Frage von Pascalsg, 50

KfZ-Steuer für ein Auto zweimal bezahlen?

Bislang läuft mein Wagen auf den Namen meines Vaters wegen der Versicherung. Ich zahle aber alles selbst, so auch die KfZ-Steuer. Jetzt möchte ich aber doch den Wagen auf meinen Namen umschreiben lassen. Die KfZ-STeuer für diese Jahr habe ich allerdings schon verrichtet. Jetzt befürchte ich aber, dass ich nochmal zahlen darf, wenn ich den Wagen umschreibe, und da habe ich keine Lust doppelt für diese Jahr zu zahlen. Weiß da jemand weiter?

Antwort
von siola55, 19

Jetzt befürchte ich aber, dass ich nochmal zahlen darf, wenn ich den Wagen umschreibe,...

Hey Pascalsg, natürlich erhält dein Vater nach der Ummeldung die zuviel bezahlte Kfz-Steuer anteilig taggenau rückerstattet vom zuständigen Zollamt ;-)

Nach der Ummeldung wird dir dann ein neuer Jahressteuerbetrag vom Konto abgebucht...

Gruß siola55

Antwort
von Rockuser, 22

Dein Vater bekommt den Restbetrag der zu-viel gezahlten Steuer ja zurück, und Du musst für den Rest das Jahres die Steuern bezahlen.

Beides dauert allerdings etwas.

Kommentar von siola55 ,

Du musst für den Rest das Jahres die Steuern bezahlen.

Die Kfz-Steuer ist immer eine Jahressteuer, immer fällig am Tag der Zulassung...

Kommentar von Rockuser ,

Wenn Du ein Auto im Dezember kaufst, musst Du für Dezember auch die KFZ Steuer bezahlen. Der Vorbesitzer bekommt dann die Steuer für Dezember Zurück.

Aber Du hast in sofern Recht, Das wenn ich heute ein Auto anmelde, die Steuer bis zum 1. 10 2017 abgezogen wird.

Kommentar von siola55 ,

Wenn Du ein Auto im Dezember kaufst, musst Du für Dezember auch die KFZ Steuer bezahlen. Der Vorbesitzer bekommt dann die Steuer für Dezember zurück.

Da hast du leider immer noch etwas mißverstanden: die Kfz-Steuer ist keine Kalender-Jahressteuer, sondern wird immer für 12 Monate im Voraus fällig bzw. abgebucht!

Kommentar von Rockuser ,

Was hast Du a letzten Satz nicht verstanden? Wenn Du mal genau liest, wirst Du auch irgendwann eventuell,,, verstehen, was ich geschrieben habe.

Schwer vom KP nannte man das 1980

Antwort
von petrapetra64, 5

Du bezahlst dann die Gebühr für ein Jahr noch mal und dein Vater bekommt nach der Ummeldung das zu viel gezahlte Geld zurück. So läuft das immer und es ist am Ende nichts überzahlt. 

Antwort
von jochenprivat, 9

Der bisherige Halter bekommt seine gezahlte Steuer anteilig zurück. Du bekommst dann einen neuen Steuerbescheid für ein Jahr. Zweimal musst du nicht bezahlen.

Antwort
von edmuina, 14

Die steuer wird anteilig berechnet.
Dein vater bekommt das überzahlte erstattet und du zahlst ab dem tag der anmeldung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten