Frage von 12345xxxx, 135

Kann man sich bei einem Verdienst von 1900 netto im Monat einen Wagen in Höhe von 40.000€ - 50.000€ leisten?

Natürlich dann mit Finanzierung d.h. Jeden Monat etwas abbezahlen, abgesehen jetzt mal vom Spritverbrauch und von der Versicherung allgemein nur um den Kaufpreis jetzt. Wäre es möglich in der Regel für so einen Wagen dann jeden Monat 500-600€ zahlen zu können ?

Antwort
von Interesierter, 135

Möglich ist vieles. Wir wissen nun leider nicht, welche sonstigen Ausgaben du zu tätigen hast, welche Verpflichtungen zu hast was du auf die hohe Kante legen willst etc. Wie hoch ist die Miete? Was brauchst du für Nahrung und Kleidung? Was gibst du für kulturelle Dinge oder für Bildung aus? Wie sieht es aus mit Kosten für Handy, Internet, Strom, Versicherungen. Was gibst du für die schönen Dinge des Lebens wie z.B. mal schön essen gehen oder ins Kino, ins Theater etc. aus?

Grundsätzlich wirst du, wenn du nicht mehr als 20.000 km im Jahr fährst, mit weiteren 200 € für die Betriebskosten des Fahrzeuges rechnen müssen.
Das heisst, dein Auto würde ich im Monat 700 - 800 € kosten.

Es stellt sich auch die Frage, ob du wirklich 40% deines Einkommens in ein Auto stecken willst, mit dem du letztlich nur von A nach B fahren kannst. Alles, was du ins Auto steckst, musst du an anderer Stelle einsparen. Du kannst jeden Euro nur ein einziges Mal ausgeben.

Kommentar von aribaole ,

Da kommen noch die Kreditzinsen dazu. Das schafft er nicht mit seinem Verdienst!

Antwort
von stertz, 119

Bei dem Preis kommst du mit der Rate nicht aus, da werden bei einer Finanzierung so um die 7-800€ fällig, und das auch nur bei entsprechender Anzahlung. Mit einem Verdienst von 1900€ kann man sich keinen Wagen für 50tsd€ leisten.

Antwort
von franneck1989, 102

Nein. Es ist absolut krank, sich ein finanziertes Auto im Wert des doppelten Nettogehalts vor die Tür zu stellen. Das finanzielle Risiko ist sehr hoch, allein der Wertverlust in den ersten Jahren und die Reparaturkosten werden dir irgendwann finanziell zu schaffen machen.

Antwort
von Hokkai, 78

Wenn Du das Geld übrig, warum nicht? Die Frage stellt sich nur, ob das sinnvoll ist? Abgesehen von Sprit, Steuern und Versicherung ist der Verschleiß zu beachten. Nicht zu vergessen die Räder. Wenn Du zu Hause wohnst und 1900.-€ ausgeben kannst, kein Problem. Aber wie lange willst Du den Wagen abbezahlen, und was bringt die Zukunft? Wäre ein Jahreswagen oder guter Gebrauchtwagen nicht die bessere Alternative?

Antwort
von TheHeckler, 80

Also ich verdiene mehr Geld, mein Wagen kostet allerdings auch nur die Hälfte deines veranschschlagten Betrags. Alles in allem liege ich inkl. der Monatsraten bei ca 450€ (Reparaturen sind auch drin).

500-600€ halte ich für möglich, kommt aber auch allerdings auf eine eventuelle Anzahlung an. Das solltest du dir mal ausrechnen lassen.

Aber ehrlich gesagt, das Kaufen eines Autos ist leicht, das Unterhalten auf lange Sicht ist das schwierige. Je nachdem, wieviel du fährst und wie hoch du in der Versicherung eingestuft wirst, können da auch mal 1000€ pro Monat nur für das Auto und den Unterthalt von diesem zusammenkommen. Das wären mehr als 50% deines Netto nur für das Auto....

Antwort
von MrZurkon, 90

Wenn du monatlich 500 Euro für den Kredit übrig hast dann ja.Dazu kommt aber noch Versicherung ,Sprit Unterhaltskosten (Reparatur etc) 800 Euro solltest du dann monatlich einplanen. Du würdest quasi nur noch für das Auto arbeiten ....ist es das Wert?

Antwort
von Joergi666, 97

wenn man sonst keine Wünsche im Leben hat bestimmt. Bei meinem besten Freund in der Firma arbeitet eine Produktionshelferin - wobei ihr Mann wohl auch Hilfsarbeiter ist und die beiden haben sich nach langem sparen einen Ferrari gekauft - gönnen sich aber sonst wohl nix.


Antwort
von Gerneso, 66

Bei dem Gehalt machen das nur Menschen, die gerne mehr darstellen möchten, als wirklich vorhanden ist...... Aber wer's braucht.

Antwort
von nurromanus, 51

Wäre es möglich in der Regel für so einen Wagen dann jeden Monat 500-600€ zahlen zu können ?

Bist ein lustiges Kerlchen. Woher sollen wir denn wissen, welche Ausgaben Du im Monat hast? Bzw. wie viel Dir dann übrig bleibt? Das kannst nur du selber wissen. Einfach soviel dazu: 1900 Euro Verdienst - Damit Auto abzahlen, Unterhalt, Steuer, Versicherung, Reparaturen, Service - ein grosses NEIN, das geht in die Hose.

Antwort
von aribaole, 57

Bei dem Verdienst noch 5-600€ Raten?
Was ist mit Miete,Strom,Wasser,Lebensmittel?
Bei 40 -50.000 € kommen noch Zinsen hinzu, so das du locker (geschätzt) über 60.000 kommst . Rechne aus: 60.000 get. durch max. 72 Monate Laufzeit, da werden die 5 - 600€ Monatl. nicht reichen.
Auch must du eine längere Krankheit Einkalkulieren, was dann?
Entweder du wirst sofort das doppelte Verdienen, oder kauf dir ein Auto für max. 20.000€ .
KOOFSCHÜTTEL

Antwort
von dellta, 54

Vor 7 jahren mit 18 hab ich ein Auto mit Kredit genommen Preis 30 000Fr. Ich lebe ich der Schweiz meine einkommen waren 4000Fr in Monat. Aber das kann man nicht mit Deutschland vergleichen wegen den Rechnungkosten und leben kosten allgemein. Hatte auch Freude bis mein Auto kaputt ging nach paar Monate die Kosten waren 4000Fr ohne Ratten durften Sie nicht machen wen man das erste mal bei Bmw Garage geht. Kurzezet später Motorkolbe Defekt Reparaturkosten knappe 6000Fr Occasionmotor trotz meinem Garantie. Auch danach hatte ich noch paar Schäden die ziemlich teuer waren. Ich märkte das ich nur noch für mein Auto Arbeite. Meine Kreditrate war 500fr bei einkommen von 4000.- also das ist ein unterschied mit dem was du verdienst. Meinem Vater war das S.... egal weil er warnte mich immer das ich es nicht tun sollte. In 3 Jahren wäre das Kredit abgezahlt gewesen durch die Reparaturkosten und weil ich die Ratten nicht mehr Bezahlen konnte da musst du nur 1 nicht bezahlen und der Täufelkreis fängt erst an. Bin erst seit 1 Jahr fertig mit abzahlen. Wegen Schulden hab ich am Schluss mein Auto über 45 000 bezahlt. Mit Reparaturen und alles über 65 000.-. Hab es bereut und nie wider. Ich bin noch gut raus gekommen ich kenne jemanden der heute 48 Jahre ist und immer noch sein ersten Auto schulden am bezahlen ist seit er 18 Jahren ist. Ich hoffe du machst das nicht. 

Antwort
von jbinfo, 47

40.000,- Euro Finanzierung bedeutet ca. 850,- Euro monatliche Rate bei einer Laufzeit von 60 Monaten. Den Rest rechne einfach selber mal nach ob dir dann noch etwas übrigbleibt.

Antwort
von BurningAfter, 89

Reell betrachtet eher nicht. Es kann immer passieren, dass man einen Unfall baut, plötzlich mehr für die Versicherung zahlen muss oder die Lebenserhaltungskosten steigen und man daher weniger Geld monatlich zur Verfügung hat. Auch wird der Wagen wahrscheinlich unbrauchbar bevor er überhaupt abbezahlt ist.

Antwort
von lesterb42, 31

leasing ist eine alternative. mal bei guterate24 stöbern.

Antwort
von anti45, 42

kann man schon, ich würde es nicht machen sondern eine Nummer kleiner nehmen !

Antwort
von BlackStarxX, 47

In der Regel ja.
Schau doch mal hier vorbei
https://kredit.check24.de/kredit/autokredit/?kp=40000&lz=72&vz=1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten