Krankenkasse BKK Continentale?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ihr gemeinsam Hartz IV bezogen habt, wurde deine Krankenversicherung ja gar nicht unterbrochen. Du hast nur versäumt, dich rechtzeitig bei deiner damaligen Krankenkasse zu melden.

Mit dem Erreichen des 23. Lebensjahres endete dann deine Familienversicherung und du wurdest selbst (vorerst freiwilliges Mitglied). Dann musste das JobCenter dich dort als selbständig versichertes Mitglied anmelden. Das Versäumnis lag also bei der Behörde. Das kann repariert werden. 

Der jetzige Brief dürfte sich darum handeln, dass sich die Post gekreuzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackPik
17.05.2016, 10:46

Genau das.. nun habe ich keinen Nachweis dass mir das der damalige Jobcenter Bearbeiter gesagt hat.. 

Ich habe lediglich nur den damaligen Berechnungsbogen für diesen Zeitraum wo drin steht dass ich familienversichert bin bei der bkk continentale aber ich ja 23 bin und das garnicht sein kann.. 

Zudem habe ich denen schon gesagt dass ich eine freiwillige mitgliedsbescheinigung habe und sie meinen nur dass ist aber keine Bescheinigung dass ich bei denen versichert bin 

0

Ich würde an eure Stelle vielleicht diese Mitgliedsbescheinigung nochmals bei denen einreichen und hinterher telefonieren. Bisschen stress machen das euch zugesichert wurde das dass alles läuft und geregelt wird. 

Viel telefonieren hilft viel habe ich in meinem Leben gelernt. Anrufen und einen auf Assi machen, ansonsten machen die mit dir was sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackPik
17.05.2016, 10:42

Habe ich ja schon und die wollen meinen ALG 2 Bogen für diesen Zeitraum.. wo drin steht dass ich familienversichert bin bei meinem Vater aber dass nicht sein kann da ich ja 23 geworden bin in dem Zeitraum..

0
Kommentar von BlackPik
17.05.2016, 10:58

Ich bin noch in keiner Ausbildung weil ich bis 21 meinen Abschluss nachgeholt habe und mittlerweile Fachoberschulreife habe und mich einfach niemand nimmt obwohl ich schreibe und schreibe aber keiner gibt mir eine Chance ich verstehe es selbst nicht denn ich möchte ja arbeiten gehen und Geld verdienen nur eben etwas mit Perspektive das heißt Ausbildung..

0
Kommentar von BlackPik
17.05.2016, 10:59

und ja ich habe daraus gelernt & dies passiert mir sicherlich kein zweites mal.. zudem habe ich mit meinem Vater kein Kontakt bzw sehr wenig.. wie bekomme ich die Stamm Nr raus?

0
Kommentar von BlackPik
17.05.2016, 11:55

Mein Vater hat aber nichts mit dem Jobcenter zutun und wohnt auch in einem völlig anderen Bundesland 😕

0

Gut also der Fehler lag bei der Behörde meinte die Dame der Continentale und ja er musste mich einfach rückwirkend ummelden für diese Zeit.
Hoffe ich mal.. morgen weiß ich dann endgültig bescheid..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du unterbrechungsfrei beim Jobcenter gemeldet warst und es von Eurer Seite keine Meldeversäumnisse gab, dürfte es keine Probleme geben. Die Krankenkasse hat offenbar keine Info von Eurem Umzug bekommen. Also wäre die erste Maßnahme, dass Du idealerweise selbst zur Krankenkasse gehst und den Sachverhalt klärst. Nimm Deine Unterlagen sauber strukturiert mit.

Wenn die Krankenkasse keine Meldung bekommen hat, wovon ich ausgehe, ist es vollkommen normal, dass die für die 3 Monate Pflichtbeiträge kassieren wollen.

Danach kümmerst Du Dich darum, wer beim Jobcneter Mist gebaut hat oder ob Du selbst verantwortlich bist. Wer (Name) hat mit Dir wann diese Vorgehensweise abgekaspert? Wann hast Du Dich umgemeldet. Wurde dem Wohnortwechsel überhaupt zugestimmt?

Im Zweifelsfall wende Dich bitte an ein Erwerbslosenzentrum und reagiere auf die Zahlungsaufforderung. Du bist vermutlich aktuell nicht krankenversichert.

Zur Erinnerung: es ist Deine Verantwortung!!!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
17.05.2016, 10:52

In Deutschland kann mann nicht mehr unversichert sein. Krankenversicherung ist Pflicht. Hier hat sich lediglich der Status geändert. Jetzt ist er eben selbst Mitglied und das JobCenter ist weiterhin zahlungspflichtig.

1
Kommentar von BlackPik
17.05.2016, 10:55

Danke für die Antwort.

Erstmal ich wurde im August 2015 23 Jahre alt, von da fing das alles an und somit habe ich mich durch meinen Vater an jobcenter gewandt und dort angerufen. Dieser Mann hat mir bestätigt er regelt das alles. Dann kam das alles mit dem Umzug alles würde zugestimmt usw und ich habe auch bei der Krankenkasse meinen Umzug mitgeteilt und habe auch eine neue Karte vor paar Wochen zugeschickt bekommen.. und jetzt aufeinmal kam ein neuer Brief mit einer einkommenserklarung und dass mein versicherungsschutz vom August bis ende Dezember ungeklärt ist

0
Kommentar von BlackPik
17.05.2016, 11:54

Also muss ich das Geld jetzt doch bezahlen? Soll ich diese Einkommenserklärung ausfüllen ? 😞

0