Ich habe bei Kleiderkreisel wahrscheinlich gefälschte Ware verkauft. Muss ich sie zurück nehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Verkauf von Fälschungen wird in Deutschland strafrechtlich nach Markengesetz verfolgt...

http://dejure.org/gesetze/MarkenG/143.html

Bei Uhren ist es relativ einfach die Originalität überprüfen zu lassen. Dazu braucht man nur die Bestätigung durch einen Konzessionär der die Marke vertreibt. Das reicht Paypal als Nachweis.

Wenn Du Dir sicher bist kannst Du gerne weiter den Dummen spielen und Dich zurücklehnen. Ich würde als Käufer einer Fälschung jedenfalls alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, damit derjenige der mir den gefälschten Wecker angedreht hat es sich beim nächsten Mal zweimal überlegt.

Wenn die Uhr gefälscht ist und Du die Uhr unter dem Namen der Marke angeboten hast, dann kann der Käufer auf Erfüllung des Kaufvertrages bestehen und dies notfalls zivilrechtlich durchsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst beweisen das es eine original Uhr ist! Ohne Kassen Zettel kannst du doch nicht einfach Dinge als original verkaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kurz und knapp: wenn du sie als echt verkauft hast - ja!
wenn du vorher angegeben hast dass sie nicht echt ist - nein!
wenn du gar nichts dazu geschrieben hast muss man es im Einzelfall abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefälschte Ware bleibt gefälschte Ware, auch wenn es unwissentlich ist. Du musst entweder das Originalteil kaufen und schicken, oder den Kauf rückgängig machen. Er kann Dich auch wegen Warenunterschiebung anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

woher will der Käufer wissen das die Uhr gefälscht ist? Wenn er sie nicht will, dann soll er sie weiter verkaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Novos
21.12.2015, 18:18

ein Gang zum Zollamt genügt, um das feststellen zu lassen.

0