Kann ein chat bei der Polizei gegen mich verwendet werden?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo lompin14,

zunächst einmal hast Du vor der Polizei nicht den Status des Angeklagten. Angeklagter ist man, wenn die Staatsanwaltschaft Klage erhoben hat und nicht vorher.

Wenn kannst Du höchstens von der Polizei allenfalls eine Vorladung zur Vernehmung als Beschuldigter in einem Strafverfahren erhalten.

Allerdings langt meines Erachtens nach ein Chatverlauf nicht um von der Polizei beschuldigt zu werden, einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz begangen zu haben. Deshalb halte ich es nicht für sehr wahrscheinlich, dass Du aufgrund eines Chatverlaufes den Status des Beschuldigten erlangt hast.

So ein Chatverlauf beweist zunächst erst einmal Garnichts.

Allenfalls kann der Chatverlauf den Anfangsverdacht auf Begehung einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz  begründen, was wiederum eine Durchsuchung, Deiner Person, Deiner Sachen und auch einer Hausdurchsuchung nach folgender Rechtsgrundlage begründen könnte.

************************************************************************************

§ 102 StPO - Durchsuchung bei Beschuldigten

Bei dem, welcher als Täter oder Teilnehmer einer Straftat oder der Datenhehlerei, Begünstigung, Strafvereitelung oder Hehlerei verdächtig ist, kann eine Durchsuchung der Wohnung und anderer Räume sowie seiner Person und der ihm gehörenden Sachen sowohl zum Zweck seiner Ergreifung als auch dann vorgenommen werden, wenn zu vermuten ist, daß die Durchsuchung zur Auffindung von Beweismitteln führen werde.

************************************************************************************

Erst wenn bei Dir im Rahmen der Durchsuchung Betäubungsmittel gefunden wurden, liegt ein Beweis für dem Verstoß gegen das BTMG vor.

Nur ein Chatverlauf, dürfte wohl kaum ausreichend für eine Verurteilung sein.

Die Vorladung die Du erhalten hast ist nicht bindend. Ich persönlich würde der Vorladung keine Folge leisten, denn die Gefahr ist groß, dass Du Dich mit einer unbedachten Aussage selber belastest und das obwohl noch gar keine Beweise für die Tatbegehung vorliegen.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Viele wissen oder beachten das nicht. Das Netzt - und damit natürlich auch die Foren - ist kein rechtsfreier Raum.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du auf den Bildern eindeutig zu erkennen bist, können sie gegen dich verwendet werden, wenn aber nur Joints da drauf sind, dann hast du diese Bilder alle aus dem Internet ;D.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lompin14,

wenn du etwas unerlaubtes getan hast, dann wird die Polizei das gegen Dich verwenden. Du hast vermutlich gegen das Gesetzt verstoßen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Alles Gute.
Amarenaeis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, darf sie. (Kann ich auch persönlich bestätigen.)

Ob dir die Chatverläufe wirklich gefährlich werden können (und wie gefährlich genau), hängt aber auch davon ab, was genau du geschrieben hast. Besonders übel schauts aus, wenn die Nachrichten auf erwerbsmäßigen Verkauf deinerseits hinweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lompin14
07.04.2016, 04:04

Also ich hab bei der Polizei angerufen und die haben mir gesagt ich bin nur Angeklagt weil ich Cannabis über das Internet bestellt habe aber von konsum haben die nichts gesagt obwohl die bilder und der chat eindeutig daraufhinweisen. Kann der Konsum trotzdem noch zur Anklage hinzukommen?

0

Der Staat kann alles gegen dich verwenden aber selber darf man sogar beim Gericht Beweise nicht benutzen weil die ohne Erlaubnis gemacht wurden (z.B jemand wurde beim lügen aufgenommen etc)

Papa Staat darf natürlich alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuckyLuke90
07.04.2016, 05:07

Leider falsch, es gibt Beweismittelerhebungs- bzw. verwertungsverbote. Zudem gelten die Regelungen der StPO. 

0

Ja, kann sie wüsste ich nicht warum nicht. Die Frage ist, warum hat dein Freund die Bilder nicht gelöscht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alvajaro
07.04.2016, 04:02

Ich schätze mal, weil er genauso blauäugig ist, wie die meisten Menschen und nicht daran gedacht hat, dass das irgendwann zum Problem werden könnte.

0

Ja die Polizei kann das. Aber da es sich um Kleinstmengen handelt, wird das als kleine Geldstrafe enden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung