Laminat oder Teppichboden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Haus mit zwei Parteien?

Grundsätzlich kommt es erst einmal sehr auf den Fußbodenaufbau an.

Sogenannte Fehlböden bestehen häufig nur aus einem oberen Bohlenbelag und einer unteren Holz- oder Gipsplattenverkleidung. Der Zwischenraum ist meist mit Dämmmaterial ausgelegt. Häufig hört man Schritte von oben ungedämpft nach unten durch. Eine Trittschalldämmung, wie man sie normalerweise für Laminat verwendet, bringt nicht viel. Deshalb wäre in so einem Fall ein Teppichboden auf jeden Fall vorzuziehen.

Ein Teppichboden ist bestimmt nicht so leicht sauber zu halten, wie Laminat, das man einfach wischen kann. Dennoch gibt es auch bei Teppichböden die Möglichkeit, sie regelmäßig nass zu reinigen und sie damit auch sauber zu halten. Nach spätestens 10 Jahren sollte ein Teppich aber wieder ausgetauscht werden. Wie lange willst Du in der Wohnung bleiben?

Bei Betondecken ist meist auf dem Betonboden eine Trittschalldämmung aus relativ dicken Styroporplatten verlegt, auf die dann ein Schwimmestrich aufgebraucht wurde, der mit Randdämmstreifen von den Wänden entkoppelt ist. Es versteht sich fast von selbst, dass es bei einer professionellen Verlegung von Laminat kein Problem gibt für die darunter wohnenden Menschen.

Wenn man zwecks Hygiene unbedingt Laminat will, sollte man an den Stellen, die häufig begangen werden Läufer auslegen. Das würde dann auch helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
22.10.2016, 16:10

Danke für die Auszeichnung.

0

Wenn Laminat gut gedämmt ist hört man das auch nicht. Wir haben auch Laminat und die unten hören gar nichts.

Kommt darauf an ob ihr etwas lauter seid, Kinder habt. Laminat sieht schöner aus und ist halt pflegeleichter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teppich wird etwas leiser sein, aber  das wäre kein Grund für mich.

Laminat (mit Trittschalldämmung) ist viel pflegeleichter und hygienischer. Wäre mein Favorit - vielleicht auch ein Kork-Laminat/Parkett. Das ist dann auch wieder ruhiger und "fusswärmer" als "normales" Laminat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also bei uns war es kein unterschied an der lautstärke, ob laminat oder teppich war. Das liegt denke ich eher an der dicke und aufbau der decke selbst. bei altbauwohnungen sind diese ja eher hellhöriger als bei neubauten. ich würde davon ausgehen das der unterschied minimal ist, zumal bei laminat ja wie gesagt du trittschalldämmungen verwendest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird kein großer Unterschied bestehen. Laminat ist natürlich immer hygienischer und sieht auf Dauer immer besser aus.

Deinen Untermieter hat es nichts anzugehen, was du für einen Boden verlegst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xbook1992
20.10.2016, 17:55

Da es sich lediglich um zwei Parteien handelt möchte man sich schon mit dem Untermieter verstehen ;)

1

Klack,klack ,klack Wenn Du mich fragst - bloß kein Laminat. - schon da das farblich an der Sonne ausblutet und Sondermüll ist, wenn es eines Tages ausgedient hat. .

Ein Teppichboden oder Linoleum (Turnhallenboden) sähe doch auch nicht schlecht aus. 

Wenn es keine Holzdecke  wäre, würde ich einen Steinböden vorziehen, oder Fliesen was jedoch nicht jedermanns Sache ist. . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch teppich ist es klar leiser weil die schritte gedämpft werden aber umso unhygienischer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?