Frage von Kloppo25194, 40

Kann man eine geschriebene Prüfung anfechten ?

Ich habe eine Prüfung geschrieben. Jedoch bin ich während der Prüfung krank geworden und hatte mir Übelkeit und Kreislaufproblemen zu kämpfen. Der Prüfer sagte mir,dass ein Rücktritt nur vor Prüfungen möglich sei und nicht während der Prüfung. Ich versuchte meine Kreislaufprobleme dann abzustellen aber dies hatte kein Erfolg. Ich war gut für die Prüfung vorbereitet. Ich habe die Prüfung komplett zu Ende geschrieben. Ich habe dann ein Attest nachgereicht. Jedoch sagt mir das Prüfungsamt, dass kein Attest oder sontiges für ein Nichtbewerten der Klausur reichen würde. Da ich die Prüfung geschrieben habe, wird diese auch gewertet, egal ob ich krank war. Was könnte ich noch machen, damit die Prüfung nicht gewertet wird ? Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von promooo, 22

Naja, bei uns im Studium, wenn du an der Prüfung teilgenommen hast, konntest du nicht mehr (auch krankheitsbedingt) zurücktreten. Also einmal teilgenommen, zählt die Prüfung, egal was dabei passiert. Du musst im Voraus entscheiden, obs dir gut geht oder nicht. Ist auch unwahrscheinlich, dass es dir richtig gut ging und du plötzlich während der Prüfung heftig erkrankst.

Antwort
von Goodnight, 22

Du musst die Regeln akzeptieren.

Antwort
von helferboy, 14

Das Problem ist, dass viele so eine Lücke ausnutzen würden. Deshalb kann man da glaube ich nicht allzu viel machen

Antwort
von LonelyBrain, 32

Klar kannst du sie anfechten. Ob erfolgreich oder nicht ist allerdings fraglich.

Kommentar von Kloppo25194 ,

Ich habe schon Einspruch beim Prüfungsamt eingelegt mit der Argumentation,dass ich während der Prüfung erkrankt bin und ein Beenden der Prüfung für mich somit nicht möglich war. Wie stehen die Chancen im Normalfall dass die Prüfung angefechtet wird ?

Kommentar von LonelyBrain ,

Woher soll ich das denn wissen? Ich arbeite doch nicht im Prüfungsamt.

Kommentar von promooo ,

Gegen Null

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten