Frage von Franz93, 92

Katze überfahren, schlechtes Gewissen, Anzeige?

Ich habe gestern Nacht auf der Schnellstraße ausversehen eine Katze überfahren. Ich vermute, dass die Katze anscheinend die ganze Zeit auf der rechten Straßenseite gesessen ist, denn wäre sie von links nach rechts über die Straße gerannt, hätte ich die Katze viel früher bemerkt. Aber ich habe sie erst bemerkt, als meine Schweinwerfer direkt drauf geleuchtet haben. Da ich 100kmh gefahren bin, war die Entfernung zu kurz um noch rechtzeitig zu bremsen. Außerdem hat die Katze selber irgendwie nur sehr spät reagiert, erst kurz vor dem Aufprall hat sie sich bewegt. Es gab einen kräftgen Rumps, war ziemlich laut. Als ich dann später angehalten habe um den Schaden zu prüfen, habe ich gesehen das die Lippe meines Autos abgebrochen ist und ich Kratzer bekommen habe, das ist aber nicht weiter schlimm, da die Reperatur nicht all zu teuer ist. Jedoch habe ich nun ein schlechtes Gewissen um die Katze, denn ich habe zum ersten mal ein Tier getötet. Was ist wenn die Katze einen Besitzer hatte? Kann ich eine Anzeige bekommen?

Antwort
von NX7800, 35

Es war genau richtig drauf zu halten, was hätteste sonst auch machen sollen ohne dich selbst in Gefahr zu bringen?

Die Katze is selbstschuld und dich wird auch keiner deswegen anzeigen können, falls du doch ne Anzeige bekommen solltest freu dich drüber dass du deinen Schaden bezahlt bekommst weil du den Verantwortlichen dann selbst vor Gericht stellen kannst. Jedes Gericht würde dir dein Verhalten als richtig bestätigen und auch der Katzenbesitzer kann froh sein dass er nich selbst noch einen aufn Deckel bekommt.

Antwort
von Tellensohn, 30

Lieber Franz

Ich liebe Tiere über alles und leider habe auch ich schon einmal eine Katze überfahren, einmal hat sich ein Vogel im Kühlergrill so schwer verletzt, dass ich ihn aus Humanität töten musste. Es tut weh, mehr muss ich Dir ja nicht sagen !

Man hat da als Automobilist keine Chance auszuweichen. Zudem ist der Besitzer der Katze sogar schadenersatzpflichtig für sein Haustier.

Nun überlege mal wie die Katze entschieden hätte, wenn man sie gefragt hätte, ob sie ein Leben als Wohnungskatze (ohne grosse Risiken auf eingeengten Raum) oder ein freies Leben in der Natur (mit dem Risiko, dort einer Gefahr zum Opfer zu fallen) führen möchte.

Die Katze ist eine Raubkatze mit grossem Freiheitsdrang. Sie ist einem Lebensrisiko zum Opfer gefallen, der Wagen hätte genauso von einem x-beliebigen anderen Fahrer gelenkt werden können.

Die Besitzer werden etwas traurig sein, falls sie die Katze überhaupt selber finden. Wäre die Katze an Überfettung gestorben, wären sie ebenfalls traurig. Der Zeitpunkt kam nun etwas früher als erwartet, Katzen leben nun mal nicht so lange wie wir Menschen. Der Tod unserer Haustiere ist leider etwas, was Tierhalter von Zeit zu Zeit hinnehmen müssen.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du in Zukunft keine solchen Begegnungen mit Wild- oder Haustieren mehr hast. Ich kann Deine Gefühle aber gut verstehen.

Dein

Tellensohn 

Antwort
von Pinchschlo, 67

Ja kannst du, wegen Sachbeschädigung glaube ich. Es war jetzt nicht unbedingt deine Schuld, aber ich ich finde du musst die Wahrheit sagen und dich bei den möglichen Katzenbesitzern entschuldigen.

Kommentar von SickGuy ,

nein, andersrum wird ein schuh daraus

die katze hat das auto beschädigt

katzen haben nicht auf bundesstraßen rumzulaufen, die sind für autos, nicht für katzen

Kommentar von Pinchschlo ,

stimmt, das mit der schnell Straße habe ich überlesen..

Kommentar von Franz93 ,

Ja es war auf einer Schnellstraße bzw Kraftfahrstraße

Antwort
von einzigartigacc, 42

Warst du dir sicher das die Katze tot war?

Kommentar von Franz93 ,

Kann ich nicht sagen, aber kann mir nicht vorstellen, dass die das überlebt hat.

Kommentar von einzigartigacc ,

Besser wäre es natürlich wenn du geguckt hättest und eben zum Notarzt gebracht hättest. Ist menschlicher.

Antwort
von SickGuy, 58

wenn die katze einen besitzer hat, kannst du den auf schadensersatz für deine lippe verklagen

er kann dir nichts, er hat schuld, nicht du

er muss auf seine sachen achten, dass sie nicht einfach über die straße laufen und andere sachen beschädigen

so ist es, er ist schuld und du hast ansprüche gegen ihn

Kommentar von Pinchschlo ,

Aber moralischerweise würde ich den Katzen Besitzer niemals verklagen weil ein Leben viel mehr Wert ist als Materielles..

Kommentar von SickGuy ,

ich würde ihn schon verklagen, weil geld verdienen verdammt anstrengend ist

bei geld kenne ich keinen spass

Kommentar von Pinchschlo ,

der Mann kann aber irgendwie auch nichts dafür, er kann seine Katze jA nicht an seiner Leine anbinden und Katzen brauchen Freiheit draußen..

Kommentar von SickGuy ,

ist mir doch egal, es ist viel besser, wenn er es bezahlt, als wenn ich es bezahle

und er muss dafür haften

man haftet für seine sachen, wenn sie andere sachen beschädigen

wenn ich das recht hab, lass ich ihn haften, eigentlich immer

außer bei kindern oder so, da könnte ich bei geringen schäden milde sein

aber wenn es viel ist, lass ich auch kinder gnadenlos haften

Kommentar von Franz93 ,

Ich würde den Katzenbesitzer doch nicht verklagen, schließlich ist sein Haustier gestorben. Aber ich frage mich eher was eine Katze auf einer Schnellstraße zu suchen hat. Hat die überhaupt einen Besitzer? Ich finde es sogar unmoralisch nach dem man ein Tier umgebracht hat (auch wenn es ausversehen war) anschließend auch noch zusätzlich Geld zu verlangen... aber naja Moral definiert jeder anders.

Kommentar von Fraganti ,

Sein Haustier hat hunderte Wildtiere getötet, obwohl es zuhause Fressen im Napf hatte und das hat den Besitzer auch einen Sche*ß gekümmert. 

Kommentar von Pinchschlo ,

sick Guy, es gibt einen Unterschied zwischen gut mit Geld umgehen und geizig sein..

Kommentar von Pinchschlo ,

das ist ein naturlicher Jagtrieb.. Und außerdem bist du bestimmt nicht Vergitarier oder?

Kommentar von Pinchschlo ,

*Vegetarier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community