Frage von Anton29ddf, 76

Können auch behinderte Menschen erben?

Wer kommt eigentlich als Erbe in Frage, wenn Mutter und Vater sterben und der Sohn geistig behindert ist - es aber keine weiteren Familienangehörigen gibt. Der Sohn wird vermutlich ins ein Heim kommen. Erhält dann das Heim das gesamten Familienvermögen oder hat der behinderte Sohn alleiniges Anrecht auf das Erbe? Vielleicht springt auch der Staat als Erbe des Vermögen ein. Wer weiß Rat?

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 33

Sofern es kein Testament gibt und der Sohn Alleinerbe wird, fällt ihm das gesamte Vermögen zu. Die Kosten des Heims sind dann aus den Vermögen zu zahlen, bis dieses Aufgebraucht ist. 

Lebt der Erblasser noch, kann er das per Testament aber auch anders regeln. Insbesondere kann der Erblasser mit einen Behindertentestament verhindern, das die Kosten für die Heimunterbringung aus den Nachlass bestritten werden.

Antwort
von Ronox, 36

Natürlich erbt das Kind. Nur weil es geistig behindert ist, verliert es nicht die Rechtsfähigkeit. Das Erbe sowie das sonstige Vermögen wird nur dann vom Vormund oder Betreuer verwaltet, was aber nichts daran ändert, dass das Kind Alleinerbe geworden ist.

Antwort
von oxygenium, 29

Das Wort behindert gefällt mir überhaupt nicht!

Und wenn jemand eine Einschränkung hat,keine Eltern oder Verwandte,dann wird da ein Rechtspfleger für diese Belange der Person da sein und sich kümmern.

Antwort
von VictoriAlli, 19

Die Behinderung des Sohnes hat keine Auswirkungen auf sein gesetzliches Erbrecht.

Wenn er aufgrund seiner Behinderung nicht geschäftsfähig ist, wird ein Betreuer für ihn bestellt werden. Der Betreuer verwaltet dann das Vermögen des behinderten Sohnes.


Antwort
von markymark90, 21

Es gibt wohl sowas wie ein Behindertentestament - hab ich auf dieser Anwaltsseite gerade gelesen:

http://www.ra-ritzer-gelhorn.com/rechtsgebiete/erbrecht-ingolstadt/

Aber grundlegend würde mich auch mal interessieren, was mit dem Erbe passiert, wenn der "eingeschränkte" Nachkomme stirbt? Geht das an den Staat oder an die zuständige Pflegeeinrichtung, wenn der Erbe verstirbt?

Kommentar von webya ,

das geht dann an den Staat

Kommentar von Akka2323 ,

Nicht unbedingt, dann können auch Nebenlinien, wie Cousins oder Cousinen oder weitere Verwandte erben, wenn in grader Linie niemand da ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community