Frage von dentiii, 63

Kontodaten, Sozialversicherungsdaten und Unterschrift gestohlen worden. Was tun?

!Bitte keine Antworten von Kindern!

Habe heute erfahren, dass bei meinem Chef eingebrochen wurde. Das Problem ist nun, dass er meine Personalakte in einer Tasche zuhause hatte und diese geklaut wurde.

Darin waren Kontodaten, Sozialversicherungsdaten, Bausparvertragsdaten, meine Adresse und meine Unterschrift.

Nun zur Frage: Was sollte ich tun, abgesehen von Kontobewegungen checken usw. ?

Bei der Polizei irgendwas melden?

Danke schonmal...

Antwort
von Akka2323, 25

Mit Deinen Kontodaten kann eigentlich erstmal niemand was anfangen. Die haben schließlich viele, jeder, dem Du einmal was überwiesen hast oder der Dir etwas überwiesen hat. Es ist ja nicht Deine EC- Karte.

Antwort
von bikerin99, 43

Ich würde mich an die Polizei wenden und nachfragen, was sie mir empfehlen. Außerdem würde ich meine Bank informieren, evtl. neues Konto usf.,...

Antwort
von Miramar1234, 41

Nun,eigentlich ist der Chef in Erklärungsnot.Die Personalakten haben in Privaträumen nichts verloren.Personalakten sind in einem Raum aufzubewahren,welcher gegen Einbruchdiebstahl besonders zu sichern ist.In kleinen Firmen ist das vielleicht nicht so klar und vor allem getrennt gehandhabt,was es nicht besser macht.Sage Deinem Chef,das er die Anzeige bei der Polizei machen muß,sofern er dies nicht getan hat .( Versicherungsangelegenheit / Schadenanzeige) Zur Vorbeugung und zur Minimierung eines möglichen Schadens könntest Du Deine Bank informieren.Sofern du das Original des Bausparvertrages,die Police noch im Besitz hast,kann nicht so viel passieren.Geht es um Betriebsrente/ Altersversorgung / VL Sparen,dann bitte einen Sperrvermerk machen.Da Du in einem Abhängigkeitsverhältnis Dich befindest,rate ich Dir nicht den Chef mit Vorwürfen zu konfrontieren,oder sogar Schadenersatz zu verlangen.Polizei wäre brisant....es wäre besser der Chef regelt alles.Wenn alles erledigt ist,etwas Zeit vergangen ist,würde ich ganz offen sagen,vor allem dann wenn die Dinge nicht wieder auftauchen,das Du das nicht nochmal haben willst.Es ist unangenehm ,wenn solche Dinge verschwinden und er soll Vorkehrungen treffen,wie diese notwendig sind.Liebe Grüße,vermutlich tauchts wieder auf,liegt plötzlich am Haus,in der Hecke,etc.

Kommentar von Papabaer29 ,

Wer weiß,ob er die Akte nicht im Suff in der Kneipe vergessen hat?

Vielleicht hat er die Story vom Einbruch nur erfunden, um sich zu schützen?

Ich würde lieber selber zur Polizei gehen. Jemandem der Personalakten mit nach Hause nimmt traue ich auch andere Schweinereien zu.

Kommentar von Miramar1234 ,

Den Verlust des Arbeitsplatzes,zumindestens ein sehr angespanntes Arbeitsverhältnis hat er aber fest einzukalkulieren.Ich weiß warum ich "brisant" geschrieben habe.Nicht vorschnell handeln.Gegenchecken ob der Chef die Wahrheit sagt,ohne das er das merkt...und dann vielleicht.

Kommentar von Papabaer29 ,

Gegen den Rausschmiss würde ich dann natürlich auch klagen. Auf solche Fälle freut sich das Arbeitsgericht.

Kommentar von dentiii ,

Danke schonmal an alle!

Was genau meinst du mit Sperrvermerk?

Kommentar von Miramar1234 ,

Das die Bank eine Auszahlung / Zuteilung nicht vornimmt und darauf achtet das eine Übertragung an eine andere Person nicht vorgenommen wird.Also,in etwa das was bei digitalen Dingen einer Sperrmeldung entspricht.

Antwort
von Papabaer29, 32

Ich würde ihn anzeigen, weil er die Akte dritten zugänglich gemacht hat.

Für die Aufbewahrung von Personalakten gibt es Vorschriften! Die darf man nicht nach Hause nehmen und auf den Küchentisch liegen lassen!

Darüber hinaus würde ich ihn für alle daraus entstehenden Schäden (und Nachteile) haftbar machen.

Antwort
von PainFlow, 25

Natürlich Polizei melden..

Und erstmal Konto sperren lassen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community