Kriege ich mit 18/Schüler Finanzielle Unterstützung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du 18 bist kann du ausziehen wenn du willst. Das Kindergeld muss sie dir nicht auszahlen, so lange du noch zu Hause lebst, ausser du ziehst aus, dann muss sie es dir zahlen. Sie muss von dem Kindergeld DEINE Sachen kaufen die du benötigst, dafür ist es ja gedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst versuchen uebers jugendamt in eine betreute WG zu kommen. die kuemmern sich unter bestimmten bedingungen auch noch um volljaehrige.

was du nicht bekommen wirst ist unterstuetzung vom staat fuer eine eigene wohnung/zimmer etc. das muessten deine eltern bezahlen oder du musst selbst arbeiten gehen. dann kannst du freilich wohnen, wo du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf beim Jugendamt an und lasse Dich beraten.

Vielleicht bekommst Du einen Schein, der besagt, dass Du wirklich nicht mehr mit Deiner Mutter zusammenleben kannst.

Dann bekommst du ALG2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange gehst du denn noch zur Schule? Mit 18 ist da ja bald ein Ende in Sicht. Dann kannst du ja zum Studieren in eine andere Stadt gehen. Hier bekommst du ggf. Bafög oder Unterhalt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 Jahren kann ich schon ausziehen das weiß ich. Von dem Kindergeld sehe ich nichts, das komplette Geld geht an sie und Sie gibt das auch aus, alles muss ich trotz des Kindergeld selbst finanzieren.

Ich brauch Finanzielle Unterstützung vom Amt die ich laut Aussage von meiner Mutter nicht bekomme da ich 25 Jahre alt sein muss. (Sagt sie) ob das stimmt weiß ich nicht.

Beim Jugendamt war ich noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung