Frage von Rika1998, 161

Ist es verboten wenn jemand im Internet nach fiktiven nackten Personen sucht die minderjährig sind?

Antwort
von DasMaik0220, 123

Du meinst gezeichnet? Also Shotacon oder Lolicon?

Ist eine gesetzliche Grauzone, es ist nicht illegal es anzuschauen, soweit ich weiß aber es zu verbreiten.

Kommentar von Rika1998 ,

Ja ich meine anime Figuren 

Kommentar von DasMaik0220 ,

Dann brauchst du dir keine Sorgen machen. Das Gesetz ist nicht genau genug beschrieben als dass es deswegen zur Anzeige kommen würde.

Kommentar von Rika1998 ,

Bist du sicher?  

Kommentar von DasMaik0220 ,

Ja das bin ich. Auch relativ eindeutig: was seit mehreren Jahren per google erreichbar ist kann nicht illegal sein.

Kommentar von Rika1998 ,

In Japan ist es verboten glaub ich. Zumindest der besitz

Kommentar von Rika1998 ,

Ich habe im Internet gelesen so einiges, also schlau wird man da nicht wirklich.. aber dein Argument ist gut, wenn es Wirklich illegal wäre könnte es niemals so lange in Google sein , da gibt es ja abertausende bilder von

Kommentar von Gege3210 ,

Aua. Großer Irrtum. Vieles was über google "erreichbar" ist, ist illegal. Google ist ein Suchmotor und kümmert sich einen feuchten Dreck um die Inhalte.

Kommentar von DasMaik0220 ,

Stimmt so nicht. Es ist unmöglich über google echte kinderpornographie oder andere illegale Sachen wie z.B. snuff Filme zu finden. Google ist da sehr vorsichtig.

Antwort
von MrHilfestellung, 95

Ja

"Wer es unternimmt, sich den Besitz an einer kinderpornographischen Schrift, die ein tatsächliches oder wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergibt, zu verschaffen, oder wer eine solche Schrift besitzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft." §184b Abs. 3

Unter "wirklichkeitsnah" fallen meiner Meinung nach auch solche Darstellungen.

Kommentar von Rika1998 ,

Ich meine anime Figuren, nicht wirklichkeitsnah, hätte mich besser ausdrücken solln.

Antwort
von Gege3210, 22

Die Antwort ist einfach ja, in jeder Form, nach eurpäischem Recht und Auslegungen.

Jedoch gibt es staatlich unterschiedliche Regelungen.

In manchen Staaten der USA kann man bereits zu Kittchen verdonnert werden, wenn man ein Bild seines Babys veröffentlicht, oder ein Bild wo man ihm einen Schmatz macht. Ich weiss nicht mehr wo das war.

In Japan scheinen die Regeln noch viel härter zu sein. Jedoch wird manches als Kunst angesehen. Ich mag die Zeichnungen/Aquarelle von Hokusai, hatte die Ausstellung in Paris besucht, den offiziellen Ausstellungskatalog gekauft, und auch die drei Bände seiner "Manga". Da sind auch Nacktbilder von Kindern drin. Auch wenn man "Paradis terrestre" auf Internet sucht, findet man Darstellungen nackter Kinder, darunter welche die im Louvre ausgestellt sind.

Soweit ich unterrichtet bin, gibt es seit Anfang der Fotografie,
Daguerrotypie, Nacktbilder von Kindern, in Familenalben. Auch aus der
ehemaligen DDR, Freikörperkultur usw.

Wo da die Grenze ist weiss ich nicht. Wahrscheinlich kommt es auf die Nutzung der Bilder an, und wie der Maler oder Fotograf dazu gekommen ist, unter welchen Umständen, und was er draus macht.

Jedoch speziell nach Bildern nackter Kinder zu suchen, auch wenn sie fiktiv sind, scheint mir verwerflich zu sein. Wenn sie in der Bibliothek im Regal erhältlich sind, ist der Händler verantwortlich.

Persönlich geht mich das nichts an, ich suche so etwas nicht, ich habe meine liebe Frau und sie hat mich :-)

Antwort
von casala, 65

fiktiv? - das sind  gewöhnlich reale opfer.

Kommentar von asdundab ,

Es geht um Hentaī, also Zeichnungen

Kommentar von Rika1998 ,

Fiktiv-rein erfunden 

Kommentar von casala ,

sry. bin da wohl etwas übers ziel hinausgeraten. hatte das mit unbekannten kindern gemeint. jedoch ist mir nichts bekannt, was hentais udgl. verbietet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community