Frage von einAlien, 10

Je höher PS desto höher der Verbrauch?

Will ein Auto kaufen, das soll aber nicht zu viel verbrauchen. Die Versicherung soll auch nicht zu Teuer sein. Bin Fahranfänger. Auf was muss ich achten? Kraftstoff verbrauch? Baujahr? Danke für eure Hilfe!

Antwort
von Apolon, 8

 Je höher PS desto höher der Verbrauch?

Nein - dies ist so falsch.

Hängt eher mit der Fahrweise zusammen.

Wenn du mit einem Fahrzeug mit 100 PS mit 100 km/h auf der Autobahn fährst ist der Verbrauch niedriger, als wenn du mit 150 km/h die gleiche Strecke fährst.

Auf der Landstraße ist der Verbrauch auch niedriger als im Stadtverkehr.

Wenn du ein Auto suchst, das in der Versicherung nicht so viel kostet, solltest du als Fahranfänger eins suchen das weniger als 80 KW hat und außerdem in der Typklasse  weit unten liegt. Die niedrigste Typ-Klasse ist 10.

Hier kannst du nachschauen, was die Autos für Typ-Klassen haben:

https://www.gdv-dl.de/komplexe-suche/

Antwort
von randomhuman, 4

PS-Zahl sollte nicht zu hoch sein. Erstens braucht man das nicht und zweitens übernimmt man sich dann nicht. Ein geringer Verbrauch ist von Vorteil. Die Versicherung wird, weil du Fahranfänger bist eh überall hoch sein. Ich würde kein zu altes Auto nehmen außer du hast kein Problem damit. Aber bei einem Auto um die 5 Jahre kann noch nicht so viel kaputt gehen und der Verbrauch ist annehmbar. Außerdem würde ich dir zu einem Benziner raten. 

Antwort
von Vando, 2

Wichtig ist dich zu informieren, wie deine ins Auge gefassten Autos in der Typklasse und Regionalklasse eingestuft werden. Diese sollten so tief wie möglich sein. Darauf solltest du dein Hauptaugenmerk legen, denn die Versicherungsbeiträge sind beim Fahranfänger bei weitem das Teuerste. Nicht etwa der Sprit.

Was bringt es, mal angenommen, ein Auto bei einer Jahresfahrleistung von 10.000 km zu kaufen, das 3L/100km weniger verbraucht, wenn man dafür aber 500€ mehr Versicherung zahlen muss? Die Spritersparnis wär in dem Fall 420€ (beim Literpreis von 1,40€). Das wäre also kontraproduktiv. 

Gleichsam sollte man darauf achten, das PS starke Autos zwar im Regelfall mehr Versicherung kosten, es davon aber auch z.T. heftige Ausnahmen gibt. Deswegen nachfragen!

Cool ist es auch ein Auto zu haben, das wenig Pannen hat. Die ADAC Pannenstatistik ist da eine gute Quelle um zu sehen wie oft Autos liegen geblieben sind. Falls du schon konkrete Modelle rausgesucht hast, kannst du dich speziell über diese im Netz informieren. Zu fast allen Autos gibt es Forenseiten, wo Nutzer Erfahrungen berichten. 

Das Baujahr ist, wenn man all das beachtet eher unwichtig. 

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 4

Hey du einAlien,

da findest du viele Hinweise, Infos und Tipps in autokostencheck.de unter Kfz-Versicherung -> Spartipps für Fahranfänger

bzw. hier in dem Link: www.autokostencheck.de/autoversicherung/guenstige-beitraege/auto-versichern-spar...

Gruß siola55

Antwort
von pwohpwoh, 10

Bei gleicher Fahrweise und Geschwindigkeit sind ps-starke Motore oft sparsamer. Das ändert sich aber, wenn man sie ausfährt.

Antwort
von bubukiel, 6

Die PS haben eher weniger mit dem Verbrauch zu tun. Wenn du dir ein Auto kaufst das nicht jeder Fahranfänger kauft ist die Versicherung günstiger.

Empfehlen würde ich dir einen Japaner. Toyota Corolla oder Avensis.

Antwort
von JawaCZ634, 5

Je höher die Leistung, desto höher der Verbrauch meinst du?

Nun ja es mag schon sein wenn du dein Fahrzeug unsachgemäß tunen lässt.

Je niedriger der Wirkungsgrad, desto höher ist der Verbrauch bei selber Leistung. Diese Aussage ist wahr.

Wirkungsgrad Benziner : ca 30%

Wirkungsgrad Dieselmotor: ca 40%

VW, BMW, Seat sind gute Marken. Bei Bild.de gibts eine Liste der Sparsamsten Autos. 

Antwort
von JamesMontgomery, 4

Dieselautos verbrauchen zwar in der Regel mehr, dafür sind die Haltungskosten teurer als bei Benzinern. Du solltest also einen guten Mittelweg finden. Je neuer das Auto desto weniger verbraucht es auch in der Regel.

Kommentar von JawaCZ634 ,

Dieselautos verbrauchen weniger als Benziner, wegen des höheren Wirkungsgrades.

Auch das kann man so nicht sagen (je neuer, desto weniger Verbrauch)

Antwort
von Fraganti, 5

PS ist eine uralte Angabe, die längst nicht mehr verwendet wird. 

KW ist die Maßeinheit für die maximale Nennleistung. 

Maximale Nennleistung, Verbrauch und Versicherungsprämie beeinflussen sich nicht gegenseitig. Achte lieber auf die Versicherungstypklasse der einzelnen Fahrzeugvarianten, dann kannst du richtig sparen, bzw. gibst nicht unnötig zu viel aus. 

Kommentar von bubukiel ,

Diese "uralte" Angabe wird aber immer noch von den meisten Menschen benutzt. Auch von den Autohäusern.

Kommentar von Fraganti ,

Es ist EU-weit gesetzlich verboten die Angabe "PS" gewerblich alleinstehend zu verwenden. Der einzige Schutz der Ewiggestrigen erfolgt momentan noch durch die Gesetzeslücke es gepaart mit der KW Angabe verwenden zu dürfen, aber auch das endet bald. 

Kommentar von bubukiel ,

Ich kenne keinen Menschen in meinem Umfeld der mir spontan die KW-Leistung seines Autos nennen kann. Den Umrechnungsfaktor aber kennen sie.

Kommentar von checkpointarea ,

Kilowatt sind zwar korrekt, jedoch ist ein PS auch klar definiert: Diese Leistung benötigt man nämlich, um eine Masse von 75 kg in einer Sekunde einen Meter in die Höhe zu befördern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community