Frage von amyamy11, 875

Kollegin kommt immer ohne Unterwäsche und mit durchsichtiger Bekleidung ins Büro. Soll ich sie darauf ansprechen, dass das etwas heavy ist?

Und sie meint, dass sie sooo gut aussieht, das tut sie aber nicht. Ist das schon sexuelle Belästigung, wenn sie alles vorzeigt? Und bei uns arbeiten doch so einige Männer.

Antwort
von YuyuKnows, 722

Tatsächlich geht es in die Richtung "sexuelle Belästigung". Wenn sie dieses Verhalten tatsächlich chronisch hat, dann würde ich den Chef darauf hinweisen und ein Gespräch organisieren!
In einem Büro herrscht bestimmt eine bestimmte Kleiderordnung, wogegen sie offensichtlich verstößt!

Definitiv nicht einfach so geschehen lassen und aktiv dagegen handeln! 

Niemand möchte die Geschlechtsteile anderer ungefragt sehen...

Kommentar von Familiengerd ,

Das Tragen "aufreizender Kleidung" alleine stellt noch keine sexuelle Belästigung dar.

Wann es sich um sexuelle Belästigung handelt, wird im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz AGG § 3 "Begriffsbestimmungen" Abs. 4 genau beschrieben.

Kommentar von YuyuKnows ,

Das stimmt, als sexuelle Belästigung kann man es tatsächlich nicht genau verurteilen, aber ich finde es geht in jene Richtung, da sie mit ihrem exhibitionistischen Verhalten unangenehm beim Fragesteller auffällt.. (ich kann auch zu sehr reininterpretieren)

Kommentar von Familiengerd ,

Das ist wohl richtig.

Antwort
von doesanybodyknow, 423

Sag's ihr halt. Sie wird schon wissen das man es sieht.

Antwort
von Interesierter, 419

Und du meinst, diesen Männern kann man diesen Anblick nicht zumuten?

So lange sie ihre Türen nicht direkt auf deinem Schreibtisch aus packt, kann es dir doch eigentlich egal sein.

Warum meinst du, du müsstest Anderen vorschreiben, was sie anziehen dürfen und was nicht?

Antwort
von violatedsoul, 549

Fragen, ob sie nicht anders punkten kann. Wahrscheinlich muss sie von ihren Leistungen ablenken. Oder sie verwechselt ihren Arbeitsplatz mit einer öffentlichen Stelle.

Antwort
von Hexe121967, 622

beschwer dich beim chef, der muss das regeln!

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 428

Spricht aus deiner Frage vielleicht der Neid der Besitzlosen?

Sprich die Kollegin doch einmal direkt darauf an.


Kommentar von amyamy11 ,

Wieso? Ich könnte auch viel vorzeigen wenn ich wollte. Tus aber nur in Disko usw.

Antwort
von schelm1, 398

Sofern es keine Bekleiungnsvorschrift gibt und der Chef als Mann, wie die übrigen Herren, offenbar kein Mißfallen enpfindet, geht das.

Vielelicht beflügelt das sogar die Arbeitsmoral!?!

Antwort
von Specktiger, 515

Sagt euer Chef nichts dazu? Bzw. wurde sie noch nie aus dem Kollegium darauf angesprochen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten