Frage von 20millionmiles, 72

Lastschriftrückgabe und die Folgen?

Hallo,

ein Spotify-Abo meiner Ex-Freundin wurde immer über mein Konto abgebucht. Jetzt, wo wir getrennt sind, nutzt sie weiterhin Spotify und das Geld wurde von meinem Konto abgebucht. Sie ist nicht bereit, das Geld zurück zu überweisen. Bekomme ich nun Probleme, wenn ich eine Lastschriftrückgabe veranlasse? Schließlich wird Spotify doch den Kontoinhaber (von dem das Geld abgebucht wurde, da eventuell im Spotify-Konto keine Daten angegeben sind) früher oder später kontaktieren und das Geld fordern, oder?

Antwort
von Othetaler, 34

Spotify wird natürlich das Geld fordern und vielleicht auch einklagen. Allerdings bei der Person; die Kunde bei Spotify ist. Jetzt kommt es darauf an, ob das deine Ex oder du selbst bist.

Die RüLa an sich ist noch nicht tragisch. Dadurch kann höchsten eine zusätzliche Gebühr mit den Kosten der RüLa entstehen.

Du solltest auf jeden Fall die Einzugsermächtigung (SEPA-Mandat)  schriftlich widerrufen. Und klären, ob sie oder du Vertragspartner bist.

Antwort
von AntwortMarkus, 35

Wenn Du nicht der Vertragspartner für dieses Unternehmen bist, dann mußt du auch nicht für das Fehlverhalten deiner Freundin haften.

Du solltest umgehend bei diesem Unternehmen anrufen und angeben, dass du nichts mit diesem Vertag zu tun hast und die Einzugsermächtigung aufgrund der Trennung sofort widerrufst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten