Frage von Katze3488, 123

Ist Urlaub in Nordkorea möglich ?

Moin :-) Wollte mal wissen ob es eigentlich möglich ist als deutscher normal und "sicher" Urlaub in Nordkorea zu machen ? Glaube mal gehört zu haben,dass das nicht möglich ist wegen Diktatur und so. Bin mir da aber nicht so sicher. Danke für alle Antworten.

Antwort
von PiaPhragm, 77

Du kannst nach Nordkorea reisen, allerdings würde ich das nicht als Urlaub im eigentlichen Sinne bezeichnen. Nach Ankunft wirst du 24/7 überwacht, du wirst dich nicht alleine umschauen können, weil die Tourismusbehörde dir Begleiter zur Seite stellen, die dich nicht nur führen (im wahrsten Sinne des Wortes), sondern auch überwachen und dokumentieren. Handy wird dir nach deiner Ankunft abgenommen und Internet gibt es für dich dort nicht. 

Theoretisch und praktisch ist es aber möglich. 

Gute Reise! 

http://www.nordkoreareisen.de

Antwort
von Hardware02, 64

Es ist möglich, eine Reise nach Nordkorea zu machen. Aber das ist kein Urlaub, wie man ihn sich vorstellt.

Außerhalb des Hotels ist man bis auf wenige Ausnahmen immer in Begleitung der Reiseleiter. Das Besichtigungsprogramm ist straff durchorganisiert; spontane Änderungen sind nicht möglich. Und natürlich wird erwartet, dass man der Kim-Dynastie ein Mindestmaß an Respekt entgegenbringt. Zum Beispiel muss man sich vor den Statuen verbeugen. Wenn man das nicht macht, werden die Reiseleiter wirklich sauer. 

Wenn man sich aber an die Regeln hält, ist es ein unvergessliches Erlebnis und sehr zu empfehlen.

Antwort
von Hugosfreund, 37

Hi,generell kann man Urlaub in Nordkorea machen. Man benötigt ein Visum. Wie einige hier schon richtig beantwortet haben, ist eine Reise in Nordkorea nicht zu vergleichen mit einer in einem freien Land.

Man darf in Nordkorea nur dorthin reisen, wo man hingeführt wird. Man hat immer einen Beobachter dabei und man muß strikt an die Anweisung der Aufpasser halten. Verletzt man die Regeln, folgt eine Ausweisung, oder gar Verhaftung mit Arbeitslageraufenthalt - wie vor kurzem bei einem US-amerikanischen Studenten passiert. Er wollte nur ein Souvenir mitnehmen, was in Nordkorea verboten ist, und wurde für mehrjährige Arbeitslager verurteilt. Es kann aber auch sein, dass das nordkoreanische Regime Druck auf die USA ausüben will, weswegen sie den Studenten nicht einfach ausweist.

Wie auch immer wird die Reise nicht frei sein. Man darf auch mit den Einheimischen nicht unterhalten und wenn doch, tust Du den Einheimischen kein Gefallen, denn sie selbst könnten danach bestraft werden, weil das verboten ist.Abgesehen davon, ist der Hotelstandard mit dem hier nicht vergleichbar und die Kosten sind nicht unerheblich. Die Devisen braucht auch das total verkapselte Land, das zudem wegen UNO-Sanktionen auf solche Einnahmen besonders angewiesen ist.

Antwort
von Revolutionist, 30

Man kann Nordkorea besuchen, ja. Ob man das Urlaub nennen kann, ist eine andere Frage. Bevor man darüber nachdenkt, sollte man sich über die grausamen Foltermethoden des Regimes informieren – und anschließend darüber nachdenken, ob man diese durch seinen Aufenthalt finanziell unterstützen will. Ich persönlich könnte das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. 

Antwort
von Socat5, 71

Möglich ist das wohl, es gibt Reiseveranstalter dafür. Allerdings darfst du da keinen Schritt allein tun, hast immer einen Aufpasser an der Seite.

Antwort
von blablakorea, 30

Ja kann man. Aber die Fase ist, ob du das wirklich willst. Ich würde dir ehr einen Urlaub in Südkorea ans Herz legen.:)

Antwort
von BarbaraAndree, 56
Antwort
von tactless, 52

Möglich ist es sicher schon, aber ob es ratsam ist, ist die andere Frage. Machst du irgendwas falsch, gibt es gleich richtig dicke Ärger. 

Wie der Deutsche der letztes Jahr eine koreanische Flagge klauen wollte, und nun im Straflager vergammelt. 

Kommentar von Hardware02 ,

*does not compute*

Eigentlich weiß doch jeder normale Mensch, dass es nicht erlaubt ist, etwas zu klauen. Und eigentlich weiß man auch, dass Nordkorea kein Land ist, in dem es ratsam wäre, sich nicht an die Gesetze zu halten.

Warum um alles in der Welt macht also jemand so etwas?

Kommentar von ChristianBlue ,

Toll, jetzt habe ich auch noch ausversehen ein "Danke" gegeben.

Er ist Amerikaner und es war ein Banner und keine Flagge. Es war auch nicht letztes Jahr sondern vor zwei Monaten.

Kommentar von tactless ,

Nun sei mal kein Erbsenzähler! Offensichtlich weiß ja jeder was gemeint war! 

Antwort
von Matermace, 59

Möglich ist es, ist aber recht aufwendig und relativ teuer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community