Frage von Webirene, 78

Kenn jemand ob es einen Rechtsschutz gibt für den Fahrer von einem Auto das jemand anderem gehört z.B. Bruder (Versichert ist das Auto für andere Fahrer)?

Hintergrund: ich bin Volljährig 20+. Mein Vater hat 2 Autos. Ich fahre manchmal eines davon und das ist auch von der KFZ-Versicherung abgedeckt. Jetzt würde ich gerne zur Absicherung noch einen Rechtsschutz abschließen, jedoch läuft das Auto auf meinen Vater. Ist so etwas möglich. Gibt es einen Rechtsschutz den ich abschließen kann, welches auch das Auto meines Vaters abdeckt das ich fahre? Er selbst hat einen Rechtsschutz, doch dieser deckt nur ihn ab. Vielen Dank im Voraus für die Antworten :)

Antwort
von Alsterstern, 41

Schau mal auf die Seite vom ADAC, vielleicht bieten die sowas an.

Kommentar von Webirene ,

Danke :) Dort habe ich leider nur eine für den Inhaber seiner Fahrzeuge gefunden

Kommentar von Alsterstern ,

Ruf dort mal an, da gibt's auch irgendeine Familienversicherung.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 53

Wenn dein Vater eine Familien- und Verkehrsrechtsschutzversicherung hat, sind alle berechtigten Fahrer mit versichert in der Rechtsschutzversicherung.

Das gilt natürlich nur für Privatpersonen. Bei Firmen muss jedes Fahrzeug getrennt versichert sein. (Fahrzeugrechtsschutz)

Du selbst kannst eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abschließen. Dann bist du auch versichert, wenn du ein fremdes Fahrzeug (z.B. einen Leihwagen) fährst. 

Auch als Fahrradfahrer oder Fußgänger hast du dann Versicherungsschutz.

Kommentar von Webirene ,

Danke für die Antwort :) Hilt die Familienversicherung auch wenn die Kinder nicht mehr im gleichen Haushalt wohnen?

Kommentar von DerHans ,

Dann sind ALLE berechtigten Fahrer der mit versicherten Fahrzeuge gedeckt.

Kommentar von Buerger41 ,

Solange die Kinder in Ausbildung sind, sind sie mitversichert.

Kommentar von schleudermaxe ,

... wo steht das? Bei meiner auch noch nach der Ausbildung, wenn sie im Haushalt des VN wohnen. Also bitte!

Kommentar von Buerger41 ,

Bei Firmen werden in der Regel die Fahrzeuge pauschal mitversichert, sehr geehrter Herr Hans.

Kommentar von DerHans ,

Gerade bei Firmen ist JEDES Fahrzeug bei der RS anzugeben und wird auch separat berechnet.

Kommentar von Buerger41 ,

Nein. Sie sollten Ihre Kenntnisse in Rechtsschutz überprüfen, Herr Hans.

Kommentar von schleudermaxe ,

Oh, ein Kenner? Und warum ist das bei meiner auch so?

Kommentar von siola55 ,

Auch als Fahrradfahrer oder Fußgänger hast du dann Versicherungsschutz.

Bei DEURAG hat sie Im Fahrer-Rechtsschutz auch Versicherungsschutz bei Teilnahme am öffentlichen Verkehr als Fahrgast, Fußgänger und Radfahrer!

Antwort
von Buerger41, 45

Es gibt bei einigen Gesellschaften noch die reine Fahrer-RS. Besser ist jedoch die sog. Verkehrs-RS. Die Prämie ist gleich, aber der Versicherungsumfang ist deutlich weiter in der VRS.  Dabei ist es nicht erforderlich, dass Sie Kfz-Halter sind.

Wenn Ihr Vater eine VRS für die Fahrzeuge hat, sind Sie als Fahrer rechtsschutzversichert. Es muss also nicht eine Familien- und VerkehrsRS sein.

Zur Fahrer-RS können Sie sich an die Zurich wenden https://www.zurich.de/de-de/privatkunden/haftpflicht-und-recht/rechtsschutzversi...

Ansonsten rufen Sie die Webseiten von ARAG, OERAG, u.a. auf.

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 21

Hi liebe Webirene,

da gibt es für dich z.B. bei der DEURAG den Fahrer-Rechtsschutz

www.xxv24.de/download/DEURAG-Rechtsschutz.pdf (Seite 3 unten!)

Gruß siola55

Antwort
von DolphinPB, 24

Entweder via Familien-RS von Vater (aber prüfen ob Du noch mitversichert bist) oder Fahrer-RS. Entgegen dem was hier geschrieben wurde, ist Letzteres deutlich günstiger. Nicht alle Rechtsschutzversicherer bieten allerdings Fahrer-RS an.

Antwort
von schleudermaxe, 13

Das verstehe ich nicht. Jeder kann sich versichern, so jedenfalls bei meiner.

Antwort
von FreierBerater, 36

So wie du es schilderst kenne ich es nicht!

Wenn dein Vater einen (A) FahrerRS hätte, dann wäre sein eigenes Auto nicht versichert - das ist doof!  Folglich muß er eine (B) VerkehrsRS haben, dann wäre aber das Auto, seine Insassen und Fahrer (nämlich DU) vollständig abgesichert.

Eigentlich gibt es nur die Alternativen (A) oder (B) oder garnicht. DU würdest allerhöchstens (A) benötigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten