Frage von theinme, 59

Kündigung falsches Datum?

Habe ausversehen in einer Kündigung einen Monat zu spät das Datum angegeben. Kann ich eine neue schreiben und wieder vorbei bringen?

Geht um einen Arbeitsvertrag mit 1 Woche Kündigungsfrist. 

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 32

 Kann ich eine neue schreiben und wieder vorvei bringrn?

Selbstverständlich kannst Du das. Es bringt aber nur dann etwas wenn Du trotzdem die Kündigungsfrist zum gewünschten Termin einhalten kannst. Ansonsten solltest Du mit dem AG reden, vielleicht akzeptiert er die "falsche" Kündigung.

Antwort
von Khaliza92, 40

Wenn du noch in der Frist bist, ja. Wenn nicht, rede mit deinem noch-Arbeitgeber. Wenn der sagt, ja gut Schreibfehler, ich nehme die Kündigung zu dem und dem Datum an - gut. Wenn nein, keine Ahnung?

Antwort
von JacquiHase, 29

Wann hast du die Kündigung abgegeben? Ich würde eine neue schreiben, dann bist du auf der sicheren Seite!

Antwort
von Violetta1, 23

Welches Datum? Das vom Brief (also wann der geschrieben wurde).. oder das, zu dem die Kündigung gelten soll?


Letzteres wäre ultrawichtig.


Also "zu wann"- dalli, hin bringen- bist Du überhaupt noch in der Frist??


Antwort
von Pucky99, 29

später das kündigungsdatum oder das datum auf dem breifkopf?

Kommentar von theinme ,

Das Datum zu welchem  ich kündige. Habe 31.9 statt . 8 geschrieben... 

Kommentar von Pucky99 ,

was für eine Kündigungsfrsit hast du denn, dass du zum 31.8. kündigen kannst? Den 31.9. gibts auch gar nciht. somit wäre die kündigung eh unwirksam, wenn du nicht hilfsweise zum nächst möglichen Zeitpunkt gekündigt hast.

Kommentar von Mikkey ,

Nein, unwirksam wäre sie nicht, sie würde wegen §133 BGB als auf den 30.9. ausgesprochen wirken.

Bei der Auslegung einer Willenserklärung ist der wirkliche Wille zu erforschen und nicht an dem buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu haften.

Kommentar von Pucky99 ,

Ah Okay, ich hätte jetzt an §125 BGB gedacht, wenn die Kündigung angenommen werden würde. Allerdings steht ja der 133er zeitlich vor dem 125er.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community