Frage von NameIstBesetzt, 169

Kann ich das Sorgerecht für meine kleine Schwester beantragen?

Huhu ihr lieben. Heute bekam ich die erschütternde Nachricht, dass meine kleine Schwester (4 Jahre alt) von meinen anderen geschwister mies behandelt wird. 2 Beispiele Hätte ich.. Das erste Beispiel : mein 17 jähriger Bruder musste sie von der KITA abholen und als sie nicht so gehört hatte, wie er wollte schubst er sie nur rum und brüllt sie voll. Meine 13 jährige Schwester musste sie mitnehmen ins Freibad und hat das ganze geld nur für sich ausgegeben statt der kleinen was zu geben. Das beunruhigt mich total und würde zu gern wissen was se noch alles mit ihr machen. Weitere Infos habe ich leider nicht da ich vor einem Jahr ausgezogen und in einer anderen Stadt gezogen bin weil das Leben in dieser Familie die reinste Hölle war..Kontakt zur Familie habe ich gar nicht mehr, von niemandem diese Beispiel Vorfälle erfuhr ich durch meine beste freundin die in dem selben Ort wohnt. Und sie kennt die Familie Situation in und auswendig Sämtliche Details jetzt hier aufzuschreiben würde Stunden dauern. Daher fasse ich mich grob zusammen. Ich selber bin 22 Jahre alt, kinderlos, wohne mit meinem Freund zusammen und um ehrlich zu sein begebe ich mich bald zur Psychotherapie, aufgrund der familiären Vorgeschichte. Und bin mir nicht sicher ob die kleine bei dieser Familie gut aufgehoben ist.. Ich mein. Ihr leiblicher Vater bzw mein Stiefvater ist starker alkoholiker und ist cholerisch veranlagt. Meine Mutter hatte nur Typen dieser Art gehabt. Seitdem mein Stiefvater zu uns zog, war er ihr wichtiger als alles andere.. Selbst die kleine hat sie kaum beachtet. Meine Großeltern und ich haben sie gehabt von säuglingsalter an. Meine Freizeit blieb auf der Strecke weil ich die Verantwortung für die kleinen bekam Wärend sie sich mit meinem Stiefvater amüsiert hatte manchmal blieb sie fast ne ganze Woche weg.. Und war mal 2 mal in der Woche da. Die kleine wird von ihren eigenen Vater total vernachlässigt und er hat auch kein Interesse so wirklich was mit ihr zu machen oder sich um sie zu kümmern. Er bevorzugt nur sein Kind aus einer früheren beziehung. Es tat mir total weh als ich die kleine dort zurücklassen musste, ich mein.. Ich selbst kann keine Kinder bekommen und meine kleine Schwester hab ich so ins Herz geschlossen, als wäre es mein eigenes Kind, wenns nach mir ginge, hätte ich sie am liebsten aus diesem Loch da raus geholt. Sie wird mit Lügen, Gewalt, und Erniedrigungen aufwachsen ohne ende. Das weiß ich jetzt schon. Darum frag ich euch gibt es diese Möglichkeit, auch wenn ich psychisch krank bin? Ich vermisse sie so sehr und bei mir würde sie es so gut haben. Ich kann einem Kind zwar nicht so viel bieten aber dafür bekommt sie das, Was sie von denen nicht bekommen würde. Das Jugendamt war damals auch mal öfters hier wegen Verdacht auf Misshandlung aber es ist ja nichts passiert.. Meine Mutter hat sich ja alles so hingedreht wie Es ihr gepasst hatte.

Ich weiß.. Es ist bisschen lang aber ich hoffe ihr versteht meine Sorge um sie. :(

Antwort
von Monstrus87, 44

Also grundsätzlich sollte das gehen. Aber dafür muss ersteinmal das Sorgerecht deiner Mutter aufgelöst werden. Wie es mit dem Stiefvater ist, weiß ich nicht. Kommt drauf an, ob er sie auch adoptiert

 hat oder ob er ihr leiblicher Vater ist. Erst wenn die Sorgerechtsentziehung vom Tisch ist, kannst du versuchen das Sorgerecht zu beantragen. Leider braucht sowas viel Zeit. Am besten versuchst du es nochmal mit dem Jugendamt. Leg denen alles auf den Tisch. Das mit deiner Psyche würde ich denen nicht sagen. Wenn du an deine Eignung glaubst, wird das eh nicht nötig sein. Ich kenne solche Familien. Vielleicht solltest du wenn möglich noch einen Anwalt dazuholen. Der kann dich noch unterstützen. Aber stell dir das nicht leicht vor. Dem Jugendamt geht es nicht unbedingt darum den Samarita zu machen. Die erfüllen grade mal ihre Pflicht. Das ist eben auch nur ein Amt wie jedes andere. Aber du hast kaum eine andere Wahl. Und für eine Sorgerechtsentziehung braucht es wirklich viel. Beim Jugendamt musst du in den Gesprächen immer das Kindeswohl im Kopf behalten. Deine Mutter wird sicher versuchen dich als die böse Schwester darzustellen, die ihnen nun die kleine Tochter entreißen will. Und man wird anführen, dass du doch auch noch so jung bist. Du brauchst auch Zeugen für deine Behauptungen. Nein, leicht wird das absolut nicht.

Kommentar von NameIstBesetzt ,

Meine Mutter hat mir damals schon die Steine in den Weg gelegt als ich ausziehen wollte. Bekam wegen ihr 4 monatelang kein geld und musste mich bei einer Freundin durchschnorren..  Also wird sie es mir erstrecht schwerer machen. Ich mein.. "ich nehme ja ihre Tochter weg"  und die Auswirkungen wären fatal..  Daher muss ich mir das wirklich durchdenken ob es wirklich was bringt..  Aber ich danke dir für deine hilfreiche Antwort :) 

Kommentar von Monstrus87 ,

Ach ja, was ich noch sagen wollte ist, dass diese Sorgerechtsentziehung am Ende aber nicht vom Jugendamt gemacht wird, sondern ein Richter darüber entscheidet. Natürlich wird er sich hauptsächlich an den Aussagen des Jugendamtes orientieren. Aber wahrscheinlich wirst du dich dort auch noch mal äußern dürfen. Viel Glück.

Kommentar von Hacker48 ,

Der Richter (Familienrichter) hat allerdings nicht den Hauch an Ahnung von solchen Dingen, weil jeder Richter auch Familienrichter sein kann, es bedarf keinerlei Fort- oder Weiterbildung dazu. Das wiederrum bedeutet, dass er sich nicht nur am Jugendamt orientiert, sondern in der Regel dem Vorschlag des Jugendamts folgt. Und das wiederrum bedeutet, dass sie im Prinzip nur das Jugendamt überzeugen muss. Dann hat sie eigentlich schon gewonnen.

(Was nicht heißt, dass es einfach ist.)

Antwort
von XCatSoulX, 56

Soweit ich weiß, kannst du als Schwester kein Sorgerecht beantragen, weil es nur für die jeweiligen Eltern zulässig ist. Du kannst aber mal beim Jugendamt dies und noch mehr über die Verhältnis erzählen, vllt. gibt es doch eine Chance deine kleine Schwester zu dir zu holen? Frag am besten dort mal nach, ich bin mir sicher, die können es dir ausführlich erklären ob und wie es funktioniert ^^

Kommentar von Hacker48 ,

Das Sorgerecht kann grundsätzlich auf jeden Menschen übertragen werden, seien es Großeltern, Geschwister oder Verwandte. :)

Kommentar von XCatSoulX ,

Okey, dann habe ich dank dir etwas dazu gelernt ^^

Antwort
von Hacker48, 19

Kommentar zu dem lieben scharrvogel, aus der Erfahrung heraus, dass manche Menschen unliebsame Kommentare auch mal beanstanden:


1. Sie kann das Sorgerecht beantragen. Ob es klappt ist natürlich wieder eine andere Frage, aber sie kann einen Antrag stellen.

2. Hm, also die Glaskugel, aus der du liest, dass ihre Schwester keinen
Bezug mehr zu ihr hat, sie bereits vergessen hat, sie nicht einmal mehr
erkennt, hätte ich auch gern. Muss ein TOP-Teil sein.

3. Ach ja, kein Kontakt zur Familie ≠ kein Kontakt zur Schwester.

4. Entweder du kannst nicht lesen oder du bist blind. Obwohl, eine Option
habe ich nicht bedacht. Vielleicht fehlt es dir einfach an ausreichend
zerebralen Synapsen, um den Text zu verstehen.

Aber ich helfe dir gern:

- Ihr leiblicher Vater bzw mein Stiefvater ist starker alkoholiker und ist cholerisch veranlagt.

- Seitdem mein Stiefvater zu uns zog, war er ihr wichtiger als alles
andere. Selbst die kleine hat sie kaum beachtet.

- Meine Großeltern und ich haben sie gehabt von säuglingsalter an. Meine
Freizeit blieb auf derStrecke weil ich die Verantwortung für die kleinen
bekam

- Wärend sie sich mit meinem Stiefvater amüsiert hatte
manchmal blieb sie fast ne ganze Woche weg. Und war mal 2 mal in der
Woche da.

- Die kleine wird von ihren eigenen Vater total
vernachlässigt und er hat auch kein Interesse so wirklich was mit ihr zu
machen oder sich um sie zu kümmern.

[no more comment necessary]

5. Alles was sie schreibt ist, dass das Jugendamt bereits mehrmals dort
war, aber bisher keine Konsequenzen eingetreten sind. Das heißt nicht,
dass das Jugendamt keinen Anlass zum Handeln sieht. Davon abgesehen, es
gab in der Vergangenheit dutzende Fälle, in denen das Jugendamt zu spät
oder nicht energisch / nachhaltig genug eingeschritten ist, was viele
Kinder und vor allem Kleinkinder das Leben gekostet hat. Und, wenn das
Jugendamt mehrmals persönlich auftaucht, wird etwas im Argen sein.

6. Zunächst haben die Eltern den Erziehungsauftrag und nicht
der große Bruder. Zum zweiten ist jede Form von Gewalt in der Erziehung
schon länger verboten und steht unter Strafe. Im Übrigen zählt
Anschreien als psychische Gewaltform, hat eine ähnlich schädigende
Wirkung wie physische Gewalt, auch wenn es nicht verboten ist und gilt
pädagogisch gesehen als vollkommen wertlos.

7. Die Aussage "das kind ist 4 und was soll es da mit geld" (sic) ist dermaßen dämlich, dass ich eigentlich nicht darauf eingehen sollte, aber ja, das Kind soll nichts mit Geld, die Schwester sollte jedoch auch mit 13 Jahren genug
Sozialkompetenz aufweisen, um das Geld nicht nur für sich selbst auszugeben und ihr etwas zu kaufen.

8. Stimmt, es kommt in der Regel zuerst eine Familienhilfe. Das setzt allerdings ein Einverständnis der Eltern voraus. Und es ist durchaus möglich, dass das Sorge- oder zumindest das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen wird ohne, dass eine Familienhilfe installiert worden ist.

9. Ja ja, die Glaskugel wieder.

Antwort
von Orchidee57, 39

Hallo, wenn du schon krank bist, wirst du deine Schwester nicht bekommen.

Gehe zum Jugendamt und erkundige dich dort was du tun kannst.

Frage deinen Psychologen ob er eine Möglichkeit hat deiner Schwester zu helfen.

Ich wünsche dir und deiner kleinen Schwester viel Glück

Antwort
von beangato, 45

Sprich mal mit dem Jugendamt bei Dir vor Ort.

Kommentar von Hacker48 ,

Ja, das ist die beste Lösung.

Antwort
von Raketenkalle, 34

Angehörige können das Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen,weis aber nicht wie das mit deiner Krankheit ist.

Viel Glück und gute Besserung

Antwort
von SonjaDieKatze, 58

das ist etwas übertrieben, meine schwester hat mir den fuß gebrochen, ich ihr die zehen, sie mir die nase, ich ihr das schulterblatt  ;) geschwister sind nun mal teilweise so zueinander. solange das jugendamt keinen handfesten hinweis hat wird es wohl auch nichts unternehmen. und ich würde mich erstmal um deine erkrankung kümmern, ich nehme an du liebst das kind auch so sehr weil du selbst keine bekommen kannst. 

Kommentar von Hacker48 ,

LOL

Man sollte nicht von sich auf andere schließen. Und Dinge, wie tagelange Abwesenheit der Mutter oder starker Alkoholismus des Vaters sind durchaus handfeste Gründe. Das alles klingt nach Vernachlässigung und selbst wenn das nicht zutrifft, kann definitiv von psychischer Misshandlung gesprochen werden, wenn die Eltern dem Kind nicht die Aufmerksamkeit geben, die es benötigt oder seine Versuche sogar explizit abweisen ...

Kommentar von beangato ,

geschwister sind nun mal teilweise so zueinander.

Dann muss es bei Euch komisch zugehen.

Meine Kinder haben sich nie was gegenseitig gebrochen.

Und die tagelange Abwesenheit der Mutter ist für Dich auch normal?

Kommentar von SonjaDieKatze ,

ich sage nicht dass es normal ist, ich war aber nicht bei ihnen zuhause. und ja, wir haben viel draussen gespielt, da passiert schon mal was, waren ja dorfkinder und nicht in der stadt eingepfercht. aber wenn das jugendamt nichts findet kann ich hier auch nichts machen, sie wird aufgrund der psychologischen erkrankung das kind trotzdem nicht bekommen. 

Kommentar von Hacker48 ,

Versehentlich und absichtlich sind nicht dasselbe. :)

Und es ist auch nicht richtig, dass sie das Kind grundsätzlich nicht bekommen kann, weil sie psychologische Behandlung in Anspruch nimmt. Es sei denn, bei ihr wird eine handfeste Erkrankung diagnostiziert. Aber davon hat sie in der Frage nichts gesagt ...

Kommentar von beangato ,

Meine Kinder waren auch nicht eingepfercht und waren viel an der frischen Luft. Haben auch gekampelt. Aber zu solchen Verletzungen kam es nie - vlt. auch deshalb, weil manchmal Erwachsene eingeschritten sind.

Selbst wenn sie das Kind nicht bekommt - es muss da raus, sonst verkümmert es.

Kommentar von SonjaDieKatze ,

wir werden ihr aber trotzdem nicht helfen können, und das kind aus der familie zu holen wird nicht leicht werden solange eben keine beweise für das jugendamt da sind, momentan gilt ja aussage gegen aussage

Kommentar von Hacker48 ,

solange eben keine beweise für das jugendamt da sind, momentan gilt ja aussage gegen aussage

Das stimmt so nicht. Das JA war ja bereits involviert ...

Kommentar von SonjaDieKatze ,

und ist wieder abgezogen 

Kommentar von Hacker48 ,

LOL

Ich hoffe, du brauchst nie die Unterstützung von denen. :)

Kommentar von SonjaDieKatze ,

nein, da bin ich auch sehr froh darüber ^^

Kommentar von Hacker48 ,

Ja, man merkt, dass du keine Ahnung davon hast. :)

Kommentar von SonjaDieKatze ,

schön dass du über mein leben so gut bescheid weißt ;) gute nacht trotzdem ^^

Kommentar von Hacker48 ,

Du hast keine Ahnung. Von dem Thema. Selbst wenn du damit schon in Berührung gekommen bist. Hast du offensichtlich keine Ahnung. Dazu reicht schon die lapidare Aussage "und wieder abgezogen", als würde das irgendetwas aussagen. Dir auch eine gute Nacht.

Antwort
von scharrvogel, 29

nein du kannst das sorgerecht nicht beantragen. du hast keinen kontakt zu deiner familie,bist seit einem jahr weg und denkst, dass deine schwester auch nur den hauch eines bezuges zu dir hat? sie erkennt dich nicht und kennt dich nicht, da sie dich schon längst vergessen hat. wenn du weiter keinen kontakt hast, wird sie nichts mehr  über dich wissen.

du nennst keinen grund warum das kind dort raus sollte. das jugendamt sieht keine begründung darin, dass dort etwas gemacht werden sollte. auch ist nicht verwerflich,dass der große bruder das kind anschubst oder anschreit wenn es nicht hört. auch muss deine andere schwester dem kind kein geld in die hand drücken. das kind ist 4 und was soll es da mit geld? irgendwas wird sie schon bekommen haben. woher will deine angeblich beste freundin das alles wissen? bevor deinen eltern das sorgerecht entzogen wird, käme erstmal familienhilfe ins haus. dann käme das kind nicht zu dir, sondern maximal zu familienangehörigen die eine bindung haben oder eben ins heim.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community