Frage von cupcake1989, 36

Lebensberatung und Zukuntsblick für Klienten, wie vorgehen?

Aus reiner Neugier beschäftigt mich zurzeit die Frage, wie man vorgeht, wenn man Lebensberatung bzw. Zukunftsvorhersagen für Interessenten über das Internet bzw. Telefon anbieten kann? Freiberuflich meine ich. Muss man Gewerbe anmelden, und wenn ja, ab wann? Ich habe mich mit einer Freundin darüber unterhalten und wir fragen uns, wie das rechtlich ist? Wie sichert man sich als Anbieter ab? Und wie ist der Klient gesichert? Wenn der Klient bspw. im Voraus per PayPal einen Betrag an den Berater überweist und danach die Beratung über Telefon erfolgt, hat der Kunde keine Sicherheit, oder? Und welhe Sicherheit hat der Anbieter/Berater/Wahrsager? Ich gehe hier nur von einer Nebentätigkeit und Selbstständigkeit aus. Hat da jemand Erfahung?

Antwort
von Mignon2, 22

Du bist dabei, deinen Master in Soziologie zu machen, hast also eine qualifizierte Ausbildung, mit der du in gute Positionen kommen und gut verdienen kannst.

https://www.gutefrage.net/frage/arbeiten-im-personalmanagement-mit-soziologie-st...

Ich frage mich, wie du auf so etwas Unseriöses wie Wahrsagen kommst. Hast das nötig? Wenn du Lebensberatung machen willst, solltest du noch Psychologie studieren.

Ich hoffe, dir ist bewußt, welche Folgen falsche "Beratungen" bei psychisch labilen Menschen auslösen kann - und das sind sie, Menschen, die an solchen Unfug glauben, nämlich psychisch labil. Du trägst eine sehr große Verantwortung diesen Menschen gegenüber und kannst sie psychisch richtig krank machen mit deinen Wahrsagungen und möglicherweise falscher Beratung. Im Extremfall kann das zum Suizid führen. Hast du darüber schon einmal nachgedacht?

Frage mal Psychologen/Psychiater/Neurologen, was mit psychisch labilen Menschen passieren kann, wenn sie in falsche und unprofessionelle Hände geraten!

Kommentar von cupcake1989 ,

hallo,

das ist mir alles bewusst, was Sie schreiben. In meinem Text ist die Rede von reiner Neugier, da ich zuletzt ein Gespräch mit einer Freundin über dieses Thema hatte. Wir kamen darauf, da sie im Teenageralter selbst fast mal solch eine Beratung über Internet in Anspruch genommen hätte. Ich habe ihr davon abgeraten. In unserem letzten Gespräch fragten wir uns dann wieder, wie es eigentlich möglich ist, auf diese Weise Geld zu verdienen. Das kann doch nicht so einfach sein? Deshalb meine Fragen hier bei "Gute Frage"

Ich finde dieses Thema gerade deshalb so interessant, da ich Sozialpsychologie studiere und ich mich daher für die Menschen interessiere, die solche Angebote in Anspruch nehmen und wehalb sie das tun (tiefgründigere Gründe als "sie sind labil...". Dabei ist es auch wichtig zu wissen, wie die Anbieter überhaupt vorgehen, um diesen Menschen zu helfen. Man muss also beide Seiten verstehen umd as gesamte Phänomen verstehen zu können!

So jetzt habe ich mich gerechtfertigt. Ich habe nicht vor, damit mein Geld zu verdienen. Aber schön, dass Sie so aufmerksam sind und erst mal mein Profil studiert haben.

Kommentar von Mignon2 ,

Danke für deine Antwort, die mich einigermaßen beruhigt. :-) Ich habe den Kommentar geschrieben, weil ich Mitleid mit den armen Opfern habe und weiß, wie verantwortungslos die selbsternannten Wahrsager abzocken und ihre Opfer noch kranker machen, als sie ohnehin schon sind.

Es gibt übrigens im Fernsehen ab und zu sehr dubiose Sendungen mit "Wahrsagern". Was die den Leuten erzählen, ist hahnebüchend. Sie arbeiten mit unterschiedlichen Methoden, eine so lächerlich und fragwürdig wie die andere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community