Frage von Laxucoma, 91

Kleiner Waffenschein sinnvoll?

Eine Freundin überlegt, sich aus Angst vor Übnergriffen "zu bewaffnen" und will jetzt den kleinen Waffenschein beantragen. Doch wenn ich das recht verstehe, bringt der KWS doch nichts, außer Pfefferspray ohne den Aufdruck "Tierabwehr" bei sich tragen zu dürfen? Abgesehen davon trägt Frau eine Gas- oder Schreckschusspistolenicht unbedingt gerne mit sich herum, zumal die Dinger unhandlich, schwer und im Ernstfall eher kontraproduktiv sind. CS-Gas oder Tierabwehrspray würde rein praktisch betrachtet für den Ernstfall doch auch völlig reichen, das wäre zudem auch deutlich billiger, oder? Also wozu den KWS beantragen?

Antwort
von ES1956, 54

Mit dem KWS darf man Gas/Schreckschusswaffen führen, das ist aber eher was für Poser denn bei Selbstverteidigung können auch nicht mehr als eine Dose Pfefferspray.

Pfefferspray (Strahl/Nebel/Gel/Schaum/Piexon) hat in D keine Zulassung als Abwehrspray gegen Menschen erhalten.
Desshalb darf es ausschließlich als Tierabwehrspray verkauft werden. (Muss draufstehen).
Dosen ohne diese Kennzeichnung (z.B. aus dem Ausland oder von Behörden) sind in D verbotene Waffen!
Pfefferspray als Tierabwehrspray fällt nicht unter das WaffG und unterliegt somit auch nicht den
Beschränkungen von RSG (ReizstoffSprühGeräte) mit CS/CN- Wirkstoff die erst ab 14 sind.
Es gibt KEINE Altersgrenze für Pfefferspray!
In einer Notwehrsituation darf Pfefferspray auch gegen Menschen eingesetzt werden.
Einsatz von Pfefferspray gegen Menschen ist immer eine Körperverletzung,
straffrei ausschließlich bei berechtigter Notwehr (§32StGB)
https://www.youtube.com/results?search_query=pfefferspray+strahl

Antwort
von GoodFella2306, 57

Kleiner Waffenschein ist zum einen nur eine oberflächliche Beruhigung, weil man dann vermeintlich sicherer ist. Allerdings muss man dann auch die Waffe so tragen und ständig auf der Hut sein, ansonsten kann man nicht schnell genug ziehen. Dann bringt die Waffe auch nichts.

Zum anderen scheint es wohl viele Spackis zu geben die sich seit Silvester in Köln gerne als Helden aufspielen wollen. Die laufen dann mit ner Schreckschusspistole rum und fühlen sich wie Bruce Willis.

Und wenn denen dann einer die Waffe abnimmt, machen sie sich ins Höschen.

Ein Pfefferspray wäre weitaus wirksamer, allerdings sollte es griffbereit sein. In der typischen Unordnung einer Damenhandtasche bringt das nichts, da muss schon ein kleines Gürtelholster her. Wenn dann gejammert wird von wegen "Wie sieht das denn aus?", würde ich fragen ob sie sicher oder hübsch sein will.

Und die Anwendung eines Pfeffersprays will geübt sein. Da gibt es Trainingssprays ohne Pfeffer, da kann man üben und sehen wie sich das Spray im Ernstfall verhält (Wind etc.)

Zu empfehlen ist immer ein Pfefferspray mit Strahl, der ist besser zu kontrollieren als Sprühnebel.

Antwort
von Meischda, 54

Ich denke, dass es unnütz ist, diesen Waffenschein zu beantragen, denn die sicherheit gaukelt man sich sozusagen nur vor. Im Ernstfall kann diese Schreckschusspistole oder das Pfefferspray nicht so viel bringen wie man denkt. 

Antwort
von TednDahai, 53

Ich stimme dir zu. Problem bei der Waffe ist auch, dass du zu langsam bist, sie aus deiner Tasche zu kramen. Ich denke ein normal erlaubtes Pfefferspray und das meiden von kritischen Orten reicht aus.. 

Auch aus kostengründen

Antwort
von xDaysrene, 51

Du musst dir mal Russland angucken ... wenn die mal auf der straße ausrasten dann haben die keine angst vor  irgendeinem gas ..und so schnell kann man dann nun auch nicht mehr reagieren.... im straßenverkehr ist es dort auch sehr gefährlich ... wenn die ausrasten dann zerstören die dir das ganze auto... also vor gas hat kein einbrecher angst.... also ich würde sie mit einer waffe bedrohen/angst machen

Antwort
von Violetta1, 48

Mal abgesehen davon, ob sie das dann wirklich darf.. umgehen kann sie natürlich mit so was und wirkt nicht wie ein Kind mit Mamas High Heels?

Und nebenbei, nein, sie darf keine Schreckschusspistole mit sich führen,a uch nicht mit kleinem WS:

http://www.focus.de/finanzen/recht/auch-mit-kleinem-waffenschein-geldstrafen-und...

Kommentar von DocCyanide ,

Selbstverständlich dürfen mit dem kleinen Waffenschein Schreckschusspistolen geführt werden, denn genau dafür ist er da und ansonsten für NICHTS anderes!

Antwort
von CountDracula, 54

Hallo,

so viel ich weiß, darfst Du auch keine Schreckschusspistolen einfach offen mit Dir herumtragen. Im Ernstfall können solche Waffen nicht von anderen Waffen unterschieden werden.

Kommentar von DocCyanide ,

Doch, mit kleinem Waffenschein darfst Du das, denn genau dafür ist er da.

Antwort
von tryanswer, 41

Damit hast du das Thema treffend zusammengefasst.

Antwort
von AntwortMarkus, 43

Aus Angst Vor Übergriffen? Total unverhältnissmäßig. Die Gefahren lauert ganz woanders. Im Straßenverkehr, im ALkoholkonsum, im Zigarettenkonsum.

Man darf Pfefferspray ja auch als Privatmensch nur zur Gefahrenabwehr bei Tieren einsetzen. Sonst macht man sich strafbar.

Übrigens ist die Selbstmordrate 120.000 mal höher als die Gefahr, von jemanden anderen angegriffen zu werden. Also ist es wahrscheinlicher, das deine Freundin sich mit ihrer eigenen Waffe umbringt, als das sie sich damit schützt.

Kommentar von DocCyanide ,

In einer Notwehrsituation darf ALLES eingesetzt werden.

Kommentar von GoodFella2306 ,

Nein, trotz der Notlage darf es nur im Verhältnis zur Bedrohungslage stehen. Wenn es ausreicht, jemanden wegzuschubsen, darf ich ihm keine Straßenlaterne über die Rübe ziehen. Das wäre unverhältnismäßig.

Kommentar von DocCyanide ,

Es gibt KEINE Verhältnismäßigkeit im Notwehrrecht, auch wenn dieses Märchen noch 10000 mal im Internet verbreitet wird. Notwehr muss GEEIGNET und ERFORDERLICH sein, sonst NICHTS!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten