiner Mutter ?

Kommentar von KingStyler97 ,

Ich suche mir einen job. Er will auch nicht zur therapie was soll ich machen er ist 47

Kommentar von KingStyler97 ,

Bin 19 nein ich kann meinen vater nicht alleine lassen

Kommentar von KittyCat2909 ,

dein Vater wird alles bis zum letzten Hemd verspielen.

Tut mir leid das zu sagen- aber dein Vater wird euch alle aufs tiefste herunterziehen, wenn ihr euch selbst nicht früh genug schützt.


Da hilft nur sich selbst zu helfen und an sich zu denken.

Kommentar von EdnaImmers ,

Oh Kind - du musst deinen Vater alleine lassen, sonst kommt er nie wieder auf die Beine.

Ich rate dir zu einer Beratungsstelle für Anghörige zu gehen - dort wirst du richtige Hilfe bekommen können.

Einem Spielsüchtigen kann man nicht helfen indem man seine Schulden bezahlt / für seine Schulden arbeiten geht.

Kommentar von KingStyler97 ,

Ich will nur noch das es aufhört ich muss ihm helfen

Kommentar von EdnaImmers ,

Solange Du hilfst hört es nicht auf - glaub' uns "alten Hasen"

Kommentar von KingStyler97 ,

Es ist keine möglichkeit abzuhauen, ich bin mir ziemlich sicher das er ohne frau und zwei töchter sich was antut. Ich habe einfach angst und will ihn unterstützen. Es geht leider nur nicht weil es seit 4 jahren so geht und wir erst von der riesen summe erfahren

Kommentar von EdnaImmers ,

Also deine Mutter und die zwei Schwestern haben resigniert.

Wenn er nicht in Therapie will - dann solltest du ihn auch nicht unterstützen 

Tasha hat oben sehr gut und ausführlich gepostet - mehr kann ich nicht mehr beisteuern.

Höre auf Tasha -  good luck

Kommentar von KingStyler97 ,

Aber ich kann doch nicht selbstwissend ihn alleine lassen und zusehen wann sein todesbericht kommt. Er ist mein VATER gottverdammt. Wenn er jetzt ihne mich ist wird das nie was. Ich selber würde ständig an ihn denken und nicht mehr schlafen können. Manchmal denk ich mir, machs kurz und lass alles hinter dir ...

Kommentar von EdnaImmers ,

Ok, was möchtest du hören?

Such dir einen Job, arbeite hart und zahle deinem stolzen Vater die Schulden und finanziere weiterhin seine Spielsucht und den Lebensunterhalt für euch beide.

Ruf deinen Onkel an, sage ihm dass du die Schulden deines Vaters übernimmst und zahle den Unterhalt für deine Mutter und deine Schwestern..


Dann, und nur dann bist du ein wahrhaft guter Sohn, ein Sohn der seinen Vater ehrt und der jeden Abend mit einem wohligen und guten  Gefühl, voller Stolz in den Spiegel schaut und sich freut die Ehre des Vaters geschützt zu haben.

Besser? alles Gute, dir und deiner Familie.


PS. Ich habe diesen Beitrag hier wirklich nur geschrieben um KingStyler auf etwas hinweisen möchte. Ich habe den kompletten Thread verfolgt  und zu der Erkenntnis gekommen,  dass jeder, aber auch jeder konstruktive Rat der bisher gegeben wurde von KingStyler leider als unpraktikabel zurückgewiesen wurde. 

Kommentar von KingStyler97 ,

Ja sie haben recht. Vielen dank für ihr antwort.ich muss echt zugeben das ich sowas zum ersten mal erlebe und sowas eine ziemlich große sche!ße ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten