Frage von mitnite, 110

Kaution vom JobCenter auf mein Konto überweisen lassen?

Hallo,

ich finde keinerlei Antwort dazu im Internet.

Folgendes ich muss ausziehen weil meine Großeltern ins Pflegeheim müssen habe dort zur Untermiete gewohnt.

Nun habe ich nach 1 Jahr endlich eine Wohnung gefunden aber auch nur weil ich verschwiegen habe das ich Geld vom JobCenter bekomme. Beim aktuellen Wohnungsmarkt und den ansteigenden preisen ist diese Wohnung ein absoluter Glücksgriff. Vorher bekam ich nur absagen wenn ich sagte ich bekomme Geld vom JobCenter.

Nun zu meiner Frage:

Miete bzw. die Wohnung wurde mir genehmigt. Jetzt habe ich Anträge gestellt zur Übernahme einer Erstaustattung (weil es meine erste eigene Wohnung ist und vorher nie beantragt wurde) und die Mietkaution als Darlehnen.

Ich möchte nicht das der Vermieter in irgendeinerweise erfährt das ich Geld vom JobCenter bekomme..habe auch in meinen Anträgen reingeschrieben "bitte um Überweisung auf meine Konto!"

Bekomme ich nun dieses Darlehnen auf meine Konto überwiesen oder nicht? Ich habe jetzt Panik die Wohnung zu verlieren weil es ja auch ein 2 wöchiges Rücktrittsrecht vom Mietvertrag gibt (durch den Vermieter) weil ich eben verschwiegen habe das ich Geld vom Amt beziehe ansonsten hätte ich diese Wohnung nie bekommen!

Vielen Dank

MfG

Antwort
von ChristianLE, 73

Wie sagt man schön: "Ehrlich währt am Längsten".

Die Kaution ist das geringste Problem. In der Regel ist es aber so, dass das Jobcenter regelmäßig sogenannte Mietbescheinigungen (Änderung Vorauszahlungen) verlangt, die der Vermieter ausstellen muss.

Wie willst Du das anstellen?

Was hast Du denn hinsichtlich des Einkommens in der Selbstauskunft angegeben, bzw. was hast Du dem Vermieter erzählt?

Ich habe jetzt Panik die Wohnung zu verlieren weil es ja auch ein 2 wöchiges Rücktrittsrecht vom Mietvertrag gibt (durch den Vermieter)

So etwas gibt es nicht. Was es allerdings gibt, ist die Möglichkeit des Vermieters, den Mietvertrag wegen arglistiger Täuschung anzufechten. Das ist auch über die 14 Tage hinaus möglich.

Kommentar von mitnite ,

Mietbescheinigung hab ich noch nie was von gehört. Und sowas musste selbst meine Ex-Freundin die seit Jahren beim Jobcenter ist und Geld bekommt nie einreichen.

Ich habe gesagt das ich arbeite ansonsten hätte ich diese Wohnung nicht bekommen!

Kommentar von ChristianLE ,

Der Mietvertrag ist schon unterschrieben? Im Normalfall fordert der Vermieter vorab entsprechende Gehaltsnachweise.

Kommentar von Carlystern ,

Dann hörst du es jetzt. Ich gehe davon aus das du dir kleine Gedanken gemacht hast darüber. Es werden regelmäßig Mietbescheinigungen, als auch die Auflistung der Nebenklosten verlangt. Im übrigen mit Unterschrift des Vermieters! Und jetzt?

Antwort
von ShinyShadow, 67

Das wird der Vermieter wohl mitbekommen...

Da wird viel zu viel Schabernack getrieben, das Risiko ist zu hoch, dass man das Geld (teilweise) selbst einsackt... Und um den Überweisungsverlauf von jedem genau zu überprüfen, wäre der Verwaltungsaufwand für das Amt (verständlicherweise) viel zu hoch.

Antwort
von TreudoofeTomate, 74

Im Normalfall nicht. Denn dann wäre nicht sichergestellt, dass die Kaution beim Vermieter ankommt.

Wenn du das in den Anträgen entsprechend vermerkt hast, kannst du jetzt nur abwarten.

Kommentar von mitnite ,

Ich hätte ja auch keinerlei Problem damit das zu belegen das ich es überwiesen habe. Es geht nur darum das wenn das JobCenter die Kaution einzahlt sieht der Vermieter das ich Geld vom Amt bekomme.

Antwort
von Hausi06, 61

Meistens wird das Darlehen auf das andere Konto überwiesen. Man will damit sicher gehen, das das Geld nicht für andere Sachen missbraucht wird.

Ausserdem was ändert das jetzt. Es ist so der so geplannt das du Vom JC Geld kriegst für die Miete.

Und wenn die zahlen ist doch egal, sagst das ist eben eine Aufstockung.

Kommentar von mitnite ,

Die Miete wird auf mein Konto überwiesen und ich überweise es zum Vermieter!

Antwort
von kreuzkampus, 52

Das wirst Du nur im Gespräch mit dem Sachbearbeiter im Jobcenter klären können.

Kommentar von mitnite ,

Habe dort eben nochmal angerufen meine Unterlagen und Anträge liegen der Leistungsabteilung vor. Ich werde dann mich am Montag nochmal zum JobCenter begeben!

Antwort
von Carlystern, 39

Es kommt sowieso nach einiger Zeit raus. Verheimlichen kannst du das nicht und solltest du auch nicht. Wenn es wirklich so währe, dann hätte keinm Hartz4 Empfänger eine Wohnung.

Kommentar von mitnite ,

Mit dieser Antwort kann ich nichts anfangen. Und die Aussage ist auch blödsinn..du hast dir schon meinen Betrag durchgelesen oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community