Frage von Chrissi9003, 143

Kann ich mein ganzes Geld zurück verlangen, wenn der Paketdienst das Paket nicht durch den Zoll bekommt?

Ich habe vor ca. 40 Tagen ein Tablet beim Online-Versandhändler Gearbest bestellt. Nach ca. 10 Tagen kam die Nachricht, dass das Tablet nicht geliefert werden kann und man mir dafür ein anderes schicken will. Ich willigte ein und bekam ca. 5 Tage später eine Versandbestätigung. Das Paket wurde mit PostNL verschickt. Ich hielt die Sendungsverfolgung immer im Auge und irgendwann stand da, dass das Paket in Deutschland ankam, aber nicht zugestellt werden konnte. Dies passierte zwei mal und dann wurde es vor kurzem einfach wieder zurück geschickt an Gearbest. Als ich die Sendungsverfolgung bei DHL anging, wurde mir gesagt, dass das Paket nie den Zoll im Frankfurter Flughafen verlassen hat. Es wurde bei mir keine Benachrichtigung vom Zoll oder sonst irgendetwas hinterlassen und ich schrieb jetzt mit Gearbest. Diese meinen jetzt, dass das Paket zu ihnen zurück geschickt wird, leider aber zerstört werden muss, wegen der hohen Zollkosten. Sie meinen, dass der Versandunternehmen Schuld ist und ich keinen versicherten Versand ausgewählt hätte und daher jetzt nur einen Teil erstattet bekommen kann. Sie haben mir angeboten, dass ich von den 88 Dollar die ich schon bezahlt habe noch einmal 44 Dollar bezahle und ein neues Tablet geschickt wird oder die restlichen 44 Dollar "weil sie ja so nett sind" mir als Guthaben bei ihnen gutgeschrieben wird. Da ich mit Paypal bezahlt habe, bin ich jetzt versucht, das ganze über den Paypal Käuferschutz rückgangig zu machen. Wie sieht es für mich rechtlich aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 74

Mit der Rückzahlung wirst Du Schwierigkeiten bekommen, da der Absender einen Sendebeleg vorweisen kann. Er hat also ordnungsgemäß abgeschickt - und das ist für PayPal maßgebend. Wenn Du in China bestellt, sind das fast immer Fälschungen, die der Zoll entweder zurückschickt oder zerstört. Dich trifft keine Schuld, außer dass Du in China bestellt hast.

Kommentar von Chrissi9003 ,

Naja aber ich mache doch Ansprüche immer dem gegenüber geltend, mit dem ich den Vertrag geschlossen habe. Deshalb muss doch Gearbest mit dem Versandunternehmen das ausmachen, wenn die das verbockt haben. Und ich habe kein Plagiat bestellt. Es ist ein ganz normales Tablet, welches nunmal in China hergestellt wird. http://www.gearbest.com/tablet-pcs/pp_343663.html

Kommentar von dresanne ,

Den Anspruch auf die PayPal-Rückzahlung stellst Du bei PayPal, nicht beim Verkäufer. Und für die ist maßgebend, dass der Verkäufer einen Versandbeleg vorweisen kann. Wenn Du schreibst, dass der Zoll es zurückgesendet hat, dann war es eben kein Original. Ich glaube Dir gern, dass Du kein Plagiat bestellt hast, aber wahrscheinlich wollten sie Dir eins andrehen. Und da spielt der Zoll nicht mit.

Kommentar von Chrissi9003 ,

Ja, ist ja richtig. Aber die könnten das Paket ja zurück bekommen, wenn sie die Zollgebühr entrichten. Dass die das dann zerstören lassen, ist ja deren Sache. Das Paket ist ja nicht abhanden gekommen. Es ist ja da gewesen. Deshalb ist der Versand ja auch noch nicht abgeschlossen.

Kommentar von dresanne ,

Das ist Unsinn, was die Dir schreiben. Wenn das Paket zurückgesendet wird, fällt auch kein Zoll an. Für was denn? Der Zoll wird das Gerät zerstört haben, weil es ein Plagiat ist, und das teilen sie Dir nicht mit.

Kommentar von Chrissi9003 ,

Ok danke erstmal! Ich werde das ganze jetzt mal über den Käuferschutz bei Paypal versuchen und wenn es da nicht klappt, werde ich mir was anderes überlegen müssen.

Kommentar von Chrissi9003 ,

Ich habe gerade nochmal beim Zoll angerufen und die meinen, wenn da was falsch gewesen wäre mit dem Paket, dann hätte ich eine Benachrichtigung erhalten vom Zoll. Die können nicht einfach irgendwas zerstören, so der Zoll.

Kommentar von dresanne ,

Haben sie Dir auch gesagt, warum dann das Paket zurückging, wenn es keinen Grund gibt?

Kommentar von Chrissi9003 ,

Nein leider nicht.

Kommentar von Chrissi9003 ,

Nach mehrfachem nachdrücklichen Drängen und Erklären, bekomme ich jetzt mein Geld per Paypal zurück! Also hartnäckig bleiben lohnt sich und lasst euch keinen Bären aufbinden! (;

Antwort
von Glyphodon, 50

Als ich die Sendungsverfolgung bei DHL anging

Ich werde das ganze jetzt mal über den Käuferschutz bei Paypal versuchen

Ich glaube nicht, dass du über Paypal dein Geld zurückbekommen wirst weil der Verkäufer den Versand mittels Sendungsnummer nachweisen kann.

Der PayPal-Käuferschutz schützt den Käufer, falls ein gekaufter Artikel nicht versandt wurde oder der gelieferte Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung des Verkäufers abweicht, siehe hierzu Ziffer 4.

Beides trifft hier nicht zu.

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/buyerprotection-full?locale.x=de_DE

Antwort
von Thraalu, 98

Der Verkäufer hat dafür zu sorgen, dass die ware bei dir ankommt, Zoll oder ähnliche angelegenheiten lassen sich kalkulieren und sind somit vom Verkäufer zu tragen.

Du müsstest ihm aber noch eine Chance lassen, den Artikel direkt zu schicken, ansonsten kannst du natürlich von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Artikel kostenlos bzw. das Geld zurückerstatten. Auch über Paypal!

Kommentar von dresanne ,

Was für ein Unsinn! Zoll  und Einfuhrsteuer trägt immer der Importeur, also der Käufer!

Kommentar von Chrissi9003 ,

Ist ja richtig, ich hätte ja die Zollgebühren bezahlt, wäre das ganze erst mal zu mir gekommen. Aber es kam ja nicht einmal aus dem Zollamt in Frankfurt raus.

Kommentar von Thraalu ,

Ja ist richtig, dass mit den Zollgebühren der Importeur stimmt schon.

Allerdings hat er trotzdem ein Widerrufsrecht und dort ist es so zu gestalten, dass der Verkäufer jegliche Kosten zu tragen hat.

Ich würde das Geld über Paypal zurückverlangen (habe ich auch schon einmal gemacht als irgendein Kleidungsstück aus China kam)

Paypal erklärt, dass die Ware nicht zu dir gekommen ist usw. Fertig Fall erledigt

Antwort
von Odenwald69, 83

sorry aber selbst schuld wenn man was aus China bestellt.

Meiner meinung nach wurde hier gefackte ware verschickt und der zoll hat die ware vernichtet da erzählt man dir auch wieder bulshit .  Rechtlich versuche es mal über paypal dein geld wieder zu bekommen. 

Das andere ist sorry bulshit mit dem unversicherten Versand, der Verkäufer haftet immer für den versand, nicht der Kunde.

Antwort
von hanfmannlein, 83

Soweit ich weiß musst du dich vorher informieren was du wie in dein Land importieren darfst und es gegebenfalls vorher beim Zoll anmelden (und natürlich die zollgebühren bezahlen)

Kommentar von meini77 ,

Unfug.

Kommentar von hanfmannlein ,

Man kläre mich auf...

Kommentar von Chrissi9003 ,

Ist richtig, aber es war nur ein Tablet. Ein Tablet, welches häufig über diesen Händler schon in Deutschland bestellt wurde. http://www.gearbest.com/tablet-pcs/pp_343663.html Es ist kein Plagiat und verstößt auch sonst gegen keine zollamtlichen Richtlinien. Theoretisch hätte es dann einfach entweder zu mir geschickt werden müssen und ich hätte die Zollgebühren beim Paketdienst entrichtet oder es wäre zu meinem Zollamt geliefert worden und ich hätte es dort abholen müssen. Beides war nicht der Fall.

Kommentar von Laestigter ,

Bei mir ist ein Handy (kein Klon, ein Cubot X6 ) auch beim Zoll gelandet. Beim öffnen im Beisein des Beamten wurde dann festgestellt, daß zwar das Gerät, aber nicht das Ladegerät eine "CE" Beschriftung hatte. (Der ganze Verpackungskarton hatte auch den "CE" Aufdruck). Sendung wurde nicht ausgehändigt, da Ich als "Importeur" nachweisen sollte, daß hier die gesetzlichen Vorgaben bez. Abschirmung erfüllt wären.

Nach kurzem Briefwechsel wurde dann vorgeschlagen, daß entweder vernichtet oder zurückgeschickt werden kann.

Kann also manchmal ein kleines Detail sein, daß eine Sendung nicht durchgeht. Habe den Schriftverkehr dann dem Verkäufer gemailt (keine Ahnung, ob der Deutsch konnte) und der hat vollständig erstattet.

Allerdings trotzdem seltsam, dass das nicht an dein zuständiges Zollamt ging...

Tip - Über Feedex gehts meistens durch, teilweise sogar ohne Zoll. (Liegt wohl daran, daß das aus Asien erst mal in einer Hauptstelle in England landet und von dort in Europa verteilt wird). Aber Feedex kostet extra!

Antwort
von WosIsLos, 31

Kauf dein Klump besser im eigenen Land.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community