Frage von Xenaz, 117

Kündigung, weil ich keinen Führerschein mache?

Kurz und knapp. Kann mich mein Arbeitgeber kündigen, weil ich meinen Führerschein nicht mache? Ich arbeite aktuell im Handwerk. Auf die Baustellen komme ich immer, da jeder in der Firma einen FS besitzt. Mein Chef drängt mich jedoch dazu, den FS zu machen. Kann er mich deswegen kündigen?

Anmerkung. Ich kann ihn aktuell nicht machen, da mir schlicht das Geld dazu fehlt.

Antwort
von peterobm, 64

im Prinzip nein, 

aber; sollte im Arbeitsvertrag was über den FS stehen; z.B. bis zum  xx.xx.16 wäre es durchaus möglich. Du kannst niemals eigenverantwortlich arbeiten. Dazu müsstest mit dem FS und Fahrzeug an die Baustelle kommen. 

Antwort
von Bomberos911, 31

Entscheidend ist der Frage, ob du Kündigungsschutz hast. Den hast du normalerweise, wenn du mindestens 6Monate angestellt bist und es mindestens 10 Mitarbeiter im Betrieb gibt. In dem Fall braucht dein Arbeitgeber einen Kündigungsgrund. Wenn, wie schon geschrieben, die Erlangung eines Führerscheins Teil des Arbeitsvertrags ist, könnte es kritisch werden. Wenn nicht, wird es schon schwieriger für deinen Chef. Dann könnte es auf eine Einzelfallentscheidung hinauslaufen, wo mehrere Faktoren eine Rolle spielen (eben auch, wie von dir genannt, die Tatsache, dass es genug Fahrer gibt).

Wenn du allerdings keinen Kündigungsschutz genießt, kann dich dein Chef jederzeit grundlos kündigen.

Antwort
von user8787, 65

Ist der Führerschein eine wichtige Basis für deinen Job....dann ja. 

Lese dir mal Job-Anzeigen durch, Führerschein ist bei fast allen Angeboten ein muss.

Ich rate dir dringlich den Führerschein zu machen.....

Antwort
von fuji415, 25

Füherschein und Auto sind doch fast immer ein muss mache bestehen sogar auf beidem und hat man da mal ein Fahrverbot ist da schnell die Kündigung da wie schon machen feststellen mussten da beides als Bedingung für den Job ist machst Du das nicht kann er dich raus schmeißen Du hast dich dazu verpichtet mit der Einstellung . 

Antwort
von hunos, 31

Was steht in deinem Arbeitsvertrag dazu?

Antwort
von johnnymcmuff, 22

Anmerkung. Ich kann ihn aktuell nicht machen, da mir schlicht das Geld dazu fehlt.

Manchmal sind Arbeitgeber bereit, ein Darlehen zu geben.

Antwort
von Nemo75, 55

Egal ob er kann und darf oder nicht.

Die Frage ist wie willst Du weiterhin mit Deinem Chef gut auskommen wenn er will das Du den Führerschein machst ( um evtl alleine mal auf ne Baustelle zu kommen) oder gegen die Firma bist.

Kurz gesagt entweder machst den Führerschein oder suchst Dir einen neuen Arbeitgeber was ohne Führerschein im Baugewerbe schwer wird

Antwort
von TheAdmiral777, 48

Ich denke nicht, aber warum willst du ihn nicht machen? Bringt dir nur Nachteile

Antwort
von catweasel66, 55

wie kommst du auf baustelle, wenn keiner deiner kollegen da ist und dich dein chef in den einsatz schicken will?

Antwort
von IchFahrJaguar, 49

Er wird einen anderen Grund finden müssen. Wenn du den Führerschein zur Ausübung deiner Arbeit nicht benötigst, brauchst du ihn auch nicht machen. Das ist dann deine Privatsache, die deinen Chef nichts angeht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community