Ist man zur Teilnahme an einer Klassenfahrt verpflichtet?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, leider kriegt man nie alle unter einen Hut, irgendeinen gibt es immer, der quer treibt und seine Bedürfnisse nicht der Gruppe unterordnen kann. Bei uns an der Schule ist es so, dass niemand gezwungen wird teilzunehmen, weil niemand Lust auf schlecht gelaunte, nörgelnde Schüler hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dir die Frage doch schon selbst beantwortet:

Laut § 43. Abs. 1 (SchUG) bin ich verpflichtet.

Im Vordergrund einer Schulfahrt steht das gemeinsame soziale Erleben der Klasse.

Zahlreiche Nationen, unterschiedliche Glaubensrichtungen, verschiedenste gesellschaftliche Schichten treffen Tag für Tag in den Klassenräumen zusammen. Sie lernen voneinander und über einander und vor allem natürlich, was ihre Lehrer ihnen vermitteln. Sie lernen vor allem für ihr späteres Leben. Dazu allerdings gehört nicht nur der Schulalltag mit all seinen Vorgaben und Pflichten, dazu gehört auch einen Teil seiner Freizeit miteinander zu verbringen. Soziale Strukturen erlernen, Eigenverantwortung zu übernehmen und sich dabei gegenseitig ein bisschen besser kennen lernen. Dies kann im Rahmen einer Freizeit mit sportlichem Schwerpunkt geschehen, aber auch durch die praktische Untermauerung des Geschichtsunterrichts oder eben durch eine Fahrt in die Hauptstadt.

Um Schülern aus sozial schwachen Verhältnissen die Teilnahme an kostenpflichtigen Veranstaltungen zu ermöglichen, gibt es an vielen Schulen einen Schulverein, der finanzielle Hilfe beisteuert.

Versuche einfach, Spaß am gemeinsamen Erleben zu haben.

Alles Gute für dich und viel Vergnügen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

spielt keine Rolle, du must mit, oder lässt dich freistellen lassen und besuchst eine Parallelklasse und gehst weiter in den Unterricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es eine schulische Veranstaltung ist, bist du in der Pflicht.

ABER: Du kannst die Mitfahrt auch knicken, wenn du in der Zeit, wo die Klasse weg ist, den Unterricht in einer Paralellklasse besuchst und so der Schulpflicht nachkommst.

Deine Eltern müssen einfach der Schule schreiben, dass sie mit deiner Teilnahme nicht einverstanden sind und dich statt dessen halt in den unterricht schicken werden. Niemand kann euch zwingen, 300€ zu latzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du darfst zuhause bleiben. Musst aber in die Schule gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir müssen nicht wenn wir nicht mit fahren können/wollen müssen wir hat in eine Andere Klasse und dort Unterricht mitmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst zwar mit der Oma in Wien aber ich denke mit deiner Klasse ist das wieder ganz was anderes, ich würde darauf nicht verzichten wollen.

Ob du verpflichtet bist oder nicht, hast du ja schon beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du MUSST nicht mitfahren, wenn du dafür einen Grund hast.
Du bist aber dann verpflichtet, in einer deiner Parallelklassen ganz normal am Unterricht teilzunehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soviel ich weiß musst du nicht mit .

wahrscheinlich musst du dann solange in die parallel klasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soweit ich weiss ist man verpflichtet, da es eine "Veranstaltung" der schule ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nickt mitgehts misst du trotzdem zur Schule oder du lässt dich krank schreiben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?