Frage von Hayla88, 213

Kirchensteuer in der Schweiz als Deutscher nicht-religiöser?

Hallo liebe Community,

eine Frage habe ich zur Kirchensteuer in der Schweiz: Wenn man nicht religiös ist und es beim Amt angegeben hat, geht trotzdem vom Gehalt automatisch die Kirchensteuer ab? Die Situation ist für einen deutschen Staatsbürger, der sich dauerhaft in der Schweiz aufhält, ohne Wohnsitz in Deutschland.

Einige meinen, dass die Kirchensteuer automatisch in den ersten 5 Jahren abgeht und erst danach zurückgefordert werden kann. Andere meinen, dass der von Beginn an nicht abgezogen werden sollte?

Dankeschön für jegliche Antworten!

Antwort
von frodobeutlin100, 161

wiki:

Kirchensteuerpflichtig sind natürliche Personen, die Mitglied in einer vom Kanton anerkannten Kirche sind.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kirchensteuer_%28Schweiz%29

kein Mitglied dieser Kirchen = keine Kirchensteuerpflicht

Antwort
von Goodnight, 97

Wenn du aus der Kirche Ausgetreten bist, musst du auch keine Kirchensteuer bezahlen.

Antwort
von Schoggi1, 98

Die Steuern werden in der Schweiz ja nicht vom Lohn abgezogen... Wenn man bei der Steuererklärung ''Konfessionslos'' angibt, bezahlt man auch keine Kirchensteuer. Aber man sollte schon offiziell von der Kirche ausgetreten sein. 

Kommentar von guru61 ,

Doch bei Aufenthalt B schon, Stichwort Quellensteuer

Antwort
von Giovanni47, 61

Ich bin auch nicht religiös, trotzdem trete ich nicht aus der Kirche aus nur um Kirchensteuern zu sparen. Die Kirchen übernehmen meiner Ansicht nach viele Aufgaben die sonst der Staat berappen müsste.

Antwort
von guru61, 64
Antwort
von stolzerholzer, 143

Zuerstmal musste aus deiner religion austreten.

Kommentar von Hayla88 ,

Danke. Aber in der Eingangsfrage steht , dass die Person "nicht-religiös" ist. Das heißt, die Person gehört weder zu den in der Schweiz kirchensteuerpflichtigen Gruppen "evangelisch" noch "katholisch".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community