Frage von TheF3lixboy, 159

leben mit 1.600 brutto möglich?

hallo liebste community im interversum.

ich beginne demnächst meine 6 monatige schulung zum AltenBETREUER. (kurze info: in diesem beruf pflegt man die alten nicht. zumindest nicht auf die körperliche art und weise. Man unterhält sich mit ihnen, spielt brettspiele, geht mit ihnen spazieren usw. aber man hat auch mit unangenehmen dingen wie Sterbevorbereitung zutun usw.) ich habe schon in mehreren einrichtungen Praktika in diesem Beruf gemacht und muss sagen das ich sehr motiviert und überzeugt bin das das mein traumjob ist :) jedoch wird er sehr schlecht bezahlt. (siehe frage) und jetzt frage ich mich bzw euch ob es überhaupt möglich ist davon leben zu können (wohnung, lebensmittel, auto, freizeit usw.). wenn ich mir meine mutter anschaue die knapp 3 mal so viel verdient, aber trotzdem teilweise ins minus kommt (obwohl unsere wohnung und die versicherung von unsrem auto nicht wirklich teuer ist) ist das in meinen augen doch sehr fragwürdig ob das überhaupt möglich ist oder ob ich mir doch einfach lieber die tochter von will smith krallen sollte? (kleiner scherz am rande) wäre nett wenn ihr mir schnell mit antworten zur seite stehen würdet :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Arya87, 23

Es ist doch viel wichtiger, dass dir dein Job Spaß macht! Alles Geld der Welt nutzt dir nichts, wenn du dich zur Arbeit quälen musst. 

Frage ist auch: Ist das dein Einkommen, während der Ausbildung oder danach? Man arbeitet sich ja auch hoch und verdient dann mit der Zeit mehr.

Außerdem wurde hier ja auch schon geschrieben: das hängt davon ab, wie dein Lebensstil ist und wo du wohnst. Mach doch mal eine Kostenaufstellung mit allem, was dir wichtig ist und was du brauchst. Der eine brauch unbedingt ein Auto, der andere kann ohne Fernreisen nicht leben.... 

Und falls dir das hilft: ich habe mein komplettes Studium in Bamberg von 500 Euro im Monat gelebt... Geht auch irgendwie :)

Kommentar von TheF3lixboy ,

naja da das ne schulische ausbildung is die 6 monate geht geh ich mal davon aus das ich da nix bekomme :D was 500€ im monat? o.o wie zur hölle hast du das denn geschafft?

Kommentar von Arya87 ,

@TheF3lixboy 280 Euro Miete in einer WG, meist Home-Parties statt Clubs und wenn das Geld am Ende des Monats alle war, gab´s halt Reis mit Ketchup ;) 

Antwort
von RudiRatlos67, 52

Bleibt netto nicht mehr als h4 wenn es der Traumberuf ist gehört schon eine ganze Menge Enthusiasmus dazu um damit glücklich zu werden. Im Gegensatz zu h4 musst Du Dich nämlich selbst um Reparaturen und Neuanschaffungen kümmern. Da hilft niemand. Es geht schon, ist aber verdammt knapp.

Antwort
von kevin1905, 41

1.600,- € brutto sind kaum 1.300,- € netto. Das kann reichen muss es aber nicht. Hängt ein bisschen davon ab, wo man wohnt. Hier am Niederrhein ginge es ganz sicher, München Innenstadt ehr nicht!

Von 1.300,- € netto würde ich meinen Lebensunterhalt aktuell ganz gut gestämmt bekommen, wollen würde ich es trotzdem nicht, denn die Frage ist auch immer welcher Aufwand steht dem Ertrag entgegen. Und da würde ich mal von mind. 40 Stunden die Woche und Schichtdienst ausgehen, oder?

  • Kann man sich dort selbständig machen?
  • Kann man ein eigenes Unternehmen gründen?
  • Kann man dort Alleinstellungsmerkmale entwickeln und höhere Preise verlangen, die die Leute auch bereit wären zu zahlen?

Wenn diese Fragen alle negativ beantwortet würden, würde ich persönlich von der Tätigkeit Abstand nehmen...

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Hallo Kevin. Ich schätze Deine Meinung sehr, aber wo bitteschön soll das stsrtkapital für eine selbstständigkeit herkommen?

Kommentar von kevin1905 ,

Beim Businessplan war ich noch nicht, es sind nur Gedankenspiele.

Kommentar von TheF3lixboy ,

ich sags mal so: ich bin ziemlich faul also hab ich auch nicht die motivation mich selbstständig zu machen geschweigeden mich weiter zu bilden xD denkt darüber was ihr wollt :D

Antwort
von Pudelwohl3, 98

Na ja, da bleiben in etwa 1100 € im Monat, vielleicht ein bisschen mehr übrig. Viele Leute leben von weniger.

Man muss natürlich schon auf alles achten. Auto ist schon mal jedenfalls ein enormer Kostenblock, am besten, man kann drauf verzichten.

Familie ernähren - als Alleinverdiener - eher nicht wirklich.

So ist das ... manch einer sagt, Geld ist nicht alles ...

Kommentar von TheF3lixboy ,

das stimmt schon aber ohne auto is halt extrem Ka**e find ich :/ naja muss ich mal schauen danke dir :)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 75

Ist alles Einstellungssache!

Wer allein ist, an sich schon sparsam lebt, mit Geld umgehen kann & bereit ist diverse Kompromisse einzugehen (kleine/preiswerte Wohnung mieten, nicht das luxuriöseste Auto fahren & nicht ständig in der Gegend herumfahren, Einkaufen hauptsächlich beim Discounter, nicht jedes Wochenende teuer ausgehen & nicht bei Ebay als Dauerkunde auftreten usw.) der kann mit 1600 Euro brutto schon auskommen.

Alles Gute für dich :)

Kommentar von TheF3lixboy ,

also nebenjob suchen :D danke dir :)

Kommentar von rotesand ,

Wenn es zeitlich schaffbar ist, dann ist 'nen Nebenjob immer 'ne Option, etwa am Wochenende oder so :)

Alles Gute..!

Antwort
von bobbelkopp, 68

Das kannst du schon selber rausfinden. Guck dir Ortsübliche Mieten in der Gegend an, Rechne dir Kosten für Lebensmittel, Auto, Versicherungen etc hoch. Dann kannst du schauen.

Kommt halt sehr drauf an wo du wohnst-

Antwort
von nurlinkehaende, 84

Ohne Kirchensteuer bleiben bei 12 Gehältern ca 1150 Euro netto.

Wohnung und Nebenkosten weisst Du selber und ein Auto soll man nie unter 300 im Monat rechnen.

Der Rest ist dann schon alles für Butter, Brot, Wurst und Wein. Viel mehr wird nicht gehen.

Kommentar von TheF3lixboy ,

also hab ich noch 20€ mehr im monat für mich weil ich keinen alkohol trinke :D (wegen dem wein xD) danke für die hilfreiche antwort :)

Antwort
von ErsterSchnee, 76

Das kann man so pauschal nicht beantworten. In München wäre es nicht möglich. Auf dem platten Land in Meck-Pomm bestimmt schon.

Antwort
von howard67, 19

Da müssen viele Leute mit weniger auskommen. Und wie schon geschrieben wurde kommt es darauf an wo man lebt und was man für einen Lebensstandart hat oder möchte.

Um wie Deine Mutter das dreifache zu verdienen muss man sicher auch was gutes gelernt/ bzw studiert haben. Was macht den Deine Mutter?

Kommentar von TheF3lixboy ,

glaub mit dem dreifachen hab ich n bisschen übertrieben xD sie verdient knapp 3.000 brutto und ist gelernte erzieherin

Kommentar von howard67 ,

Dann hat Sie ca. 2000 Netto. Wenn man dann nicht gerade "abhebt" sollte das aber reichen. Und Du wirst ja nicht ewig Neuling sein.

Antwort
von rosek, 58

möglich ja , 1600 brutto ist  aber schon sehr wenig zum leben ...

wenn dann noch miete , strom , handy , internet , auto usw zahlen muss wird es schon eng

Antwort
von Mamue1968, 43

Viele Menschen haben so wenig oder weniger, aber wenn Dir das Spass macht kannst Dich hoch arbeiten, es gibt viele die verdienen das doppelte bis

dreifache und kommen nicht mit dem Geld zurecht. Mit dem Geld weise umgehen dann geht das auch !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community