Frage von MayaLillySLS, 93

Jobcenter Schwangerschaft mitteilen?

Bin ich verpflichtet dem Jobcenter meine Schwangerschaft mitzuteilen?

Antwort
von wilees, 49

Warum solltest Du auf den Mehrbedarf für Schwangere ab der 13. SSW verzichten? Außerdem hast Du zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise auch Anspruch auf eine Erstausstattung für`s Baby. Zudem bist Du in viele Tätigkeitsbereiche wahrscheinlich nicht mehr vermittelbar.

Also solltest Du im eigenen Interesse das JC über die bestehende Schwangerschaft informieren.

Antwort
von beangato, 62

Solltest Du schon machen. Erstens bist Du ja nicht mehr für alles vermittelbar. Zweitens steht Dir ab der 13. Woche Mehrbedarf für Schwangere zu. Drittens kannst Du eine Säuglingserataustattung beantragen.

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-4-alg-2/erstausstattung-mehrbedarf.html

http://www.hartziv.org/mehrbedarf/schwangere.html

Kommentar von MayaLillySLS ,

ich bekomme schon Mehrbedarf aufgrund einer chronischen Erkrankung - trotzdem dann noch weiteren Mehrbedarf?

Kommentar von beangato ,

Würde ich schon sagen - jetzt gehts ja um die Schwangerschaft.

Kommentar von Ri229 ,

Ja, Mehrbedarfe schließen sich nicht gegenseitig aus. Außerdem gibt es wie oben erwähnt eine Schwangerschaftersausstattung und eine Ernstaustattung für das Baby. Das kann ziemlich viel Geld sein und wird nicht als Darlehen gezahlt, sondern als Beihilfe. Würde ich also definitiv angeben.

Antwort
von Gerneso, 46

Ändert sich denn was durch die Schwangerschaft?

Ist der Erzeuger auch Hartz4-Empfänger oder hat der richtiges Einkommen durch Arbeit?

Spätestens ab Geburt des Kindes wäre er dann zuerst in der Verantwortung wenn er Einkommen hat.

Wenn ihr schon vor der Geburt zusammen zieht stellt er sich der Verantwortung bereits früher.

Antwort
von MaraMiez, 44

Naja verpflichtet ist man nicht, aber sinnvoll wäre es. Schwangerschaftsmehrbedarf, Zuschuss zur Erstausstattung, wenn man das beantragt und bei Neuvermittlung kann man auch drauf achten. Ich bekam z.B. kein einziges Jobangebot mehr, nachdem die wussten, dass ich schwanger bin und den Termin für die EGV hat meine Sachbearbeiterin von ganz alleine abgesagt (genauso wie jeden weiteren Termin, den ich hatte...die hat nichtmal verstanden, wieso man mir überhaupt noch Termine gegeben hat).

Nicht dass es mir um sowas gegangen wäre, ich hätt gerne noch ein wenig gearbeitet, eh ich in Mutterschutz gegangen bin, aber die haben selbst gewusst, dass sie mich schwanger nirgendwo mehr hin vermitteln können, da mich eh keiner eingestellt hätte (ich war sehr früh sichtbar schwanger...selbst wenn ich behauptet hätte, ich wäre es nicht, wenn der AG nicht blind ist, hätt ers mir nicht geglaubt).

Antwort
von MayaLillySLS, 39

Ich habe 2014 bereits eine Erstausstattung erhalten , hab ich jetzt erneut Anspruch?

Kommentar von LouPing ,

Hey MayaLillySLS

Von der ersten Babyausstattung müsste noch einiges vorhanden sein. 

Liste das auf, schaue was du zusätzlich benötigst und stelle dafür einen Antrag.

Antwort
von leamarie2904, 49

Ich weiß nicht ob man verpflichtet ist, aber es wäre sinnvoll dies mitzuteilen.

Kommentar von MayaLillySLS ,

warum sinnvoll?

Kommentar von leamarie2904 ,

Damit sie einen weniger anstrengenden Job finden und dich ab der passenden Zeit in den Urlaub lassen.

Kommentar von leamarie2904 ,

Und wenn du hartz4 bekommst, wirst du mehr brauchen sobald das Kind kommt und wahrscheinlich schon früher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community