Frage von eumle, 92

Kappen bzw. Mützenverbot im Unterricht?

Kann eine Schulordnung oder das Gesetz einem vorschreiben in der Schule keine Kopfbedeckung zu tragen und wenn ja wieso? ( ich meine damit nichts religiöses)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheTrueSherlock, 20

Bei meiner alten Schule durfte man nicht mal im Schulhaus Mützen tragen! Das heißt, wenn du morgens im Winter reinkamst, musstest du schon vor dem Gebäude die Mütze abziehen. Das gleiche auch in den Pausen: Erst draußen anziehen. Total idiotisch.

Ich denke, man kann das so durchsetzen. Wir wurden erstmal abgemahnt, wenn wir Mützen getragen haben.. Was danach passieren würde, keine Ahnung.

Es ist doch völlig egal, ob es gesetzlich erlaubt ist oder nicht. Dagegen tut doch eh keiner klagen und das Mützenverbot macht im Unterricht total Sinn. Da stört es einfach. Akzeptiere es und beschäftige dich mit größeren Problemen :)

Achja: Wenn du Ohrenschmerzen oder so hast und eine Mütze tragen willst, dann lassen die Lehrer sicherlich mit sich reden. Aber sonst brauchst du ja auch keine Mütze im Unterricht / in der Schule zu tragen ;)

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von Kuhlmann26, 15

Bei diesem Problem treffen die Ansichten zweier Generationen aufeinander. Die alte Generation sagt, es ist unhöflich, sich in geschlossenen Räumen mit einer Kopfbedeckung aufzuhalten. Die junge, und damit neue Reneration hat mit diesen Vorstellungen nichts am Hut und kann das deshalb nicht nachvollziehen.

Die Schule ist eine autoritäre Einrichtung in der noch viele Vorstellungen und Ideale der alten Generation ihre Gültigkeit haben und mit Klauen und Zähnen verteidigt werden.

Es ist so ähnlich wie mit der Prügelstrafe. In der Bundesrepublik hat es, im Gegensatz zur ehemaligen DDR, sehr lange genauert, bis sie abgeschafft war. Es gibt auch heute noch Leute, die sich wünschten, es gäbe sie noch.

Das Tragen von Kopfbedeckungen ist eine Frage der Umgangsformen, deren Durchsetzung nicht in Gesetzen geregelt wird; wohl aber in der Schulordnung. Wenn eine Schulkonferenz mit Mehrheit beschließt, dass Kopfbedeckungen in Gebäuden/im Unterricht nicht getragen werden sollen, gilt dies auch für diejenigen, die gerne das Haupt bedecken. Auch wenn es keine ist, wird das als demokratische Entscheidung bezeichnet.

Wenn Du gegen das Verbot bist, könntest Du eine Umfrage oder Unterschriftensammlung veranstalten. Dann wirst Du ja merken, ob es sich lohnt, dafür zu sorgen, dass das Tragen von Kopfbedeckungen möglich ist. DAS wäre dann ein demokratischer Prozess.

Gruß Matti

Antwort
von claushilbig, 14

Gesetzlich ist das nicht geregelt.

Aber jede Schule hat eine Schulordnung, und dazu können auch Bekleidungsvorschriften gehören, begründet werden muss das nicht. 

Und wer gegen die Schulordnung verstößt, kann mit den der Schule zur Verfügung stehenden Maßnahmen "diszipliniert" werden, beginnend bei der Ermahnung über die Verwarnung und Elterngespräch bis hin zum Verweis von der Schule (wobei das für's Kappen tragen schon ziemlich heftig wäre).

Antwort
von Midgarden, 38

Natürlich kann eine Schulordnung das regeln - in geschlossenen Räumen gelten Kopfdeckung von jeher als Unhöflichkeit

Antwort
von pythonpups, 27

Bin kein Jurist. Aber ein Hausherr hat m. W. ziemlich weitreichende Rechte, was er in seinen Räumlichkeiten vorschreiben kann. Vielleicht kannst Du so lange klagen, bis Dir der Europäische Gerichtshof Deine Mütze erlaubt, falls er das denn tut. Bis dahin bist Du arm und mehrfach durchgefallen.

Wieso man Dir Deine Kappe in der Schule verbieten sollte? Naja, Anstand halt. Das sind diese total altmodischen Konventionen, die man Dir böswiiligerweise aufzwingen will. Da Du ein geborener Rebell bist, musst Du da halt dagegen an.

...gegen das Mützenverbot.

Warum suchst Du Dir eigentlich nicht lieber was irgendwie interessantes oder relevantes, um dagegen anzurennen...?

Kommentar von eumle ,

Das kappe tragen hat andere gründe... schonmal was von kreisrundem haarausfall gehört? Deshalb trage ich sie achon seit 10 jahren und ich frage mich was ist wenn der lehrer  ein problem damit hat.

Kommentar von Rendric ,

In dem Fall kannst du ja immernoch ein persönliches Gespräch ersuchen.

Dafür haben sicherlich die meisten Lehrer Verständnis und lassen dir eine Kappe durchgehen.

Kommentar von pythonpups ,

Ah. Das ist jetzt eine Information, die vorher gefehlt hat. Dann solltest Du einfach um ein Gespräch bitten und das klären. Bisher klang das einfach so, als ob Du Dir da einfach aus Prinzip nichts sagen lassen wolltest.

Antwort
von Rafaelo2709, 29

Unabhängig davon ob es dir rechtlich gesehen verboten werden kann oder nicht, der Lehrer wird sich letztendlich durchsetzen. Und wenn du Pech hast kriegst du auch noch eine schlechte Note wenn du dich weigerst deine Cap abzusetzen. Ich bin auch ein kleiner Rebell aber manchmal macht es einfach keinen Sinn. Hör auf deinen Lehrer oder Lehrerin, es ist nur eine Cap und es wird deinen Noten zum guten sein. :)

Kommentar von eumle ,

Wie will er sich denn durchsetzen wenns nicht erlaubt ist?

Kommentar von Rafaelo2709 ,

Er/Sie gibt dir eine 6 oder konfisziert deine Cap einfach wegen Störung des Unterrichts.

Kommentar von eumle ,

Naja also wenn er das durchzieht bekommt er gewaltigen ärger

Kommentar von Rendric ,

von wem? :D

Kommentar von Rafaelo2709 ,

Nein, du bekommst gewaltigen Ärger. 
Jemand der intelligent ist (und ich nehme schwer an das du dich dafür hältst) weiß wann er nachgeben und wann er kämpfen muss und in diesem Fall hier Bruder, in diesem solltest du nachgeben.

Kommentar von eumle ,

Das kappe tragen hat andere gründe... schonmal was von kreisrundem haarausfall gehört? Deshalb trage ich sie achon seit 10 jahren und ich frage mich was ist wenn der lehrer  ein problem damit hat. Soll ich mir ein Attest vom Arzt holen oder? 😂

Kommentar von Rafaelo2709 ,

Das hättest du mal gleich erwähnen sollen ;) .

Ich denke mal wenn du das mit dem Entsprechenden Lehrer vor dem Unterricht abstimmst und ihm deine Situation schilderst, wird er sicherlich kein Problem damit haben. :)

Kommentar von botanicus ,

Wie soll er eine Note aufs Mützentragen geben? Das ist doch gequirlter Unfug!

Kommentar von Rafaelo2709 ,

Das Verhalten geht sehr stark in die Note ein (Heutzutage ein Stückchen zu sehr wie ich finde). Und wenn der junge Mann hier nicht gehorsam ist dann wird das sich in der Note leider gottes auch entsprechend wieder spiegeln. 

Antwort
von botanicus, 23

Das Gesetz und die Schulordnung sagen dazu nichts, aber die Hausordnung kann es. Und in Mitteleuropa ist es einfach üblich, in geschlossenen Räumen die Kopfbedeckung abzunehmen. Der Lehrer kann das verlangen.

Tue ich auch in meinem Unterricht.

Stell Dich schon mal drauf ein: An Deinem künftigen Arbeitsplatz dürfte das auch so sein. 

Kommentar von eumle ,

 Aber üblich bedeutet nicht das ich es muss oder

Kommentar von Rendric ,

Nein, müssen tust du es erstmal so nicht.

Wie gesagt, es ist eine Höflichkeitsregel, die natürlich nicht eingehalten werden muss.

Aber, wenn dich der Lehrer zum Absetzen auffordert, tust du besser daran, dem zu folgen.

Du ziehst den kürzeren.

Kommentar von botanicus ,

Doch. Der Lehrer übt das Hausrecht aus. Wenn er sagt, dass Du die Kappe absetzen musst, musst Du.

Antwort
von Rendric, 32

Es gibt nur ein Vermummungsverbot.

Alles andere ist Etikette und hat sich in Deutschland so eingebürgert, dass Männer in geschlossenen Frauen, ihre Kopfbedeckung abnehmen. Das ist einfach Höflichkeit.

Ein Gesetz gibt es dazu nicht, Wenn dich ein Lehrer aber zum Abnehmen der Mütze auffordert, dann solltest du ihm Folge leisten. Dieser kann nämlich sonst auch Strafen verhängen.

Kommentar von pythonpups ,

"...dass Männer in geschlossenen Frauen..." Sehr hübsch. :-D

Kommentar von Rendric ,

Oh nein :D

Wo war ich da nur mit meinen Gedanken.

Ich denke, es ist klar, was ich eigentlich gemeint habe.

Kommentar von eumle ,

Er kann doch keine strafe verhängen wenn ich was tue was erlaubt ist ihm aber nur persönlich nicht passt

Kommentar von Rendric ,

Sicherlich kann er das. Dem Lehrer obliegt die Verantwortung und sie haben auch einen Erziehungsauftrag.

Es gehört sich nicht, Kappen zu tragen. Also kann der Lehrer es verbieten und du kannst sicher sein, dass die Schulleitung hinter dem Lehrer stehen wird.

Kommentar von eumle ,

Und was wenn ich das jetz schon seit 10 jahren in der schule mache? Gewohnheitsrecht?

Kommentar von botanicus ,

Vergiss es. Auch wenn Du seit 10 Jahren keine Hausaufgaben machst, hast Du nicht das Gewohnheitsrecht dazu.

Kommentar von Rendric ,

Was ist das für ein Quatsch?

Da gibt es kein Gewohnheitsrecht. Wenn sich 10 Jahre lang keiner daran gestört hat, kannst du es ja weiterhin tun.

Kommentar von pythonpups ,

Wenn es ihm persönlich nicht passt nicht. Was steht denn in Eurer Hausordnung? Irgendwas von angemessener Kleidung vielleicht oder so? Davon abgesehen ist es halt einfach eine schlechte Idee, Leute, von deren Meinung man abhängig ist, zu provozieren. Er muss Dir keine Strafe aufbrummen, er kann Dich schlecht bewerten. Das geht auch subtil. Das muss er tatsächlich nicht einmal merken. Niemand schafft es völlig objektiv zu bleiben, wenn man von jemandem genervt ist. Und was kostet es Dich denn, das Ding einfach abzunehmen? Hängt da echt Deine Selbstachtung von ab?

Kommentar von pythonpups ,

Ja, der letzte Satz ist dann obsolet, mittlerweile hast Du ja einen Grund genannt.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Du gehst seit zehn Jahren in die gleiche Schule? Wie alt bist Du denn?

Antwort
von gxrlxgxrl, 17

Klar, steht in der Hausordnung.
Weil es sich einfach gehört.

Kommentar von eumle ,

Naja ein grund ist das nicht :/

Kommentar von MatthiasHerz ,

Was wäre denn für Dich ein Grund?

Antwort
von Brigganos, 36

Du kannst es machen,Nur der Lehrer entscheidet ob er dir ne 6 Aufschreibt oder nicht

Kommentar von botanicus ,

Schwachsinn. Noten haben damit nichts zu tun.

Kommentar von Rendric ,

Verhaltensnoten

Kommentar von eumle ,

Seit wann gibts verhaltensnoten?

Kommentar von Rendric ,

Gibt es bei euch nicht? Da habt ihr ja Glück gehabt.

Wir hatten die ersten 6 Jahre eine richtige Beurteilung bekommen. Ein schriftlicher Text.

Bis zur 10. gab es dann Noten auf Verhalten und Mitarbeit. Nur die letzten 2 Jahre gab es keine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten