Frage von janajulia, 67

Soll ich die Klausur mit Kopfschmerzen schreiben, oder lieber nachschreiben?

Ich schreibe morgen eine Bioklausur (EF), aber bin heute nicht zur Schule gegangen, weil ich seit 2 Wochen starke Kopfschmerzen habe. Liegt wahrscheinlich an dem ganzen Druck... Ich gehe heute zum Arzt und lasse mich für mindestens heute krankschreiben. Wenn der Arzt mich auch für morgen krankschreibt, soll ich dann die Klausur lieber nachschreiben und somit mehr Zeit zum lernen haben oder mit Kopfschmerzen eine (wahrscheinlich) schlechtere Note schreiben? Was wären die Konsequenzen, wenn ich nachschreiben müsste? Danke :)

Antwort
von LonelyBrain, 67

weil ich seit 2 Wochen starke Kopfschmerzen habe

Seit 2 Wochen (!) und du gehst erst heute zum Arzt oder was?!

Unverständlich! Wenn du seit 2 Wochen Kopfschmerzen hast gehst du aber mal schleunigst zum arzt ! Das ist selbst bei starker Migräne sehr ungewöhnlich (die hält i.d.R. ein paar Tage an)

Wenn du schon nicht zum Arzt gegangen bist kann es meiner Meinung nach auch nicht so schlimm sein. Also schreib mit.

Kommentar von janajulia ,

Ich war ein paar Tage nachdem es angefangen hat auch beim Arzt. Doch es war nicht mein Hausarzt, der leider im Urlaub war, sondern ein vertretungsarzt. Der hat mich leider nur so 'abgeschoben' und sich wahrscheinlich gedacht, dass ich nur ein Attest brauche (meinte: kannst du das nicht selber schreiben?) und für 2 Tage krankgeschrieben. Ab heute ist mein Hausarzt wieder da, weshalb ich direkt zu ihm gehe. 

Kommentar von LonelyBrain ,

Wenn man solange Kopfschmerzen hat kann man auch mal auf die Idee kommen zum Neurologen zu gehen. Der Hausarzt schreibt da immer nur krank bzw verschreibt Medis - das bekämpft die Ursache nicht.

Antwort
von Win32netsky, 57

Hallo

Die Erfahrung zeigt, mit abgelenktem Kopf schreiben ist schlecht.

Ich würde lieber Nachschreiben.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten