Frage von Oliver1981 17.11.2010

Kann man Telekomvertrag wegen einer Trennung kündigen?

  • Antwort von blankenberg 26.03.2013

    Klar, das ist ein Sonderkündigungsrecht. Wegen Wohnungswechsel kündigen. Habe ich auch schon gemacht.

  • Antwort von Oliver1981 27.01.2011

    Also alles auf Anfang...Ich (Wir) wollen zu einem günstigeren Anbieter...da wir jetzt wieder zusammen Wohnen und uns die DEUTSCHE TELEKOM jedes mal aufs neue in die Ecke drängt und den Vertrag um 2 Jahre verlängert, ist meine Frage WARUM UND IST DAS RECHTENS??? Ich will keinen Vertrag mehr bei der scheiß Telekom...aber irgendwie lassen die mich da nicht raus...

  • Antwort von grini83 26.11.2010

    Du hast kein Sonderkündigungsrecht in diesem Fall. Was kannst du machen? Du hast eine Mindestvertragslaufzeit (MVLZ 24 Monate) hast du jetzt zb 13 Monate deinen Anschluss, kannst du die Telekom darum bitten die die letzten Monate bis zum Ende der MVLZ in Rechnung zu stellen. Das wird dann dort explizit ausgerechnet. Wenn du die Summe gezahlt hast, wird der AS auch gekündigt.

  • Antwort von Oliver1981 17.11.2010

    unser problem ist.. ich ziehe zu meinem bruder=internet und teleflat vorhanden und sie zieht zu ihren eltern zurück= auch internetflat .... dann kann ich selber nur hoffen das die Telekom großzügig ist und helfen tut

  • Antwort von symbolismus 17.11.2010
    • probieren und nachfragen kannst du auf jeden fall... -vermutlich ist es eine art kulanz-und ermessens-entscheidung der telecom-seite... -würde dir empfehlen wollen, gleich diese bitte um kulanz anzubringen... habe 82 ("-GNADE VOR RECHT-" ebene) in ansonsten menschlich gesehen aussichtslosen fällen gemacht, wo sich einerseits mein im -recht-sein nicht abzeichenen liess, andererseits ich die energie für längere auseinandersetzung auch gar nicht gehabt hätte... alles gute..
  • Antwort von michi89 17.11.2010

    wenn du der telekom nachweisen kannst das z.b. dein bruder bei ihnen einen gleichwertigen vertrag hat kannst du deinen kündigen

  • Antwort von Panikgirl 17.11.2010

    Wenn der Vertrag ausläuft - also fristgerecht kündigen. Derjenige, der auszieht, kann ja den mit rübernehmen. Klar, Du kommst beim Bruder unter und der hat sicherlich auch einen - aber ich glaube, bei sowas haste keine Chance-:(

  • Antwort von possmann 17.11.2010

    Wenn ihr einen klassischen Telefonvertrag habt (also ohne Internet usw) ist die Kündigungsfrist in der Regel 7 Tage! Einfahc bei der Telekom anrufen und der Anschluss wird automatisch nach 7 Tagen abgeklemmt! Wenn ihr einen DSL-Vertrag habt und so Verträglich gebunden, habt ihr keine Ausstiegsklausel und seit auf Kulanz angewiesen, aber die Telekom muss es nicht machen! Einer von euch, kann aber den bestehenden Vertrag auf die neue Wohnung umschreiben lassen

  • Antwort von db180669 17.11.2010

    sprichst du von einem handyvertrag oder einer festnetzgeschichte. bei der festnetzgeschichte ist der grund egal. da keiner von euch mehr in der wohnung wohnt danach.

  • Antwort von Gruselkater 17.11.2010

    Ich würde das im Geschäft oder bei der Hotline fragen. Da bekommst du immer mehr Infos, als wenn du dich hier auf Aussagen Dritter verlässt.

  • Antwort von DPawi 17.11.2010

    nein, wieso auch? Wenn der Vertrag auf euche beide läuft, haftet ihr beide. Wenn der Vertrag nur auf einen von euch läuft, dann muss derjenige den Vertrag mitnehmen in die neue Wohnung.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!