Jobcenter verlangt (nicht vorhandenen) Erbschein oder Nachweis über den Nachlass des Vaters?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gehe zum  zuständigen Gericht und verlange den Erbschein oder  lehne das erbe ab aber wen du arbeitslos bist legen den Bewilligungsbeschei dann vor dann kostet es nichts oder sage im Gericht das das Jobcenter den Erbschein sehen will .

Anderseits ohne Erbschein Kein Erbe.

Wen das zb nur ein geringfügiges erbe ist kann es sogar sein das du nichts  an einbussen hast Alter mal 150€ sind als vermögen frei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EstherNele
28.10.2016, 02:08

Vermögen ist es aber nur, wenn es beim Eintritt in den Leistungsbezug schon vorhanden war.

Wenn es während des Leistungsbezuges kommt, gilt es als Einkommen und da es kein Erwerbseinkommen ist, wird es zu 100% angerechnet.

0

Du wirst wohl oder übel zum Amt gehen müssen und dir einen Erbschein holen müssen. Das kannst du selbst tun, muß nicht dein Bruder für dich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gab es ein Testament? Gab es immobilienvermögen? Gab es mehrere Konten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verjigorm
27.10.2016, 17:43

Nein, nein und öhm… ja.

Aber unterm Strich blieben nur Schulden. Bei dem zweiten Konto handelte es sich um ein Konto mit der ersten Ehefrau (nicht unsere Mutter), auf dem aber kein Guthaben war.

Es gab noch ne Kreditrestschuld und das Soll auf dem normalen Verkehrskonto.

0

Ich kann dir nur empfehlen alles kopieren und abstempeln falls du eine Lösung für dieses Problem gefunden hast. Die verlieren nämlich gern Dinge und meinen dann man hätte es nie abgegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung