Frage von michahb64, 45

Kann man durch Währungsumtausch Gewinn machen, z.B. Euro gegen Dollar und umgekehrt?

Antwort
von RudiRatlos67, 31

Ja....
Nennt sich Forexhandel und ist neben Aktien- Indizes-, Derivate- und Rohstoffhandel bei jedem Broker möglich.
Neben EUR/USD lässt sich auch
USD/GBP
EUR/GBP
EUR/JPY
USD/JPY
USD/CND
und alle anderen Währungspaare handeln

Meist als Hebelprodukte, bei denen man nicht den gesamten Wert kaufen muss, sondern immer nur als Differenzkontrakte (CFD)

Antwort
von kevin1905, 19

Forexhandel. Ohne Hebel kaum lohnenswert. Mit Hebel durchaus riskant.

Sportwetten würde ich bevorzugen.

Antwort
von TimmyEF, 29

Da müssten ziemlich starke Kursschwankungen vorliegen. Dann würdest du kleine Gewinne machen.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Wie erklärt man einer Milchkuh das Tauchen ???

Es reichen bewegungen von weniger als 1 cent um sehr gute Tagesgewinne zu realisieren

Wenn ich von einem sehr guten Tagesgewinn spreche habe ich mein gesamtes Kapital um mehr als 1% am Tag vergrößert

Antwort
von AleAnd, 30

Na klar.

Du musst nur aufpassen, dass du nicht falsch denkst. Es gibt ja z.B. einen EUR/USD Kurs und einen USD/EUR Kurs. Je nachdem, ob du EUR in USD oder umgekehrt tauschen willst, musst du den richtgen "Maßstab" betrachten.

Der bekannte EUR/USD Kurs (aktuell bei 1,12555) bedeutet, dass du für einen Euro 1,12555 Dollar bekommst (vor Kosten).

Hoffe, dass hilft dir?

LG

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Du musst nur aufpassen, dass du nicht falsch denkst.

Denken ist beim Handel von Börsenprodukten grundsätzlich der falscheste Ansatz. Das ist die Kunst dabei.
Wer denkt hat Emotionen und wer unter dem Einfluss von (zu vielen-) Emotionen handelt, der hat schon verloren. Man benötigt eine Strategie und muss täglich trainieren diese Strategie emotionslos zu verfolgen ohne davon abzuweichen.

Du musst nur aufpassen, dass du nicht falsch denkst.

Man hat nur die Möglichkeit mit dem Trend zu handeln, daraus ergeben sich Longpsotitionen (Kaufen) oder Shortpositionen (verkaufen was man garnicht hat, sog. Leerverkäufe)

Das einzige auf das man aufpassen muss ist, das die Verluste kontrollierbar bleiben und nicht zum Ruin führen. Gewinne lassen sich nicht kontrollieren.

Antwort
von Tarsia, 36

Da eigentlich immer ne wechselgebühr fällig wird nicht

Antwort
von Tannibi, 33

Ja, wenn du die Bank bist. Sonst nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten