Frage von TomMetal, 67

Kann ein "Privatverkäufer" auf Ebay die Rücknahme ausschließen?

Soweit ich weiß ist es für jeden Internetkauf gesetzlich verankert, dass man immer 14 Tage ab erhalt der Bestellung umtauschen kann.

Ich lese jedoch oft sowas wie "Privatverkauf unter Ausschluss jeglicher Garantie und Rückgabe." Hat das Rechtlich irgendwelchen bestand?

Beispielseite: http://www.ebay.de/itm/ASRock-Z97-Extreme4-Intel-LGA-1150-Motherboard-M-2-DDR3-H...

Im Prinzip würde es ja heißen, dass man durchaus die Katze im Sack (z.B. eine Elektronische Komponente wie ein Mainboard, der man von aussen nunmal nicht ansehen kann, ob sie tatsächlich kaputt ist oder nicht) kaufen kann und der Verkäufer trotzdem absolut im Recht stehen würde.

Oder ist es dennoch so, dass ich immer zurückgeben kann, wenn der Artikel defekt ist, den ich erhalte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von konzato1, 41

Ein Privatverkäufer muss kein Rückgaberecht einräumen. Aus diesem Grund ist es immer ein Risiko, teure elektronische Waren gebraucht zu kaufen. Lieber ein paar Euronen mehr ausgeben und Neuware mit Garantie kaufen.

Bei mechanischen Teilen dagegen, Autoersatzteile zb., ist die Gefahr nicht so groß. Weil da wird wohl kaum jemand bewußt ein kaputtes Ersatzteil verkaufen. Außerdem ist hier leichter zu beweisen, dass das Teil eben schon defekt verschickt wurde.

Persönlich kaufe ich seit vielen Jahren gebrauchte Ersatzteile für meine (alten) Autos, aber keine gebrauchten Elektronikteile für den PC. Außer, der Verkäufer wohnt um die Ecke und ich kann es ausprobieren.

Kommentar von konzato1 ,

Schau mal bei deinem gewünschten Artikel nach. Den gibt es noch zweimal zum ähnlichen Preis, "vom Hersteller generalüberholt". Das wäre mir etwas sicherer.

Antwort
von imager761, 34

Soweit ich weiß ist es für jeden Internetkauf gesetzlich verankert, dass
man immer 14 Tage ab erhalt der Bestellung umtauschen kann.

Das ist völlig falsch. Sie gälte ab Erhalt und dabei muss nicht einmal ein Händler Rücknahme oder Umtausch gewähren, nur Sachmängelfreiheit der verkauften Ware und ggf. Rücknahme.

Und genau die darf ein privater Verkäufer eben nach Übergabe gesetzlich ausschliessen.

Antwort
von Vampire321, 38

Ein privater Verkäufer kann die Rücknahme und Gewährleistung ausschließen - und wenn er das in seiner artikrlbeschreibung mit reinsetzt, stimmst du mit Abgabe eines Kaufinteresses seinen "Geschäftsbedingungen" zu

Tust du das nicht, darfst du da nichts kaufen!

Antwort
von dresanne, 21

Diese Rücknahmeklausel gilt aber nicht, wenn der Artikel einen Mangel hat bzw. nicht so ist wie beschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten