Frage von xxxspixxx, 66

Kredit abschliesen, obwohl ich jetzt wohl gekündigt werde?

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage. Vor kurzem war ich bei einem Kreditinstitut und habe dort nach einem Kredit gefragt, jetzt habe ich erfahren, dass ich evtl meinen Job los werde und einen Aufhebungsvertrag unterzeichne. Noch habe ich diesen nicht unterschreiben, aber werde es tun. Den Kredit kann ich trotzdem locker zahlen.

Sollte ich den Kreditantrag noch vorher abschliesen, oder könnte ich diesen auch erst nach dem unterschreiben des Aufhebungsvertages unterschreiben ? Aber gelte ich dann nicht als arbeitslos, auch wenn ich erstmal nur freigestellt werde, aber noch Gehalt bekomme ?

Mit freundlichen Grüßen

Danke vorab an alle seriösen Antworten

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ShinyShadow, 44

Solange der Arbeitsvertrag noch läuft, bist du ja nicht arbeitslos.

Aber je nach Kredithöhe könntest du Probleme bekommen, denn der Kredit wurde vermutlich unter der Voraussetzung gewährt, dass du nen unbefristeten Job und somit ein sicheres Einkommen hast, oder?

Antwort
von schelm1, 37

Erfährt die Bank von einer Verschlechterung Ihrer finzielle Verhältnisse, wäre dies ein möglicher Grund, den Kreditvertrag frsitlis zu kündigen. Für Sie beginnt dann der traurige Lauf durch die Schuldnerverzeichnisse des Amtsgerichtes und der Schufa. - Das gibt nur Ärger!

Antwort
von Othetaler, 37

Bei beiden Varianten würdest du der Bank falsche Tatsachen vortäuschen und die Bank könnte dadurch den Vertrag jederzeit fällig stellen und den Kredit zurückverlangen.

Als Arbeitsloser (oder bald Arbeitsloser) würdest du den Kredit kaum bekommen. Und du solltest dir auch keinen Kredit an die Backe binden, wenn du keinen Job hast.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 15

Im Kreditvertrag kann auch ohne weiteres stehen, dass du VERPFLICHTET bist, diese Veränderung nachzumelden, BEVOR das Geld ausgezahlt wird.

Auch wenn du GLAUBST, dass du deinen Verpflichtungen weiter nachkommen kannst, sieht das für die Bank ganz anders aus.

Antwort
von AntwortMarkus, 24

Einen Aufhebungsvertrag unterschreibt man nur,  wenn man einen neuen Arbeitsplatz schon sicher hat. Denn sonst bekommst du bei Arbeitslosigkeit 3 Monate kein Geld. 

So ein Vertrag ist natürlich  im Sinne des Arbeitgebers, da du damit sämtliche Ansprüche verlierst wie Klage gegen die Kündigung oder Abfindungsabsprüche.

Wenn man der Bank nichts vom drohenden Job Verlust sagt,  begeht man einen Kredit Betrug.

Antwort
von HalloRossi, 29

Einen Aufhebungsvertrag solltest du nicht unterschreiben, dann bekommst du eine Sperre von 3 Monaten und kannst den Kredit nämlich nicht zahlen!

Antwort
von frischling15, 39

Willst Du Dich auf eine Unsicherheit einlassen ?

Mein Rat :  Warte noch ! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community