Kann meine Mutter mich einfach so rauswerfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, erstmal tut mir leid kein dass du deiner Stress mit deiner Mutter hast. In welchem Sinne machst du "nix", putzen, aufräumen, lernen?? Putzen und aufräumen gehört leider zum leben dazu und deine Mutter hat ja auch keine Lust hinterher zu räumen hattest du ja bestimmt auch nicht, Aufgaben muss man sich nunmal aufteilen, dauert foch auch nicht so lange, halbe stünde pro Tag mal Spülmaschine ausräumen, Sachen wegräumen, Staubsaugen etc.. Schultechnisch sieht man an den Noten ob alles ok ist, wen du gute Noten hast kann sie dir es ja nicht vorwerfen. Weisst du, Familie wird das einzige im leben sein der einen wirklich halt gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannickmeister
30.08.2016, 08:59

mach ich alles und hab nen 2,4er Schnitt

0
Kommentar von Romaschka42
30.08.2016, 11:18

mmhh ja das ist blöd. Hast du denn mal gefragt welche Sachen genau du nicht machst bzw. was sie sich vorstellt?

0
Kommentar von Yannickmeister
30.08.2016, 12:47

habs versucht aber sie sagt nur sie will nicht disskutietren

0

Die Gerichte gehen grundsätzlich davon aus, dass man bis 25 zu Hause wohnen kann, also kriegst du vom Amt als alleinlebende Arbeitslose erst einmal nichts. Eine Ausnahme bestünde, wenn zu Hause wohnen unzumutbar ist, aber das dürfte hier nicht erfüllt sein, das wäre etwa bei häuslicher Gewalt der Fall.

Deine Mutter ist tatsächlich unterhaltspflichtig. Wenn sie sich weigert, die Naturalunterhalt zu geben, muss sie ihn dir auszahlen. Wenn du bei deinem Vater wohnst, muss er aber nicht zahlen, wenn sie dich beide nicht wollen, müssen sie ihn dir auszahlen, aber es dürfte dennoch nicht reichen für eine eigene Wohnung etc.

Unter 17 ist das Jugendamt für dich zuständig, ein betreutes Wohnen käme in Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannickmeister
30.08.2016, 09:01

Was ist den dieses betreute Wohnen?

0

Vom Amt bekommst du nix-

Würde teuer, wenn alle 17jährigen, die Stress mit Mami haben, eine Wohnung gestellt bekämen.

Werd erwachsen, versteh dich mit deinen Eltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beide Eltern müssen sich einigen wo du wohnst- sprich beide sind verantwortlich, dass du ein Dach über dem Kopf hast und mit Lebensmitteln versorgt wirst. Das ganze bis zu deinem 25. Lebensjahr oder bis du eine Ausbildung abgeschlossen hast. Du hast im Gegenzug aber auch kein einklagbares Recht, dass dir die Eltern eine eigene Wohnung oder dir irgenwelche Geldleistungen zukommen lassen müssten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für Minderjährige Ausnahmefälle für eine alleinige Wohnung, aber du musst zuerst zum Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
30.08.2016, 08:41

Eine eigene Wohnung wäre hier unrealistisch, das würde eher auf ein betreutes Wohnheim hinauslaufen.

0

Solange du keine Ausbildung hast, sind deine Eltern für dich zuständig, soviel ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?